sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
3:1 Sieg gegen die TG Wehlheiden

Regionalligen: 3:1 Sieg gegen die TG Wehlheiden

27.11.2017 • Regionalligen • Autor: Marcel Kopperschmidt 617 Ansichten

Am Samstag stand für die Regionalliga-Volleyballer der SG Rodheim das dritte Heimspiel in Serie an. Pünktlich zu diesem Spiel entspannte sich die personelle Lage des Teams etwas. Moritz Sachs meldete sich nach ausgestandener Oberschenkelverletzung vollständig einsatzbereit, Kapitän Tim Wacker stand zumindest für Kurzeinsätze zur Verfügung.

Wie schon in der vergangenen Woche fand die Mannschaft von Trainer Detlef Zschiesche nur schwer ins Spiel. „Wir waren an allen Bällen dran, konnten sie aber nicht im Spiel halten“, ärgerte sich der Coach über die inkonsequente Leistung vor allem im Block und in der Feldabwehr. Die Gäste dagegen fanden immer wieder die Lücken im Rodheimer Block und kamen so zu leichten Punkten und im Ergebnis zum 25:22 Satzgewinn.

Im zweiten Satz fanden die Piraten dann besser ins Spiel. Zwar verlief der Satz bis zur Mitte ausgeglichen, danach aber konnte sich das Team durch eine Aufschlagserie von Sachs eine fünf-Punkte-Führung erspielen. Folgerichtig ging dieser Satz mit 25:21 an die Heimmannschaft.

Der dritte Satz sollte dann zum Knackpunkt des Spiels werden. Von Beginn an lagen die Gäste aus Kassel in Führung. Trainer Zschiesche reagierte früh, nahm bei 4:8 die erste Auszeit und brachte im Anschluss Alex Schuld für Levi Flott ins Spiel. Trotz dieser Maßnahmen sah es lange nach einem sicheren Satzgewinn für Wehlheiden aus. Bei 19:23 aus Rodheimer Sicht kam dann Robert Stodtmeister an den Aufschlag. Ein Ass und drei erfolgreich zu Ende gespielte Abwehraktionen später stand es plötzlich 23:23. Die Gäste hatten dann zwar bei 23:24 den ersten Satzball, am Ende konnten sich die Piraten aber nach einem gewaltigen Angriff von Colin Grimm und einem sehenswerten Einerblock von Zuspieler Andi Zander den Satz mit 26:24 sichern. „Diese Aufholjagd war mit Sicherheit der Schlüssel zum Sieg heute. Das war eine richtige Genugtuung nach den vielen knapp verlorenen Sätzen in dieser Saison“, freute sich Zander nach dem Spiel.

Danach folgte die Kür. „Im vierten Satz ist uns einfach alles gelungen“, fasste Flott die Gala-Vorstellung seiner Mannschaft treffend zusammen. Aus einer sehr guten Annahme konnte Zuspieler Zander jeden Angreifer nach Belieben einsetzen. So sahen die Zuschauer, welche die Mannschaft furios anfeuerten, noch einige spektakuläre Angriffe. Vor allem die Mittelblocker Flott und Stefan Brömmeling sowie Diagonalangreifer Stodtmeister konnten sich in diesem Satz für eine starke Leistung belohnen. Das 25:11 nach nur 19 Minuten bedeutete den Satz- und Spielgewinn.

Trainer Zschiesche zeigte sich nach dem Spiel äußerst zufrieden mit der Mannschaft: „Wir haben heute ein schwieriges Spiel über unseren Willen gedreht und dann am Ende gezeigt, wozu wir im Stande sind, wenn wir richtig in einen Flow geraten.“ Der Schlüssel zum Erfolg sei eine sehr starke Annahmeleistung sowie „eine enorm gute Angriffsquote von Sachs und Grimm über die Position 4“ gewesen.

SG Rodheim vs. TG Wehlheiden 3:1 (22:25/25:21/26:24/25:11)

SG Rodheim: Brömmeling, Flott, Grimm, Sachs, Schuld, Stodtmeister, Wacker, Zander

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Regionalligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner