volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Volleyball Startseite

Welchen Einfluss hat die Beach Liga in Düsseldorf auf die Förderung des Beachvolleyballs in Deutschland?

Deutschland ist eines der Länder, die Sport einfach lieben. Dazu gehören viele Sportarten wie Handball, Fußball, Basketball oder auch Volleyball. Außerdem sind die Deutschen auch beim Beachvolleyball großartig. Es sei angemerkt, dass Beachvolleyball durch den Start der Beach Liga in Düsseldorf nach Deutschland zurückkehrte. Dies gilt sowohl für Männer als auch für Frauen.
Schauen wir uns dieses Phänomen doch einmal genauer an.


Foto: https://pixabay.com/photos/web-beach-volleyball-volleyball-1628643/

Beachvolleyball ist ein Hit unter Individualisten

Beachvolleyball ist eine der beliebtesten Sportarten in Deutschland. Es erfordert koordinatorische und kommunikative Fähigkeiten. Beachvolleyball ist eine großartige Möglichkeit, bestimmte Fähigkeiten von einem sehr jungen Alter an zu entwickeln. Das liegt daran, dass Du am Strand im Sand spielst, der Dich und Deinen Gegner langsamer macht. Das kannst Du als Herausforderung annehmen und an Deinen Fähigkeiten feilen.

Gleichzeitig macht es eine Menge Spaß – nicht nur das Spielen, sondern auch das Zuschauen. Dieser Sport ermöglicht es Dir, Dich zu entspannen und Dich gleichzeitig energiegeladen zu fühlen, wenn Du selbst spielst. Und beim Zuschauen kannst Du auf Seiten wie Cherry Casino auf Ergebnisse der Profis wetten.

Es gibt mittlerweile viele Profis, die Beachvolleyball spielen und regelmäßig verschiedene Matches gewinnen. Dafür absolvieren sie eine spezielle Ausbildung. Alle Spieler in Deutschland haben dieses Training durchlaufen, wenn sie in Düsseldorf bei der Beach Liga antreten wollen.

Was hat es mit der Beach Liga auf sich?

Die erste Ausgabe der Beach Liga fand vergangenes Jahr in Düsseldorf statt. Die Termine hierfür waren der 13. Juni bis 12. Juli 2020. Dieses tolle Strandturnier wurde von Alexander Walkenhorst, einem professionellen Beachvolleyballer und Bruder von Olympiasiegerin Kira Walkenhorst, ins Leben gerufen.

Die erste Beach Liga dauerte einen Monat und es spielten insgesamt 16 Teams gegeneinander. Diese bestanden aus 8 Frauenteams und 8 Männermannschaften. Diese wechselten sich im wöchentlichen Rhythmus ab. Außerdem bekam jedes Team die Chance, sich viermal mit jedem Team zu messen.

Der Auftakt der Liga verlief großartig. Die Veranstaltung begann ohne Zuschauer und wurde live über verschiedene Online-Plattformen gestreamt. Rund 68.000 Nutzer haben dafür eingeschaltet. Sie konnten zusehen, wie die deutsche Beachvolleyball-Meisterin Karla Dorger ihre ersten vier Spiele mit Svenja Müller gewann.

Beachvolleyball hält Dich fit

Abgesehen von den Fähigkeiten, die Du beim Beachvolleyball trainierst, kann das Spiel für Menschen, die an Herzproblemen leiden, großartig sein. Das liegt daran, dass Du die Unterschenkelmuskeln, Bänder und Sehnen gegen den Widerstand des Sandes gut trainierst. So bringst Du Dein Herz-Kreislauf-System auf Trab. Nicht zu vergessen, dass Du dabei auch noch viele Kalorien auf eine sehr unterhaltsame Art und Weise verbrennen kannst.

Beachvolleyball ist ein toller Outdoor-Sport und zudem eine soziale Aktivität. Er fördert gleichermaßen Deine geistige und körperliche Gesundheit. Wenn Du besser darin wirst, kannst Du an professionellem Beachvolleyballtraining teilnehmen und es zu einem Teil Deiner Karriere machen – und dabei bekommst Du auch die Welt zu sehen.

Unser Fazit

Die Leute liebten es einfach, bei der Beach Liga zuzusehen. Die Aktion lief erstaunlich gut und die Teilnehmer hatten eine tolle Zeit. Da das Ganze von Online-Plattformen aus verfolgt werden konnte, konnten Tausende von Menschen daran teilnehmen. Beachvolleyball wird in Deutschland großgeschrieben und die unglaublichen Spieler werden immer bekannter. Die Zukunft für diesen Sport sieht rosig aus!

volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner