sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SG Rodheim hängt Biedenkopf ab

Regionalligen: SG Rodheim hängt Biedenkopf ab

01.02.2016 • Regionalligen • Autor: Marcel Kopperschmidt 1011 Ansichten

Am vergangenen Samstag reiste der Regionalliga-Primus aus Rodheim in das nordhessische Biedenkopf. Das Spiel stand zunächst unter keinem guten Stern: Klein musste leider auswärts ein Schiedsgericht übernehmen, Kopperschmidt hatte sich bereits zu Beginn der Woche krank gemeldet und der zweite Mittelblocker Schuld, fiel auf der Hinreise ebenfalls krank aus.

So übernahm vom ersten Satz an Bender die zweite Mittelposition an Seite von Routinier Brömmeling. Die Piraten spielten konsequent und konzentriert und verteidigten bis Ende des Satzes eine 5-Punkte-Führung und siegten mit 25:20. Dass das erste Set so deutlich ausging, lag vor allem an einer sauberen Annahme um Libero Lingenau, der Zuspieler Preisendörfer ein ums andere Mal mit perfekten Pässen bediente.

Im zweiten Durchgang schien Biedenkopf sich eingespielt zu haben und ging zunächst deutlich in Führung. Die Nordhessen platzierten einen Ball nach dem anderen im Rodheimer Feld und brachten auch die Annahme, des Tabellenführers zum Wackeln. Bei Spielstand von 11:6 wechselte Trainer Zschiesche Böhmer für Stodtmeister auf der Diagonalposition ein. Der Wechsel verunsicherte die Biedenköpfer, und brachte die SGR wieder auf
16:16 ran. Hart umkämpft behielt Rodheim die Nerven und fuhr auch diesen Satz mit 25:23 ein.

Wer glaubte, der Willen der Biedenköpfer sei gebrochen, lag falsch.
Diese spielten von nun an noch konzentrierter und nutzten immer wieder kleine Unstimmigkeiten der Rodheimer aus. Am Ende des Satzes war es dann der Tabellen Dritte, der ambitionierter aufspielte und somit verdient das 3. Set einfuhr.

2:1 aus Sicht der Piraten war genau der richtige Spielstand, um das Segelschiff des TVB mit gezielten Kanonenschlägen mitleidslos zu versenken. Sichtlich erstaunt von der Rodheimer Entschlossenheit konnten die Biedenköpfer diesen Satz nur 14 Punkte erzielen und nicht im Ansatz an ihre Leistung des 3. Satzes anschließen. Somit verloren sie das Spiel und auch den Anschluss an die Tabellenspitze mit 3:1.

Die SG Rodheim führt nun mit 32 Punkten vor der Eintracht Frankfurt mit 31. Dritter bleibt Biedenkopf mit 25 Punkten.

Es spielten: Jens Bender, Andreas Böhmer, Stefan Brömmeling, Thomas Lingenau, Peter Preisendörfer, Moritz Sachs, Alexander Schuld, Robert Stodtmeister, Johannes Voeske, Andreas Zander

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Regionalligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner