sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
United Volleys feiern beim 3:0 gegen Düren ihren fünften Saisonsieg

Bundesligen: United Volleys feiern beim 3:0 gegen Düren ihren fünften Saisonsieg

29.11.2015 • Bundesligen • Autor: Jan Wüntscher 1061 Ansichten

Eines steht seit Samstagabend fest: Auf heimischem hessischen Boden konnte 2015 nur ein Team die United Volleys (knapp) bezwingen. Seit dem 2:3 gegen Rekordmeister VfB Friedrichshafen zum Saisonauftakt im Oktober sind die Männer von Cheftrainer Michael Warm zuhause ungeschlagen.

United Volleys feiern beim 3:0 gegen Düren ihren fünften Saisonsieg - Foto: Gregor Biskup

Nach dem 3:0 im letzten Heimspiel des Jahres sind die Uniteds mit Lukas Bauer und Moritz Reichert weiter ganz oben dabei (Foto: Gregor Biskup)

Daran konnten auch die hoch gehandelten SWD powervolleys aus Düren nichts ändern. Mit 3:0 (25:16, 25:21, 25:15) gaben ihnen die Gastgeber klar das Nachsehen. "Wir haben einfach sehr gut gespielt", brachte Warm den Grund für den in dieser Deutlichkeit nicht erwarteten Erfolg auf den Punkt.

Am Ende einer "Hammer-Woche", die mit der ersten Auswärtsniederlage in Herrsching wenig erfolgreich begonnen hatte, steht damit ein eindeutig positives Fazit. Dass die Uniteds allerdings ausgerechnet gegen die etablierten Top-Teams aus Friedrichshafen und Düren jubeln würden, hätten wohl nur wenige erwartet. "Wir haben sowohl das Herrsching-Spiel als auch den Pokalsieg gegen den VfB direkt anschließend analysiert und gleich den Blick auf die nächste Aufgabe gerichtet," berichtete der Trainer. Warum seine Mannschaft auch gegen die Powervolleys von Beginn an so dominant und selbstbewusst auf dem Spielfeld agierte, erklärte er so: "Leistungssport spielt sich zum großen Teil im Kopf ab. Und da haben wir wirklich fantastische Persönlichkeiten im Team."

Freude über zwei Tage Pause

Mit erstaunlicher mentaler Stärke konnten die jungen United Volleys sowohl im ersten als auch im dritten Durchgang frühzeitig einen Vorsprung herausspielen und kontinuierlich ausbauen. Und auch als in Satz zwei Düren gleich mit 5:0 führte, ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Mit einem zeitweise schier unüberwindlichen Block und mal knallharten, mal clever platzierten Angriffsschlägen hatten sie rasch wieder das Blatt zu ihren Gunsten gewendet. Nationalzuspieler Jan Zimmermann führte einmal mehr klug Regie. Neben Kapitän und Punktegarant Christian Dünnes , der nach dem Match ein weiteres Mal zum "MVP" gekürt wurde, waren auf den Außenpositionen auch Moritz Reichert und Jan Klobucar von den Dürenern, die nie richtig in die Partie fanden, einfach nicht in den Griff zu bekommen.

Nach dem Power-Programm der zurückliegenden Woche darf sich das Team des Aufsteigers nun erst einmal über zwei hochverdiente trainingsfreie Tage freuen. Bis zum Jahresende stehen jetzt ausschließlich Auswärtsaufgaben an, die nächste am kommenden Sonntag in Rottenburg. Die treuesten Anhänger aus dem Rhein-Main-Gebiet haben unter Umständen trotzdem noch einmal Gelegenheit, ihre Lieblinge live zu erleben: Zum Pokalspiel am 10. Dezember in Berlin soll mindestens ein Fanbus gechartert werden. Genauere Informationen folgen in Kürze. Und wer sich schon auf den Rückrundenstart am 20. Januar in der Fraport Arena freut, dem sei die aktuelle Weihnachts-Aktion der United Volleys ans Herz gelegt: Zur vergünstigten Rückrunden-Dauerkarte für sechs Partien gibt es als Geschenk noch ein Fanshirt und die CD/DVD mit den Songs und Videos der Uniteds dazu.

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner