volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
FCJ Köln auf der Suche nach der Form

Regionalligen: FCJ Köln auf der Suche nach der Form

06.10.2015 • Regionalligen • Autor: Ulla Barnick 1152 Ansichten

Tickets für das DVV Pokalfinale am 16.02.2020

Am 16. Februar 2020 messen sich die besten Volleyballteams Deutschlands im großen DVV-Pokalfinale in Mannheim. Seit 2016 ist die SAP Arena in Mannheim der Austragungsort des Volleyball-Spektakels und bietet den rund 10.000 Zuschauern nicht nur hochklassigen Sport mit spannenden Finalspielen, sondern auch ein tolles Rahmenprogramm.

Tickets bei Ticketmaster ab 12 Euro

Am Sonntagnachmittag mussten die Regionalligavolleyballerinnen des FCJ Köln erneut eine herbe Heimspielniederlage hinnehmen. Mit einem klaren 0:3 (22:25 21:25 17:25) kamen sie gegen die selbstbewusst aufspielenden Gäste des Detmolder TV, die in der vergangenen Saison noch mit zwei deutlichen Siegen vom FCJ Köln in die Schranken gewiesen werden konnten, regelrecht unter die Räder.

FCJ Köln auf der Suche nach der Form - Foto: FCJ Köln

Foto: FCJ Köln

Mit 2 von 9 möglichen Punkten aus den ersten drei Spieltagen und einem vorerst vorletzten Tabellenplatz steht für die Domstädterinnen alles andere als ein Einstand nach Maß zu Buche.
Bereits der Spielbeginn war wegweisend: schon bei den ersten Ballwechseln bestraften die Schiedsrichter einen Aufstellungsfehler der Kölnerinnen, weitere Einzelfehler und Abspracheprobleme bescherten dem Gegner einen bequemen Vorsprung ohne größeren Aufwand. Mit der Einwechslung der angeschlagenen Ex-Kapitänin Nina Rieger zur Satzmitte konnte das Spiel zwar stabilisiert, aber die Versäumnisse aus der Anfangsphase des Satzes nicht mehr wettgemacht werden. Ein ähnliches Bild lieferten die Sätze zwei und drei: Köln verschlief jeweils den Satzanfang vollständig und lief dem entstandenen Rückstand dann vergeblich hinterher. Viel zu viele Aufschlagfehler und eine geringe Anzahl an direkten Angriffspunkten, die auch auf die sehr starke Blockarbeit der Detmolderinnen zurückzuführen war, taten ihr Übriges. Die verdiente Niederlage konnten auch einzelne Lichtblicke, wie die herausragende Abwehrarbeit von Libera Lina Adams, nicht mehr abwenden. Bereits während des Spiels haderte Nina Rieger mit der Ausstrahlung ihres Teams: "Unser Problem heute lag ganz klar auch in mangelnder Präsenz und negativer Körpersprache auf dem Feld, gerade in schwierigen Phasen. Das hatten wir uns eigentlich anders vorgenommen."

So läuft der FCJ Köln weiterhin seiner Form der vergangenen Spielzeit hinterher und auch Trainer Florian Hannich sieht Handlungsbedarf: "Uns kommen die drei Wochen spielfreie Zeit sowie ein länger geplantes Trainingslager natürlich gerade recht. So können wir in aller Ruhe Ursachenforschung betreiben und die Frage beantworten, warum wir uns so schwer damit tun, bereits zum Satzbeginn hellwach auf dem Feld zu stehen. Vor allem Hinblick auf unser nächstes Auswärtsspiel gegen die SG FdG Herne muss der Schalter diesbezüglich umgelegt sein."

 

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Regionalligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Nur für Männer über 1,90 Meter - tolle Stoffe, modernes Design

Hemden extra langer Arm 72cm, Überlänge

Oasis Papagayo Resort & Beach Volleyball

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Volleyball Wetten

Informationen zum Echtgeld Online Casino

Seriöse Online Casinos Liste von Casino HEX Deutschland

Echtgeld Spielautomaten Online CasinoHEX.at


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner