volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Lina-Marie Lieb will sich in der Bundesliga etablieren

volleyballer.de

Bundesligen: Lina-Marie Lieb will sich in der Bundesliga etablieren

27.05.2021 • Bundesligen Autor: Georg Kettenbohrer 2744 Ansichten

Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing hat ein weiteres deutsches Top-Talent verpflichtet. Lina-Marie Lieb wechselt nach fünf Jahren beim Dresdner SC zum niederbayerischen Erstligisten.

Lina-Marie Lieb will sich in der Bundesliga etablieren - Foto: NawaRo Straubing

Außenangreiferin Lina-Marie Lieb (Foto: NawaRo Straubing)

Erklärtes Ziel der gebürtigen Sonnebergerin ist es sich in der 1. Volleyball Bundesliga auf dem Feld zu etablieren. "In Dresden war das Niveau im Training sehr hoch. Da konnte ich viel lernen, aber Spielchancen gab es dort nicht sehr viele", so die 19-jährige. Darauf zählt Lieb in Straubing. Die 1,81m große Außenangreiferin sieht im neuen NawaRo-Team gutes Potential für eine tolle Saison: "Wir sind ein sehr junges Team, aber dadurch kommt auch immer sehr viel Energie mit dazu. Ich glaube wir haben wieder das Potential um die Playoffs zu erreichen", erklärt Lieb, die es auch reizt die Teams zu ärgern, in dem Freunde von ihr spielen. "Klar macht das immer besonders viel Spaß und darüber würde ich mich sehr freuen."

Auch bei NawaRo sind Lieb einige Spielerinnen bereits bekannt. "Mit Lisi Kettenbach habe ich bereits beim VCO Dresden gespielt. Andere kenne ich bereits aus der Liga oder vom Beachen", so die 19-jährige. Straubings Coach Bart-Jan van der Mark freut sich, dass mit Lina-Marie Lieb ein weiteres deutsches Top-Talent den Weg an die Donau gefunden hat. "Lina ist eine sehr gute Außen-Annahme-Spielerin. Sie will sich unbedingt in der Liga etablieren. Sie wird uns sicher weiterhelfen", ist sich der Niederländer sicher. Zumal Lieb durch ihre Erfahrung als Beachvolleyballerin sowohl über eine stabile Annahme, als auch über ein variables Angriffsspiel verfügt. "Sie kann auch mit nicht perfekten Pässen Punkte erzielen. Genauso eine Spielerin benötigen wir auf Außen", erklärt van der Mark.

Volleyball Bundesliga wächst

Bereits Mitte Juni wird van der Mark den Großteil seines Teams in Straubing zu einer ersten Trainingswoche versammeln. "Da geht es vor allem darum sich erst einmal besser kennen zu lernen und auch einen ersten Eindruck über den individuellen Leistungsstand zu informieren", erklärt van der Mark. Ende Juli beginnt schließlich die offizielle Vorbereitung auf die neue Saison 2021/22, die Ende September/Anfang Oktober beginnen wird. Dann mit einem weiteren Team in der 1. Volleyball Bundesliga der Frauen. Der VC Neuwied hat als Zweitligameister die Lizenz beantragt und wird somit künftig auch wieder in der Volleyball Bundesliga aufschlagen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner