volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Fünf Spielerinnen verlassen auf jeden Fall die Ladies in Black Aachen

Bundesligen: Fünf Spielerinnen verlassen auf jeden Fall die Ladies in Black Aachen

06.04.2020 • Bundesligen Autor: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl 1083 Ansichten

Rund drei Wochen nach dem plötzlichen Saisonende der Volleyball-Bundesliga - bedingt durch das Corona-Virus - befinden sich die Verantwortlichen der Ladies in Black Aachen mitten in der Kaderplanung für die Saison 2020/21. Zum derzeitigen Zeitpunkt steht fest, dass auf jeden Fall fünf Spielerinnen in der folgenden Saison nicht mehr das schwarze Aachen-Trikot überstreifen werden.

Fünf Spielerinnen verlassen auf jeden Fall die Ladies in Black Aachen  - Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

Foto: Ladies in Black Aachen // Andreas Steindl

Die französische Libera Manon Bernard wird sich nach einem Jahr in Aachen einem neuen Verein anschließen. Mittelblockerin Tessa Polder wird nach ihrem zweiten Engagement (nach der Saison 2017/18 sowie einem Jahr in Schwerin) die Ladies in Black wieder verlassen. Die überragenden Volleyball-Künste von Diagonalangreiferin Maja Storck sind natürlich auch anderen Vereinen nicht verborgen geblieben und so wird die Schweizerin nun bei einem noch nicht benannten Verein den berühmten "nächsten Schritt" gehen. Auch Zuspielerin Aziliz Divoux verabschiedet sich nach zwei Spielzeiten aus Aachen und zieht nach Lille in den Norden Frankreichs (Volley Club de Marcq-en-Baroeul Lille Metropole). Mit der niederländischen Mittelblockerin Lynn Blenckers - sie spielte eine Saison für die Ladies in Black - steht der fünfte Abgang fest.

Die Verantwortlichen der Ladies in Black Aachen um Geschäftsführer Sebastian Albert danken allen Spielerinnen für Ihren unermüdlichen Einsatz für die Aachener Mannschaft. Vor allem die drei Runden im europäischen CEV-Challenge Cup in dieser Saison und die Bronzemedaille - errungen mit Aziliz Divoux und Maja Storck in der letzten Saison - werden immer mit diesen Spielerinnen in Erinnerung bleiben. Wir wünschen allen Spielerinnen viel Glück und Erfolg bei Ihren neuen Stationen und freuen uns auf ein mögliches Wiedersehen - in welchem Wettbewerb auch immer - auf der anderen Seite des Netzes.
Zudem hat sich - dies wurde bereits vor einigen Wochen vermeldet - auch Cheftrainerin Saskia van Hintum nach vier Jahren in Aachen gegen eine weitere Saison in Aachen entschieden.

Es gilt nun für den neuen Cheftrainer Eelco Beijl , um Mannschaftskapitänin Mareike Hindriksen - sie hatte im letzten Sommer für zwei Jahre in Aachen unterschrieben - eine neue Mannschaft aufzubauen. Natürlich sind schon einige Gespräche mit Spielerinnen weit fortgeschritten, sodass auch hier zu gegebener Zeit auf unseren Kanälen "Vollzug" gemeldet werden wird.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Volleyball Wetten

Cibdol

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Betway Sports – Sportwetten

GENAUMEINS.com

Online Casinos im Test


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner