volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Hammer-Transfer in Stuttgart: Simone Lee geht für die restliche Saison für Allianz MTV Stuttgart auf Punktejagd

Bundesligen: Hammer-Transfer in Stuttgart: Simone Lee geht für die restliche Saison für Allianz MTV Stuttgart auf Punktejagd

15.01.2020 • Bundesligen Autor: Kati Keller 1295 Ansichten

Stuttgart: Direkt zu Beginn des neuen Jahres ist es dem amtierenden Deutschen Meister Allianz MTV Stuttgart gelungen, den vermutlich größten Coup in der Vereinsgeschichte zu landen. Die US-Amerikanerin Simone Lee wird das Team aus der Landeshauptstadt im Außenangriff verstärken. Mit dieser Neuverpflichtung reagieren die Verantwortlichen auf die Verletzungsmisere und wollen somit die beiden momentan verbleibenden Außenangreiferinnen Lazic und Van Gestel mehr entlasten.

Hammer-Transfer in Stuttgart: Simone Lee geht für die restliche Saison für Allianz MTV Stuttgart auf Punktejagd - Foto: FiVB

Simone Lee (Foto: FiVB)

Die 23-jährige Nationalspielerin kommt vertragsfrei vom japanischen Club Kurobe AquaFairies, da in Japan die Saison bereits beendet ist. Mit ihren 1,88m und einer Abschlagshöhe von 3,05m gehört sie zu den durchschlagskräftigsten Außenangreiferinnen. Nach ihrem Abschluss an der Penn State stellte sie bereits in Italien bei Imoco Volley Conegliano sowie in der Türkei bei Beylikdüzü ihr Talent unter Beweis. Seit 2018 steht die US-Amerikanerin immer wieder im Aufgebot der Nationalmannschaft und konnte mit dieser bereits mehrere Erfolge wie die Siege im Pan-America Cup 2018 und 2019 oder den Sieg in der Nations League im vergangenen Jahr feiern.

Die Angriffsspezialistin soll in Stuttgart insbesondere die Diagonalangreiferin Krystal Rivers, mit der sie auch sehr gut befreundet ist, entlasten. In Zukunft soll also ein us-amerikanisches Duo in Stuttgart in der Volleyballbundesliga und auch in der CEV Champions League auf Punktejagd gehen. Für das anstehende DVV-Pokalfinale ist der Neuzugang aufgrund der Regularien nicht spielberechtigt. Hierfür hätte sie bereits ein Pokalspiel für die Schwäbinnen bestreiten müssen.

?Wir sind sehr glücklich darüber so eine starke Spielerin nach Stuttgart holen zu können. Leider ist die bisherige Saison verletzungstechnisch nicht so verlaufen wie wir es uns erhofft hatten, daher mussten wir nun reagieren. Simone möchte sich unbedingt in Europa auf Spitzenniveau zeigen, sodass wir mit ihr einen guten Deal aushandeln konnten. In den kommenden Wochen wird sich zeigen, wie sie als Angriffsspezialistin zusammen mit unserem Abwehrriegel Roosa Koskelo, Alexandra Lazic und Celine Van Gestel harmonieren wird. Wir sind aber davon überzeugt, dass wir mit Ihr einen Glücksgriff getan haben und wir freuen uns auf weitere spannende Spiele. Die Saison hat doch gerade eben erst begonnen?, so Sportdirektorin Kim Renkema.

Giannis Athanasopoulos: ?Wir sind sehr glücklich, Simone in Stuttgart zu haben. Neben einem großartigen Charakter und dem Willen hart zu arbeiten hat sie eine unglaublich gute Angriffsfähigkeit. Wir haben lange den Markt sondiert und wir glauben, dass sie die beste Option für uns ist. Nach der Verletzung von Channon haben Celine und Alexandra alle bisherigen Spiele ohne Pause gespielt und sie haben einen großartigen Job gemacht. Simone wird uns auf der Außenposition mehr Optionen in den Spielen und auch im Training eröffnen. Wir freuen uns sehr Simone bald in Stuttgart zu haben.?

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Cibdol

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Deine-Massanfertigung.de

Betway Sports – Sportwetten

GENAUMEINS.com


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner