volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Volleyball Startseite

Beachvolleyball: 27 Jahre bei den Olympischen Spielen

Der Sport ist in Winter und Sommer unterteilt. Zusätzlich zu dieser Trennung gibt es verschiedene Merkmale von jedem von ihnen, und daher gibt es eine große Auswahl an Möglichkeiten, die den persönlichen Vorlieben jeder Person entsprechen. Fans von Sonne, Meer und Sand werden Beachvolleyball mit Sicherheit als einen der ersten Favoriten auf ihrer Liste bezeichnen. Das ist nicht überraschend, da Beachvolleyball eine moderne Sportart ist, die einen aktiven Zeitvertreib in der Natur beinhaltet. Aktive Fans dieses Sports können mit dem Beach Soccer sogar Geld verdienen. Die Regeln des Spiels sind einfach: Auf dem durch das Netz geteilten Spielfeld kämpfen zwei Teams. Ziel jedes Teams ist es, den Ball so oft wie möglich auf die gegnerische Seite zu bringen, um Punkte zu sammeln. Volleyball wurde nicht sofort zu einer olympischen Sportart, sondern erst bei den Olympischen Sommerspielen 1992 in Barcelona, Spanien. Seitdem ist diese Sportart dauerhaft in dieser Liste enthalten, was die Fans zweifellos erfreut. Von 1992 bis heute hat sich beim Beachvolleyball einiges geändert, und wir dachten, warum sollten wir Ihnen nicht solche informativen Informationen mitteilen? Interessant? Dann lesen Sie weiter!


Foto: https://pixabay.com/

Es ist nicht schwer zu erraten, dass Beachvolleyball von normalem Volleyball abgeleitet ist. Trotz der offensichtlichen Leichtigkeit und Heiterkeit ist diese Unterart des Sports normalerweise mit bestimmten Schwierigkeiten verbunden, wie z. B. Laufen im Sand (was besonders für eine unvorbereitete Person EXTREM schwierig sein kann) sowie Fieber und mangelnder Schutz vor der Sonne, was auch möglich ist Bonus und Hindernis zugleich zu sein und sogar Schwindel zu verursachen. 1992 wurde Volleyball als eigenständige Sportart in Barcelona vorgestellt und von den Olympia-Fans hervorragend angenommen. Ein Jahr später, 1993, erkannte das Internationale Olympische Komitee in Monte Carlo diesen Sommersport als wettbewerbsfähig an. Seitdem wurde Beachvolleyball bei jeder Olympiade auf der ganzen Welt in die Liste der Wettkämpfe aufgenommen, und es wurde nur auf regelmäßige Konfigurationsänderungen für die Verteilung der Athleten nach Mannschaften zurückgegriffen.

An den Olympischen Spielen nehmen in der Regel sowohl Frauen- als auch Männerteams teil, an denen zwei Personen teilnehmen. Diese Regel wurde auch 1993 übernommen. Interessante Tatsache: Die ersten beiden Medaillen für den Sieg in Beachvolleyball-Wettbewerben wurden 1996 von der brasilianischen Mannschaft bei den Olympischen Spielen in Atlanta gewonnen. Zwei Medaillen, da dieses Land von zwei Mannschaften gleichzeitig vertreten war, und beide erreichten das Finale. Unerwartet? Nein? Hängt das irgendwie mit der Gewohnheit und Tradition der Brasilianer zusammen, ihre Freizeit am Strand zu verbringen? Die USA-Mannschaft verlor und belegte im selben Jahr den dritten Platz im Turnier und gewann die Bronzemedaille. Es ist auch eine Tatsache, dass die Olympiade 1996 der Entwicklung des Beachvolleyballs für Frauen einen starken Impuls verlieh, da sich Athleten aus verschiedenen Ländern in Bezug auf körperliche Fitness, Spielstrategien und volle Aktivität hervorragend zeigten. Insbesondere für zwei brasilianische und australische Mannschaften. Interessanterweise gewann die brasilianische Mannschaft 2003 auch die Beachvolleyball-Weltmeisterschaft der Männer. Aufgrund der obigen Informationen können Einwohner der nördlichen kalten Länder entmutigt werden.


Foto: https://pixabay.com/

Beach Volleyball ist ein aktives Multitasking-Spiel. Seine Faszination liegt in einer geringen Anzahl von Spielern (im Vergleich zu anderen Mannschaftssportarten), einem ungewöhnlichen Ort (Strand oder Sand und im Freien) sowie in Toren und Zielen unter allen oben genannten Bedingungen. Dementsprechend versucht auch ein großes Publikum von Fans dieses Sports, Geld damit zu verdienen. Sie können auch versuchen, Angebotscode zu verwenden: Gutschein. Aus der Sicht der Olympischen Spiele ist diese Sportart jung und nicht so reich an Geschichte. Trotzdem sind Frauen aus irgendeinem Grund äußerst erfolgreich darin. Für die Zukunft kann Volleyball als außergewöhnliche Entwicklung und Umwandlung in möglicherweise unterschiedliche Unterarten dieser Sportart (einzeln oder mit zunehmender Anzahl von Spielern in einer Mannschaft) sowie in andere Konfigurationen vorhergesagt werden. Bekanntlich beträgt der Preisfonds für Männer und Frauen bereits jetzt rund 2 Millionen US-Dollar. Es heißt nur, dass dieser Sport schnell an Popularität gewinnt, und es ist durchaus möglich, dass er einmal den Fußball mit dem Titel des Spiels der Millionen vom Podest verdrängen wird.

volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Nur für Männer über 1,90 Meter - tolle Stoffe, modernes Design

Hemden extra langer Arm 72cm, Überlänge

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Die besten Sportwetten Apps


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner