sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Schwere Verletzung von Breitenfelder überschattet Rodheimer 2:3 Niederlage

Regionalligen: Schwere Verletzung von Breitenfelder überschattet Rodheimer 2:3 Niederlage

07.12.2015 • Regionalligen • Autor: Marcel Kopperschmidt 1351 Ansichten

"Das war heute ein ausgeglichenes und spannendes Volleyball-Match - leider mit sehr, sehr bitterem Beigeschmack", sagte Trainer Detlef Zschiesche nach der Auswärtsniederlage seiner Mannschaft am vergangenen Sonntag gegen den Tabellenvierten ASV Landau.

Ein wahres Drama in fünf Akten sahen die rund 150 Zuschauer an dessen Ende die Rodheimer mit 2:3 (21:25, 25:20, 18:25, 25:19, 11:15) ein Spiel verlor. Der sportliche Aspekt aber unter Anbetracht der Verletzung von Tim Breitenfelder hintergründig ist.

Schon im ersten Durchgang konnte die SG Rodheim nicht vollenz an die Leistungen aus den vergangenen Spielen anknüpfen. "Annahme und leichte Abwehrbälle kamen nicht so präzise zu Zuspieler Peter Preisendörfer wie wir uns das vorgestellt hatten", machte Libero Thomas Lingenau selbstkritisch klar. Dennoch kämpfte sich die SG in das Spiel, konnte aber zu diesem Zeitpunkt nicht zwingend punkten auch weil Landau sehr stark in der Abwehr agierte und im Angriff hohes Risiko ging.

Anders verlief es im zweiten Durchgang. Eine Aufschlagserie von Johannes Voeske brachte die schnelle 5:1 Führung der Gäste. Zu diesem Zeitpunkt funktioniert das Zusammenspiel von SG-Zuspieler Andreas Zander mit ihren Teamkollegen reibungslos. Immer wieder setzt er Robert Stodtmeister, Alexander Schuld und Moritz Sachs gut in Szene. Aber auch die Landau zeigte sind in Hochform. Die Wetterauer jedoch lassen sich auch den zweiten Satz nicht nehmen und gewinnen verdient mit 5 Punkten Unterschied. "Im zweiten Satz haben wir das, was wir trainiert hatten, perfekt umgesetzt", erklärte Zschiesche. Den endlich kam der Rodheimer Block mehrfach zu direkten punkten.

Nach einem guten Start in Satz 3 führten die Landauer mit 9:3. Plötzlich liegt Johannes Voeske nach einer Netzszene am Boden, das Schiedsgericht unterbricht unverständlicherweise nicht und im gleichen Ballwechsel ein weiterer Nackenschlag. Tim Breitenfelder umfasst nach einem Angriff sein Sprunggelenk mit beiden Händen und bricht danach unter Schmerzen zusammen. Er kann erst nach 30min Behandlung nur mit Hilfe des gerufenen Notarztes und unter Applaus der Zuschauer das Spielfeld verlassen. Voeske hingegen spielte weiter. "Das war natürlich ein Schock für uns, aber trotzdem wir haben danach weitergekämpft", lobte Zschiesche. Der Schwung ist jedoch verloren und der Satz ging mit 25:18 an die Gastgeber.
Im vierten Durchgang begann nun allerdings das, was den Charakter des Wetterauer Teams ausmacht. Die Rodheimer gewannen in einem von bis dato von den Hausherren geführten Spiel die Oberhand, entschieden den Satz mit 25:18 deutlich für sich und die Spannung erreichte einen erneuten Höhepunkt, als die Zuschauer mit lauten Sprechchören unterstützten. Die Gäste aus Rodheim ließen sich von der fiebrigen Atmosphäre in der Halle aber nicht weiter beeindrucken, vielmehr waren sie in Gedanken bei ihrem Mitspieler Tim Breitenfelder.

Nach zwei Stunden also hatte der fünfte Akt des Volleyball-Spiels begonnen. Den Tiebreak verlieren die Rodheimer mit 11:15 und die zweite Saison- Niederlage ist besiegelt. Am Ende scheiterten die SG-Angreifer zu oft im eigenen Angriff über die Position 4 und der Außenblock gegen die Landauer ließ sich in der Folge zu Fehlern verleiten, zudem machte Landau weniger Fehler und ging höheres Riskio und kam verdient zu den wichtigen Punkten.

Nach dem Schlusspfiff war niemand mit dem Spiel, sondern jeder mit dem Gesundheitzustandes von Breitenfelder beschäftigt. Dann die erlösende Nachricht aus der Notaufnahme des Städtischen Klinikums Nord in Landau. Der Rodheimer Außenangreifer hat keine Fraktur und kann den Weg mit der Mannschaft nach Mittelhessen antreten. Die Untersuchungen in Bad Nauheim werden nun Aufschluß über die schwere der Verletzung geben. Bleibt zu hoffen, dass er bald zur Mannschaft zurückkehrt!

Es spielten: Andreas Böhmer, Tim Breitenfelder, Marcel Kopperschmidt, Oliver Klein, Thomas Lingenau, Peter Preisendörfer, Moritz Sachs, Alexander Schuld, Robert Stodtmeister, Johannes Voeske, Andreas Zander

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Regionalligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos

Mikasa


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner