volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DM-Qualifikation vor Augen und Rechenschieber im Hinterkopf

Techniker Beach Tour: DM-Qualifikation vor Augen und Rechenschieber im Hinterkopf

08.08.2019 • Techniker Beach Tour • Autor: DVV 436 Ansichten

Tickets für das DVV Pokalfinale am 16.02.2020

Am 16. Februar 2020 messen sich die besten Volleyballteams Deutschlands im großen DVV-Pokalfinale in Mannheim. Seit 2016 ist die SAP Arena in Mannheim der Austragungsort des Volleyball-Spektakels und bietet den rund 10.000 Zuschauern nicht nur hochklassigen Sport mit spannenden Finalspielen, sondern auch ein tolles Rahmenprogramm.

Tickets bei Ticketmaster ab 12 Euro

Am Sportstrand in Zinnowitz laufen die finalen Vorbereitungen für das siebte Turnier der Techniker Beach Tour 2019. Auch die jeweils 16 Frauen- und Männerteams, die am Wochenende vom 9. bis zum 11. August um ein Gesamtpreisgeld in Höhe von 30.000 Euro spielen absolvieren ihre letzten Trainingseinheiten, bevor sie sich auf die Reise nach Usedom machen.

Während sich die topgesetzten Teams auf den Kampf um die Titel an der Ostsee konzentrieren können, hofft rund ein Drittel der Teams auf eine gute Platzierung und möglichst viele Punkte für die deutsche Rangliste, um zu den besten 16 Teams zu gehören, die Ende August in Timmendorfer Strand starten dürfen.

Die 16. Plätze der DM-Qualifikationsrangliste und damit die „Schleudersitze“ haben aktuell Constanze Bieneck/Antonia Stautz (BBSC Berlin/SC Potsdam) sowie Marcus Popp /Milan Sievers (Berliner VV/Kieler TV) inne. Bei den Frauen liegen zwischen Platz 14 und Platz 19 nur rund 181 Punkte Differenz und bei den Männern sind es sogar nur 159 Punkte zwischen den konkurrierenden Teams.

Dazu zählt auch der zweifache Deutsche Meister und Olympiateilnehmer Markus Böckermann , der erst Mitte der Saison sein nationales Comeback gab. Zusammen mit Max-Jonas Karpa (beide ETV Hamburg) rangiert er in der Meldeliste der Techniker Beach Tour Zinnowitz zwar auf Position fünf, da Böckermann durch die Verletztenregel auch noch Punkte aus dem 2017 einbringen kann, in der DM-Quali belegt das Team aber aktuell nur den 18. Platz.

So ist dieses Team auf gute Platzierungen in Zinnowitz und am folgenden Wochenende in Kühlungsborn angewiesen, um noch auf den DM-Zug aufzuspringen. Wie schnell es gehen kann, haben zuletzt Felix Glücklederer/Jannik Kühlborn (Strandathleten-BeachL) mit zwei dritten Plätzen und auch Tobias Brand/Jonas Reinhardt (SWD Powervolleys Düren) mit einem zweiten Platz bewiesen, da diese guten Ergebnisse mit 150 bzw. 170 Teampunkten belohnt wurden. So ist vom ersten Tag an Spannung garantiert und viele Teams werden den Rechenschieber im Kopf haben.

Am Freitag, 09. August, startet die Techniker Beach Tour Zinnowitz für die jeweils 16 Frauen- und Männerteams mit den ersten Gruppenspielen. Pro Geschlecht wird in vier Vierergruppen gespielt. Die Gruppensieger ziehen am Samstag direkt in das Viertelfinale ein und die Gruppenzweiten sowie -dritten spielen zuvor im Achtelfinale. Mit Ausnahme des kleinen Finales werden keine Platzierungsspiele ausgetragen. Spielbeginn ist am Freitag um 14 Uhr und am Samstag um 9 Uhr. Nach den Halbfinalspielen am Sonntag (ab 9:15 Uhr) stehen am Finaltag ab 12:15 Uhr die Endspiele auf dem Programm. Der Eintritt ist an allen Tagen frei.

Die „comdirect bank Arena“ bietet Platz für rund 1.000 Zuschauer und bildet zusammen mit den drei weiteren Spielfeldern das Herzstück am Sportstrand. Für das leibliche Wohl und weitere Unterhaltung sorgen zahlreiche Sponsoren- und Gastronomiestände. Im Beach-Village laden viele Gewinnspiele und Aktionen die kleinen und großen Beach-Volleyball-Fans zum Mitmachen ein.

Wer das Turnier der ranghöchsten deutschen Beach-Volleyball-Tour nicht an allen drei Tagen live vor Ort erleben kann, wird im Internet bestens versorgt. Egal ob Computer, Tablet oder Smartphone - der Livescore liefert in Sekundenschnelle jeden Punkt von allen vier Courts und im Livestream werden alle Spiele vom Center Court und Court 2 auf Die-Techniker-Beach-Tour.de und Sportdeutschland.tv übertragen.

Ab den Viertelfinalspielen wird mit drei Kameras mit TV-Standard produziert und ran.de steigt in die Live-Übertragungen ein. Die Finalspiele an der Ostsee werden am Sonntag ab 12 Uhr live im Free-TV auf ProSieben MAXX gezeigt. Von Usedom melden sich für ProSieben MAXX Moderatorin Funda Vanroy, Reporter Max Zielke, Kommentator Dirk Berscheidt und Olympiasieger Julius Brink als Experte.

Alle Informationen zur gesamten Serie finden Beach-Volleyball-Fans unter www.die-techniker-beach-tour.de.

 

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Techniker Beach Tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Nur für Männer über 1,90 Meter - tolle Stoffe, modernes Design

Hemden extra langer Arm 72cm, Überlänge

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Volleyball Wetten

Informationen zum Echtgeld Online Casino

Seriöse Online Casinos Liste von Casino HEX Deutschland

Echtgeld Spielautomaten Online CasinoHEX.at


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner