volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Niederlage gegen Tabellenführer aus Speyer

Regionalligen: Niederlage gegen Tabellenführer aus Speyer

16.12.2019 • Regionalligen Autor: Marcel Werzinger 679 Ansichten

Trainer Jo Voeske konnte im Topspiel der Regionalliga Südwest gegen den Tabellenführer aus Rheinland-Pfalz in heimischer Halle auf seinen gesamten Kader zurückgreifen. Dass dies von Nöten sein würde, zeigte ein Blick auf die Tabelle: Die Gäste hatten aus den ersten 8 Saisonspielen 22 von maximal 24 Punkten einfahren können.

Der erste Satz begann ausgeglichen. Eine starke Annahme- und Angriffsarbeit erlaubte ein Kopf-an-Kopf Rennen um den Satzsieg. Zuspieler Zander konnte seine Außenangreifer immer wieder in Szene setzen. Hervorzuheben die starke Angriffsleistung von Stodtmeister über Außen, der konstant und konsequent punktete. Beim 24:23 aus Sicht der SG Rodheim schien bei eigenem Aufschlag der Satzsieg nahe, aber Unkonzentriertheiten und unzureichende Absprache in Feldabwehr und Blocksicherung bei nun fehlerfreien Speyerern sorgten für den Satzverlust mit 24:26.

Sichtlich unsicher starteten die Piraten in den zweiten Satz und lagen rasch mit 10 Punkten zurück. Die Einwechslung von Breitenfelder für Fritsche auf die Außenposition quittierte Breitenfelder mit sauberer Annahme und starkem Angriff, konnte im Weiteren die Wende allerdings auch nicht erzwingen. Zwar kämpften sich die Rodheimer gegen Ende des Satzes noch zurück, verloren den Satz aber dennoch mit 19:25.

Nach klarer Fehleranalyse in der Satzauszeit begann das dritte Set ähnlich dem Ersten. Saubere Aktionen von beiden Mannschaften, gezielte Angriffe und lange Ballwechseln begeisterten das Publikum auf der Rodheimer Tribüne. Immer wieder ging eine der beiden Mannschaften mit ein oder zwei Punkten in Führung. Ein klarer Favorit konnte sich bis in die Schlussphase nicht herauskristallisieren. Am Ende war es aber die nicht zuletzt bessere Annahme- und vor allem Abwehr der Gastmannschaft aus Speyer, die den Ausschlag zum 23:25 aus Sicht der SGR und dem Endergebnis von 0:3 machte.

Damit mussten sich die Rodheimer Regionalligisten im letzten Spiel vor der Winterpause geschlagen geben. Am 11.01.2020 gilt es dann gegen den Tabellenvorletzten aus Naurod wichtige Punkte einzufahren, um den Anschluss an die Tabellenspitze nicht vollends zu verlieren.

Es spielten: Andreas Böhmer (AA), Tim Breitenfelder (AA), Stefan Brömmeling (MB), Tom Fritsche (AA), Matthias Graudenz (L), Philip König (MB), Morris Liebster (L), Moritz Sachs (AA), Alexander Schuld (MB), Robert Stodtmeister (AA), Tim Wacker (D), Andreas Zander (Z)

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Regionalligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Volleyball Wetten

Cibdol

Informationen zum Echtgeld Online Casino

onlinecasinohex.de

casinohex.at

Online Casino Österreich

Seriöse Online Casinos

Betway Sports – Sportwetten

GENAUMEINS.com

Online Casinos im Test


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner