volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Erster Aufschlag in der Zwischenrunde

volleyballer.de

Bundesligen: Erster Aufschlag in der Zwischenrunde

08.02.2024 • Bundesligen Autor: Schweriner SC e.V. 125 Ansichten

Was war das bitte für ein letzter Spieltag der Hauptrunde? Topfavorit Stuttgart verlor völlig überraschend zuhause gegen Potsdam, was unserem Team die Chance auf den Spitzenplatz eröffnete.

Erster Aufschlag in der Zwischenrunde - Foto:  SSC Michael Dittmer

Mit Susan Schut in die Zwischenrunde (Foto: SSC Michael Dittmer)

Das Team konnte sich daraufhin mit viel Mühe beim von Verletzungssorgen geplagten Tabellendritten Dresden mit 3:1 durchsetzen und sicherte sich damit den Platz an der Sonne. Eine der Hauptakteurinnen - Holländerin Susan Schut, die erst seit 3 Wochen in Schwerin trainiert und für Laura Emonts in Dresden in die Startformation rutschte: "Es sind unglaublich viele Eindrücke, die in den letzten Wochen auf mich eingeprasselt sind und ich bin sehr glücklich, mich langsam ins Team einzufügen. Die Stimmung in der PALMBERG ARENA aber auch am vergangenen Wochenende in Dresden ist unbeschreiblich und kein Vergleich zur holländischen Liga, wo ich bisher vor 30-100 Zuschauern gespielt habe." Cool und extrem aggressiv hat die junge Außenangreiferin ihre neue Rolle angenommen, attestiert SSC-Coach Felix Koslowski, dessen voller Fokus auf dem anstehenden Spiel gegen den Dresdner SC liegt. Bereits eine Woche nach dem letzten Aufeinandertreffen kommt es in eigener Halle erneut zum Duell der beiden Traditionsvereine, die beim Spiel in der Margon-Arena ihr 100. Duell gegeneinander hatten und sich in dieser Saison nun am Samstag zum bereits 5. Mal gegenüberstehen.

Während bei unserem Team personell aktuell alles an Deck ist, bleibt nun abzuwarten, inwiefern es unserem Gegner gelingen wird, den aktuellen personellen Notstand noch kurzfristig zu beseitigen. Wir erwarten eine deutlich verbesserte Dresdner Mannschaft und müssen vor allem im Bereich Annahme gegen die bekanntlich beste Aufschlag-Mannschaft der Liga eine Schippe drauflegen. Auch im Angriff sollte man weniger Fehler produzieren, um mit einem Sieg die Tabellenführung zu behaupten. "Ich bin überzeugt, dass wir am Samstag eine andere Dresdner Mannschaft auf dem Feld sehen werden und hoffe, auf ein hochklassiges Duell, dass sich eher durch sportlichen Wettkampf als Verletzungssorgen auszeichnet," so Felix Koslowski vor der Partie. Das erste von insgesamt vier Spielen der Zwischenrunde beginnt am Samstagabend um 17.00 Uhr in der PALMBERG ARENA und wird zudem bei Sport1 im Free-TV zu sehen sein.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner