volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Vital Heynen über die "golden boys" & ein "golden girl"

European Games: Vital Heynen über die "golden boys" & ein "golden girl"

29.06.2015 • European Games • Autor: DVV 908 Ansichten

Er ist ein Weltkasse-Trainer, der nach WM-Bronze 2014 nun zum Goldschmied bei den European Games avancierte: Vital Heynen ist aber auch ein Mann der klaren, pointierten Worte. Wir hatten den Nationaltrainer gebeten, seine Spieler und den Staff mit wenigen (immer schwierig für Heynen) Worten zu beschreiben. Heraus kamen diese "goldenen" Worte.

Christian Fromm (Außenangreifer): "Sucht eine Freundin, aber hat auf jeden Fall eine super Form gefunden!"

Denis Kaliberda (Außenangreifer): "Das Hirn auf dem Feld, eines Tag wird er Trainer..."

Björn Höhne (Außenangreifer): "Wird jedes Jahr besser, und ist erst 24 Jahre alt!"

Tom Strohbach (Außenangreifer): "Er sieht immer noch jung aus, aber er fängt an zu spielen wie ein Alter!"

Matthias Pompe (Außenangreifer/Libero): "Der Genießer! Mit 31 Jahren plötzlich in der Nationalmannschaft, man sieht wie viel Spaß ihm das macht!"

Marcus Böhme (Mittelblocker): "Einfach der beste Mittelblocker auf jedem Turnier:)"

Michael Andrei (Mittelblocker): "Der Spät-Entwickler, aber er macht große Schritte nach vorne!"

Tim Broshog (Mittelblocker): "Der Mann mit dem ewigen Lachen, ist immer happy!"

Ferdinand Tille (Libero): "Beachboy, vom Strand zu Gold !"

Lukas Kampa (Zuspieler): "Hoffentlich kommt nächsten Sommer das zweite Kind und die zweite Goldmedaille:)"

Sebastian Kühner (Zuspieler): "Er sorgt stets für eine gute, positive Atmosphäre bei Training und Spiel!"

Jan Zimmermann (Zuspieler): "Superbub, 21 Jahre alt, kennt aber keinen Stress!"

Jochen Schöps (Diagonalangreifer): "Kapitän und Matchwinner im letzten Spiel, ein Kapitän wie im Bilderbuch. Er ist da, wenn die Not am größten ist."

Falko Steinke (Diagonalangreifer): "Ein echter Debütant mit 30 Jahren! Man kann schlechter debütieren!"

Roberto Piazza (Co-Trainer): "Er arbeitet von 7.00 Uhr morgens bis 3.00 Uhr nachts und geht nun 14 Tage schlafen!"

Fons Vranken (Athletiktrainer): "Der alte Magier! Warum haben wir in drei Jahren keine Verletzten...?!"

Oliver Klenk (Physiotherapeut): "Ein junger Top-Physio mit großer Erfahrung..."

Jan Kahlenbach (Scout): "Arbeitet nach dem Konzept 2 Stunden Arbeit, 20 Minuten schlafen. Und das 14 Tage, so dass wir immer die am besten vorbereitete Mannschaft sind!"

Dieter Heinold (Arzt): "25 Jahre Männer-Nationalmannschaft, er kennt jede Geschichte!"

Britta Brisken (Teammanagerin): "Sie macht niemals einen Fehler, die deutsche Organisation ist nicht zu schlagen!"

Ich (Trainer): "Der Mann, der das Glück hat, mit so einer außenordentliche Truppe von Spieler zu arbeiten! Nicht nur, weil es gute Volleyballspieler sind, sondern weil es super Menschen sind!!! Und nicht zu vergessen, dass ein extrem guter Staff dass Geheimnis ist, wenn jemand denkt, das ich ein guter Trainer bin:)"

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "European Games"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner