sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SG Rodheim gewinnt nach Fehlentscheidung

Regionalligen: SG Rodheim gewinnt nach Fehlentscheidung

19.10.2015 • Regionalligen • Autor: Marcel Kopperschmidt 860 Ansichten

Der SG Rodheim gelingt gegen den TSV Speyer ein später Punktsieg im Tiebreak, welcher nur aufgrund einer Schiedsrichterentscheidung ermöglicht wurde.

Am Ende herrschte erhöhter Gesprächsbedarf, überall. Draußen an der Seitenlinie redete der Trainer des TSV Speyer, auf die Offiziellen ein, auf dem Spielfeld verbrachten Alexander Schuld und sein Speyerer Gegenspieler Uli Fischer die Minuten danach vor allem damit, sich zu unterhalten. Die Szene, die für so viel Aufruhr gesorgt hatte am Samstagabend vor 75 Zuschauern in Speyer, und die letztendlich zum 3:2 (25:27, 25:22, 22:25, 25:18, 20:18)-Sieg für die SG Rodheim führte, geschah beim 10:14 im Tiebreak. Eigentlich hatte Rodheim bereits 15:10 verloren, da ein Block von Speyer den Ball einen halben Meter in das Feld lenkte. Der zweite Schiedsrichter, in bester Position, und auch der 1. Offizielle zeigten jedoch Wiederholung an, da beide den Ball nicht deuten konnten.

Diese Meinung teilten im Stadion allerdings nur die eingefleischten Fans des Drittligabasteiger, nicht aber neutrale Zuschauer, erst recht nicht die Anhänger der Speyer. Einige sprachen anschließend von einer "katastrophalen Entscheidung", denn tatsächlich wurde der Ball deutlich im Feld platziert. Ein Zuschauer hatten sich beim Gegner umgehört und war bestätigt worden. "Ich habe mit den Rodheimer-Spielern geredet, und die haben auch gesagt, dass der Ball ein regulärer Punkt war."

Öffentlich hielten sich die Rodheimer dezent zurück. "Eine sehr, sehr harte Entscheidung", fand Jens Bender. Und Oliver Klein hielt die Entscheidung für "diskussionswürdig". Er hatte nach den vergeblichen Beschwerden der Speyerer zahlreiche Angaben sicher zum 15:15 Ausgleich serviert und dafür gesorgt, dass sich die Rodheimer doch noch mit einem guten Gefühl nach Hause machten. Die Schiedsrichter wollten sich nach dem Spiel nicht zu der Entscheidung äußern.

Ein schwacher Trost für Speyer, die mit großer Moral und trotz 7 Punkte Rückstand im ersten Satz gewannen. Rodheim hatten nur in Satz 4 dominiert. "Im Angriff und Annahme waren wir zu Anfang nicht gut", kritisierte Trainer Coach Detlef Zschiesche. "Wir haben sehr, sehr einfach und unkonzentiert agiert." So etwas, weiß Klein, dürfe man sich auf hohem Niveau nicht erlauben. "Anschließend sind wir besser ins Spiel gekommen". Rodheim drehte das Spiel, wenn auch mit Hilfe, ähnlich wie schon Satzweise gegen Landau oder Frankfurt.

Rodheim vergab beste Gelegenheiten zu einem deutlicheren Sieg. Nach 12:5, 19:11 Führung vergaben sie beste Gelegenheiten zum Einstand. Diese Unsicherheit zeichnete sich in Satz 2 und 3 fort, ehe sich die "Piraten"
mit enormem Willen gegen die Niederlage stemmten. Zschiesche poriftierte von seinem breitem Kader, ließ Klein für Kopperschmidt, Bender für Stodtmeister und Preisendörfer für Zander auflaufen. Diese Umstellung sorgte zusätzlich für Verwirrung bei Speyer. Die Annahme um Libero Thomas Lingenau wurde präziser, die Bewegungen im Angriff über Jens Bender schneller. Während Zuspieler Peter Preisendörfer weniger eingreifen musste, stand er dann im vierten Satz nach einer Aufschlagserie zum 5:0 im Mittelpunkt und leitete den ersten Punktgewinn an diesen Abend ein. Im Tiebrack hingegen ging die Führung direkt an den Gastgeber (1:5) bis zum 7:8 konnte Rodheim das Spiel offen halten. Auch der eingewechselte 22-jährige Böhmer, wechselte mit Breitenfelder und fügte sich mit platzierten Angriffen zum 17:16 oder einer spektakulären Abwehrreaktion zum 19:18 ein. Der Einladung folgend, verwandelte Rodheim den zweiten Matchball zum zweiten Punktgewinn.

Es spielten: Jens Bender, Andreas Böhmer, Tim Breitenfelder, Oliver Klein, Marcel Kopperschmidt, Thomas Lingenau, Peter Preisendörfer, Mortiz Sachs, Alexander Schuld, Robert Stodtmeister, Johannes Voeske, Andreas Zander

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Regionalligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner