volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Mit Stalekars Blockfestival zum Auswärtssieg

volleyballer.de

Bundesligen: Mit Stalekars Blockfestival zum Auswärtssieg

27.01.2024 • Bundesligen Autor: Christof Bernier 137 Ansichten

inen überzeugenden Bundesligasieg landeten die Berlin Recycling Volleys am Freitagabend beim VC Bitterfeld-Wolfen. Mit 3:0 (25:22, 25:17, 25:19) gewann der Tabellenführer in Sachsen-Anhalt. In den Fokus spielten sich dabei vor allem die beiden Berliner Mittelblocker, wobei Saso Stalekar allein mit acht Blockpunkten glänzte. MVP Leon Dervisaj & Co haben sich nun ein freies Wochenende verdient, um ausgeruht in das wichtige Spiel am Mittwoch (31. Jan um 19.30 Uhr) in der Königsklasse gegen Tours VB zu gehen.

Mit Stalekars Blockfestival zum Auswärtssieg - Foto: Andreas Gora

Foto: Andreas Gora

Nach der Niederlage in Hildesheim nahm Cheftrainer Joel Banks einige Wechsel in seiner Startformation vor. Die 60 mitgereisten und lautstarken Berliner Fans sahen Cody Kessel, Saso Stalekar, Nehemiah Mote und Leon Dervisaj ins Team rücken. Mittelblocker Mote eröffnete das Match mit dem ersten und einzigen Ass der Hauptstädter und der Auftakt des Deutschen Meisters war gegen eine wackelnde "BiWo"-Annahme stark (6:1). Auch im Block zeigten sich die BR Volleys zielstrebig. Malescha und Stalekar packten zu (12:7). Anschließend steigerten sich die Gastgeber in Annahme und Abwehr und robbten sich bis zur Crunchtime wieder an die Hauptstädter heran (21:19). Ein Aufschlagfehler des VC Bitterfeld-Wolfen schloss den Auftaktsatz aber zugunsten der Berliner ab (25:22).

Dervisaj setzte häufig auf seine gute Verbindung mit Diagonalspieler Malescha und der entwickelte sich erwartungsgemäß zum Topscorer des Abends. Dennoch konnten die Hausherren in der ausverkauften Bernsteinhalle den Beginn von Durchgang zwei ausgeglichen gestalten (9:9). Dann brachte Timothée Carle seine Farben aus dem Hinterfeld zur zweiten technischen Auszeit wieder auf Kurs (16:13). Dazu stimmte nun die Berliner Blockarbeit (20:14) und Stalekar griff zum Abschluss des Satzes noch einmal krachend zu (25:17).

Es war bereits der achte (!) Block des körperlich und sportlich überragenden Slowenen. Und auch der zweite Berliner Mittelblocker zauberte. Mote setzte mit dem ersten Kontakt spektakulär Carle in Szene (11:6). So ging Satz drei früh in eine klare Richtung, obwohl die Sachsen-Anhalter mit zwei Assen verkürzen konnten (16:13). Dervisaj spielte Kessel blockfrei und der besorgte aus dem Hinterfeld sechs Matchbälle (24:18). Die letzte Rally des Tages vor stimmungsvoller Kulisse beendet Logan House mit einem Angriffsfehler (25:19). So treten die BR Volleys mit drei Punkten die Heimreise an und beginnen nun mit der Vorbereitung aus das nächste Heimspiel. Am 31. Januar kommt Frankreichs Meister Tours VB zum Hinspiel in der Playoff-Runde der CEV Champions League in die Max-Schmeling-Halle.

Stimmen zum Spiel
Daniel Malescha: "Das war kein leichtes Spiel für uns mit der Niederlage vom Mittwoch im Gepäck und einer taggleichen Anreise. Dazu kam die Rotation. Es war laut und eng in dieser Halle. Ich kenne das noch gut aus Herrsching und mag diese Atmosphäre sehr. Aber für diese Voraussetzungen haben wir es ganz gut gemacht und wenig anbrennen lassen. Man könnte sagen, wir haben unseren Stiefel runtergespielt."

Leon Dervisaj: "Es war nicht so einfach heute. Nach der Niederlage gegen Giesen wollten wir wieder ein Signal an die Liga setzen. Ich bin froh, dass der Trainer mir und anderen das Vertrauen heute geschenkt hat. Es war ein solider 3:0-Erfolg und darüber können wir happy sein. Ein herzliches Dankeschön auch an unsere mitgereisten Fans, die hier zu einer erstklassigen Stimmung beigetragen haben."

BR Volleys Formation
Timothée Carle + Cody Kessel (AA), Saso Stalekar + Nehemiah Mote (MB), Leon Dervisaj (Z), Daniel Malescha (D) und Satoshi Tsuiki (L)

Topwerte
Malescha 17 Punkte, 2 Blocks | Stalekar 10 Punkte, 8 Blocks | Mote 9 Punkte, 1 Ass
>>> Matchreport <<<

Nächste Heimspiele
BR Volleys vs. Tours VB | 31. Jan | 19.30 Uhr | Max-Schmeling-Halle
BR Volleys vs. TSV Haching München | 03. Feb | 17.00 Uhr | Max-Schmeling-Halle

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner