volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Erste drei Vertragsverlängerungen bei NawaRo

volleyballer.de

Bundesligen: Erste drei Vertragsverlängerungen bei NawaRo

19.04.2021 • Bundesligen Autor: Georg Kettenbohrer 2508 Ansichten

Knapp zwei Wochen nach dem Saisonende für Volleyball Bundesligist NawaRo Straubing sind die ersten Personalentscheidungen gefallen. Drei Spielerinnen haben ihre Verträge verlängert. Zwei weitere werden nicht mehr für die Niederbayern auflaufen.

Erste drei Vertragsverlängerungen bei NawaRo - Foto: German Popp, www.fotoatelieramhafen.de

Kjersti Norveel (Mittelblock) (Foto: German Popp, www.fotoatelieramhafen.de)

Besonders freuen sich die Verantwortlichen von NawaRo darüber, dass die 18-jährige Diagonalspielerin Marie Hänle bei NawaRo bleibt. "Marie hat sich in der vergangenen Saison sehr gut entwickelt", so Managerin Ingrid Senft. Unter dem neuen Coach Bart-Jan van der Mark erhält die 1,87m große Hauptangreiferin die Chance sich in der Stammsechs des Clubs zu etablieren. "Marie hat das Zeug dazu. Sie ist bereit für diesen Schritt und ich bin sehr zuversichtlich, dass sie ihre Sache gut machen wird", erklärt der ausgewiesene Talentförderer van der Mark. Hänle selbst will in der kommenden Saison ebenfalls den nächsten Schritt gehen: "Ich will mich auf alle Fälle weiter entwickeln und verbessern", so die junge Diagonalspielerin. "Natürlich möchte ich mehr Spielpraxis sammeln und mit dem neuen Team alles rausholen was geht." Im Rückblick auf die vergangene Saison fallen Hänle zwei persönliche Highlights ein: "Zum einen war das das Pokal-Achtelfinale gegen Aachen, bei dem ich am Ende MVP wurde und das Hinspiel gegen Schwerin, welches wir ganz knapp mit 2:3 verloren haben", erinnert sich die gebürtige Ulmerin.

"Ich möchte mich für mehr Spielzeit empfehlen"

Neben Hänle wird auch Zuspielerin Elisabeth Kettenbach in ihre zweite Saison bei NawaRo gehen. "Lisi ist eine clevere und gewitzte Zuspielerin. Mit ihrer positiven Art hat sie sich in der vergangenen Saison für eine weitere Spielzeit empfohlen", so van der Mark über die 20-jährige. "Mein größtes Ziel ist es in der neuen Saison mehr Spielzeit auf dem Feld zu bekommen", erklärte Kettenbach bei der Vertragsverlängerung. "Natürlich möchte ich mich nicht nur spielerisch, sondern auch persönlich weiterentwickeln." Kettenbach freut sich sehr, dass sie auch Diagonalspielerin Marie Hänle wieder mit an Bord ist: "Die Freude darüber ist sehr groß. Ich habe es im vergangenen Jahr bereits sehr genossen gemeinsam mit ihr zu spielen."

Norwegische Frohnatur bleibt

Gleiches gilt auch für die Norwegerin Kjersti Norveel, die ebenfalls für ein weiteres Jahr unterschrieben hat. Sie war vergangene Saison kurzfristig im August noch zum Kader gestoßen und hat sich im Laufe der Saison kontinuierlich gesteigert. "Kjersti ist ein echter Teamplayer der hart arbeitet und sich schon gut entwickelt hat und noch viel Entwicklungspotential hat", so van der Mark. Die 1,84m große Mittelblockerin wird eine von drei Spielerinnen auf dieser Position im neuen NawaRo-Kader sein. Norveels Rückblick auf das erste Jahr Bundesliga fällt durchweg positiv aus: "Das war eine richtig gute Erfahrung für mich. Ich habe viele tolle Menschen kennen gelernt und dürfte mich mit exzellenten Gegnerinnen messen", so Norveel. "Bart-Jan hat einen tollen Job als Co-Trainer gemacht. Ich freue mich sehr darauf mit ihm als Cheftrainer in die Saison zu gehen", ist die Norwegerin bereits jetzt voller Vorfreude auf die kommende Saison. "Mein Ziel ist es für eine gute Stimmung im Team zu sorgen und mit dem Team gemeinsam wieder um die Playoffs zu kämpfen", hat sie sich bereits ein ambitioniertes Ziel gesetzt. Dabei ist Norveel froh, dass sie auch in der neuen Saison mit Elisabeth Kettenbach und Marie Hänle auf zwei bekannte Gesichter trifft: "Ich habe mit den beiden in der vergangenen Saison sehr viel Zeit verbracht und ich freue mich auf die gemeinsame Saison mit ihnen. Sie sind immer gut gelaunt und sind Spielerinnen mit sehr großem Potential."

Schweigmann und Provaroni verlassen NawaRo

Nicht mehr im Kader bei NawaRo wird Mittelblockerin Janna Schweigmann sein. Die junge Stuttgarterin wird sich künftig auf ihr Studium konzentrieren und nicht mehr den vollen Fokus auf Volleyball legen. "Es war eine tolle Saison und konnte viel lernen. Auch weil ich das erste Mal auf mich allen gestellt war", so Schweigmann. "Wir konnten viel erreichen in der vergangenen Saison und darauf bin ich stolz", blickt die Mittelblockerin zurück. Auch die Italienerin Claudia Provaroni wird NawaRo verlassen. Die Annahme- und Abwehrspezialistin wird in der kommenden Saison wieder in ihrer Heimat aufschlagen. "Claudia hat uns vor allem in Abwehr und Annahme sehr geholfen. Wir bedanken uns bei ihr herzlich und wünschen ihr Erfolg in ihrer weiteren Karriere", bedankt sich Managerin Senft bei der sympathischen Italienerin.

Somit sind die ersten drei Positionen im Kader von NawaRo fix. In den kommenden Wochen werden weitere Personalentscheidungen fallen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner