volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Deutsch-deutsches Duell im CEV-Cup Viertelfinale

volleyballer.de

CEV: Deutsch-deutsches Duell im CEV-Cup Viertelfinale

26.01.2022 • CEV Autor: Dörfler, Josephine 1472 Ansichten

Die Duelle zwischen Allianz MTV Stuttgart und SSC Palmberg Schwerin bedeuten immer Spitzenspiele auf Augenhöhe.

Allein in den vergangenen fünf Saisons wurde der Kampf um die Meisterschaft dreimal zwischen diesen beiden Teams entschieden. Nun treffen die Mannschaften im Viertelfinale des CEV-Cups auch auf europäischer Bühne aufeinander.

Am heutigen Mittwoch, 26. Januar haben die Stuttgarterinnen das Team von Felix Koslowski in der SCHARRena zu Gast, Spielbeginn ist um 19:00 Uhr. Das Rückspiel findet am 03. Februar, ebenfalls um 19.00 Uhr, in der Palmberg Arena in Schwerin statt. Auf dem Weg ins Viertelfinale hatten die Spielerinnen unterschiedlich hohe Hürden zu überwinden. Stuttgart setzte sich im Achtelfinale gegen den italienischen Topclub UYBA Busto Arsizio durch. Zwar ging das Hinspiel in drei Sätzen verloren, doch das Rückspiel konnte die Mannschaft aus der baden-württembergische Landeshauptstadt 3:1 gewinnen. Im entscheidenden "Golden Set" behielt sie dann mit 16:14 die Oberhand. Schwerin setzte sich im Hinspiel mit 0:3 und im Rückspiel mit 3:1 gegen das portugiesische Team vom AJM FC PORTO durch.

Allianz MTV Stuttgart und SSC Palmberg Schwerin treffen im Viertelfinale des CEV-Cups nun auch auf europäischer Bühne aufeinander. (Foto: Moritz Bosold)

Der Sieger der Partie trifft Ende Februar und Anfang März auf den Sieger der Viertelfinal-Paarung ?KS Commercecon ?ód? aus Polen gegen Mladost Zagreb aus Kroatien.

In der aktuellen Bundesliga-Saison ist Stuttgart das Maß aller Dinge - die Spielerinnen von Tore Aleksandersen sind bisher ungeschlagen und haben erst neun Sätze abgegeben. Die Schwerinerinnen hingegen hatten zu Saisonbeginn zunächst Anlaufprobleme, haben sich im Laufe der Zeit jedoch stabilisiert und befinden sich aktuell auf Rang vier. Zuletzt trafen beide Bundesligisten im vergangenen Dezember aufeinander. In dieser Partie konnte sich Tabellenführer Stuttgart mit 3:1 durchsetzen.

Beide Vereine waren noch einmal auf dem Transfermarkt tätig. Allianz MTV Stuttgart verpflichtete die amerikanische Außenangreiferin T?ara Ceasar bis zum Ende der laufenden Saison und Schwerin gab zum Jahreswechsel die Verpflichtung der mehrfach ausgezeichnete College-Absolventin Stephanie Samedy aus den USA bekannt.

Die Teams gehen jeweils mit einem Sieg aus der letzten Bundesligapartie in das Match. Während die Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart zuhause 3:0 gegen VC Neuwied 77 gewannen, setzten sich die Schwerinerinnen in vier Sätzen gegen Schwarz-Weiß Erfurt durch.

"Es erfüllt uns mit Stolz, dass es zwei Vereine der Frauen Volleyball Bundesliga ins Viertelfinale des CEV-Cups geschafft haben. Insbesondere im Hinblick darauf, dass die Frauen mittelfristig zu den ?TOP 3?-Ligen der Frauen in Europa gehören möchten, ist dies ein wichtiger Erfolg. Die Tatsache, dass beide Clubs nun gegeneinander spielen, ist dabei Fluch und Segen zugleich, da eines der Teams leider ausscheiden wird, aber gleichzeitig schon jetzt klar ist, dass die Bundesliga im Halbfinale vertreten ist", so Julia Retzlaff, Geschäftsführerin Sport der Volleyball Bundesliga (VBL).

Die Partie wird live und kostenfrei auf www.sport1extra.de übertragen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "CEV"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner