volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
„Wir haben immer nur kleine Spielerinnen“

Jugend: „Wir haben immer nur kleine Spielerinnen“

20.05.2019 • Jugend • Autor: DVV 518 Ansichten

Der SV Mauerstetten hat am vergangenen Wochenende die U14 weiblich in Kaufbeuren ausgetragen. Ein Verein, der den Einwohnern der 3000 Einwohner-Gemeinde, in den Sportarten Gymnastik, Fußball und Volleyball ein Zuhause bietet.

Besonders die Volleyballer können seit einigen Jahren auch national für Bekanntheit sorgen. Stolz berichtet Abteilungsleiter Thomas Gärtner über die zahlreichen (27) Teilnahmen bei Deutschen Jugendmeisterschaften der SVM-Schützlinge. Doch diese Erfolge sind nicht sein (alleiniger) Verdienst. Besonders die Familie Marx ist hier hervorzuheben. Teilweise stehen sie in drei Generationen (zu sechst) im Training und helfen dem SVM beim Training der 6 Jährigen und eben der „Größeren“, welche von der Kreisklasse bis zur Dritten Liga der Damen an den Start gehen. Vor Spielbeginn fragt die langjährige Siglinde noch: Wo findet man solch große Spielerinnen, bei uns gibt es meistens die schnellen, Kleineren….

Alle Organisatoren und Verantwortlichen im Verein waren sich einig. Die Unterstützung der Eltern ist hervorragend. Dies wäre auch der ausschlagegebende Punkt gewesen, warum sich der SV Mauerstetten vor einem Jahr bei der DVJ um die Deutsche Jugendmeisterschaft beworben hat. Das der SVM neben hervorragender Organisation auch gut Volleyball spielt, konnten die Gastgeberinnen eindrucksvoll beweisen. Als Gruppenzweite konnten sie sich für die Zwischenrunde qualifizieren und sich gegen die Brandenburgerinnen aus Zepernick für die Runde der besten acht qualifizieren.

Frühzeitig für dieses Viertelfinale waren die Gruppensieger aus Schwerin, Borken Hoxfeld, Wiesbaden und die Dresdnerinnen vom SC qualifiziert. Besonders letzterer musste sich in einer sehr ausgeglichenen Gruppe beweisen und konnte sich den Gruppensieg über den besseren Satzquotienten sichern.

In den Viertelfinalspielen am Sonntagmorgen hatten die Teams aus der Zwischenrunde das Nachsehen. Lediglich der Dresdner SC konnten im Stadtduell gegen die Auswahl des SSV bestehen und sich in einem spannenden Spiel somit einen Platz auf dem Podest sichern. Mit jeweils 0:2 waren die Teams aus Biedenkopf-Wetter, Straubing und ebenfalls der Ausrichter aus Mauerstetten unterlegen. Dabei konnten die kleinen Allgäuerinnen nur im Spiel gegen die späteren Meisterinnen nicht ausreichend Gegenwehr zeigen. Schon im nächsten Spiel hatte Trainer Peter Schmid die richtigen Worte gefunden und die Heimmannschaft zu einem 25:15 und 25:21 gegen den Dresdner SSV motivieren können.

Doch gleichzeitig standen die Halbfinals in Neugablenz statt. Hier traten der 1. VC Wiesbaden (bis dahin Satzverlustfrei) und der RC Borken-Hoxfeld an und der Schweriner SC gegen den Dresdner SC an. Gerade in der ersten Partie hatte man mit einem sehr offenen Schlagabtausch gerechnet. Doch Die Teams aus Nordrhein Westfalen und Mecklenburg-Vorpommern haben im Halbfinale unglaublich stark gespielt und ihren Konkurrentinnen im jeweiligen 2:0 keine Chance geboten.

Das Finale begeisterte die Mitgereisten Eltern, Teams, Betreuer und zahlreichen Zuschauer ebenso. Beide Teams zeigten super Leistungen im Angriff und Block. Doch immer wieder war es die Ausgeglichenheit des Schweriner Kaders und unglaubliche Angriffe, welche den Unterschied ausmachten und denn Großen Mädels aus dem Norden am Ende einen souveränen 25:16 und 25:18 Erfolg bescherten.

Bei der Siegerehrung fanden Bürgermeister Hollderied, Vorstand Marx Merkel und dvj-Vorsitzender Andreas Burkard unisono lobende Worte. Die Leistungen der Spielerinnen, der Faire Umgang miteinander, die unzähligen und hilfsbereiten Helfer und die wirklich rührige Organisation rund um das Team von Karin Sailer und Thomas Gärtner ließen keine Wünsche offen. Das war eine tollen Deutsche Meisterschaft.

Endplatzierungen
1. Schweriner SC
2. RC Borken-Hoxfeld
3. Dresdner SC
3. VC Wiesbaden
5. FTSV Straubing
6. SV Mauerstetten
7. VSG Biedenk.-W.V.
8. Dresdner SSV
9. TV Gladbeck
10. MVC Berlin
11. SG Einheit Zepernick
12. VG H-N-Fischbek 3
13. TV Brötzingen
14. MTV Stuttgart
15. SVG Lüneburg
16. TV Schledehausen

 

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Jugend"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Nur für Männer über 1,90 Meter - tolle Stoffe, modernes Design

Hemden extra langer Arm 72cm, Überlänge

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Die besten Sportwetten Apps


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner