volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Der "Hammerschorsch" kehrt zurück

Bundesligen: Der "Hammerschorsch" kehrt zurück

29.03.2017 • Bundesligen • Autor: DVV 475 Ansichten

Neu-Bundestrainer Andrea Giani hat seinen Kaderkreis für den Sommer 2017 bekannt gegeben und für die ein oder andere Überraschung gesorgt: Mit Georg Grozer (Schanghai/CHN) steht der schlagkräftigste Name ebenso auf der Kaderliste wie die von Tobias Krick (United Volleys Rhein-Main), Moritz Karlitzek (TV Rottenburg), Adam Kocian (SVG Lüneburg) oder Tim Stöhr (TV Ingersoll Bühl), die allesamt noch kein Länderspiel bestritten haben. Start des Programms ist am 2. Mai in Kienbaum.

Auch Kapitän Schöps wieder dabei

Die Liste umfasst fast 30 Namen, knapp die Hälfte dürfte dann wirklich zum Auftakt im Bundesleistungszentrum Kienbaum dabei sein. Mit von der Partie ist dann auf jeden Fall der "Hammerschorsch", der nach der gescheiterten Olympia-Qualifikation im Januar 2016 seinen vorläufigen Rücktritt aus der Auswahl bekannt gegeben hatte. Nun kehrt er zurück: "Andrea Giani hat mich gefragt, ob ich bei der WM-Qualifikation helfen kann, da diese sehr wichtig für die Zukunft ist. Nach Rücksprache mit meiner Frau und dem Zugeständnis, dass ein Teil der Vorbereitung in der Nähe von Moers stattfindet, werde ich dabei sein. Ich bin stolz und froh darüber, wieder das Nationaltrikot zu tragen", so Grozer, der als frisch gebackener chinesischer Meister zum Team stößt. Ebenso wieder im Kader steht Kapitän Jochen Schöps (Rzeszow/POL), der nach seiner langwierigen Schulterverletzung in der polnischen Liga immer besser in Schuss kommt.

Neuauflage des kleinen WM-Finals

Bei der WM-Qualifikation trifft der WM-Dritte von 2014 u.a. auf den WM-Vierten und amtierenden Europameister Frankreich. Weitere Gegner in Lyon/FRA sind die Ukraine, Aserbaidschan, Island und die Türkei. Nur der Sieger löst direkt das Ticket für die WM-Endrunde 2018 in Bulgarien & Italien. Nach dem Lehrgangsstart in Kienbaum bereitet sich das Team ab Mitte Mai in Bochum auf das Turnier vor, in dessen Rahmen auch Trainingsspiele gegen Finnland vorgesehen sind.

Die Namenliste bildet eine Mixtur aus erfahrenen "Recken" und "jungen Wilden". Gianis Ziele für die Saison sind ambitioniert, aber klar: "Die WM-Qualifikation steht an oberster Stelle, dann folgt der Aufstieg in die World League Gruppe zwei. Mit der EM habe ich mich noch nicht beschäftigt, sie ist sehr weit weg", so Giani.

Der vorläufige Kaderkreis: Michael Andrei, Tim Broshog (SWD powervolleys Düren), Tobias Krick, Moritz Reichert, Jan Zimmermann (United Volleys Rhein-Main), Markus Steuerwald , Georg Klein , Daniel Malescha, David Sossenheimer, Jakob Günthör, Julian Zenger (VfB Friedrichshafen), Ruben Schott (BR Volleys), Tom Strohbach , Ferdinand Tille (TSV Herrsching), Moritz Karlitzek (TV Rottenburg), Adam Kocian (SVG Lüneburg), Tim Stöhr (TV Ingersoll Bühl), Christian Fromm , Simon Hirsch (Monza/ITA), Denys Kaliberda (Civitanova/ITA), Marcus Böhme (Lubin/POL), Lukas Kampa (Wegiel/POL), Jochen Schöps (Rzeszow/POL), Georg Grozer (Schanghai/CHN), Philipp Collin (Tours/FRA), Leonhard Tille (Waldviertel/AUT)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner