sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Die Bedeutung für Rio 2016 - Keine Relevanz für DVV-Teams

European Games: Die Bedeutung für Rio 2016 - Keine Relevanz für DVV-Teams

14.06.2015 • European Games • Autor: DVV 1007 Ansichten

Im Tischtennis, Triathlon und Schießen geht es bei den European Games in Baku um die direkte Qualifikation für die Olympischen Spiele in Rio de Janeiro 2016. Im Volleyball können die Teams Punkte für die europäische Rangliste erkämpfen, die relevant für das europäische Olympia-Qualifikationsturnier mit den jeweils acht besten Nationen im Januar 2016 (Frauen: 4.-9.1. in Ankara/TUR & Männer: 5.-10.1. in Berlin) ist.

Für die Männer ist es demnach nicht entscheidend! Als Gastgeber des Olympia-Qualifikationsturniers ist der WM-Dritte und aktuelle Sechste der Europa-Rangliste automatisch an Position eins gesetzt und kann den European Games aus dieser Sicht kann entspannt entgegen blicken. Und auch die Frauen haben ihren Platz im Januar-Turnier als aktueller Ranglisten-Fünfter sicher. Zu groß ist der Vorsprung auf die Verfolger und nach oben scheint auch nicht mehr viel zu gehen.

Die European Games werden vom Europäischen Volleyball-Verband CEV genauso gewichtet wie die World League (Männer) bzw. der Grand Prix (Frauen). Wobei nur eines der jeweiligen Turniere in die Wertung einfließt, die DVV-Teams haben sich für die European Games entschieden. Für welches Event sich die anderen Nationen entschieden haben, ist nicht bekannt. Dies erfährt man erst nach den European Games!

Ein erster Platz wird mit 50 Punkten honoriert, ein zweiter Platz mit 48 Punkten, ein dritter Platz mit 46 Punkten usw.

Die Top 15 der Europarangliste der Männer
1. RUS 336 Punkte
2. ITA 332 Punkte
3. SRB 324 Punkte
4. POL 318 Punkte
5. BUL 312 Punkte
6. GER 286 Punkte
7. FRA 282 Punkte
8. FIN 270 Punkte
9. BEL 256 Punkte
10. SVK 252 Punkte
11. SLO 234 Punkte
12. CZE 228 Punkte
13. TUR 226 Punkte
14. NED 224 Punkte
15. POR 214 Punkte

Die Top 15 der Europarangliste der Frauen
1. RUS 334 Punkte
2. SRB 324 Punkte
2. ITA 324 Punkte
4. TUR 318 Punkte
5. GER 314 Punkte
6. NED 274 Punkte
6. POL 274 Punkte
8. BEL 258 Punkte
8. CRO 258 Punkte
10. BUL 252 Punkte
11. CZE 246 Punkte
12. AZE 224 Punkte
13. FRA 210 Punkte
14. ESP 206 Punkte
15. ROU 192 Punkte


Der Kader der DVV-Frauen in Baku: Anja Brandt , Laura Weihenmaier , Jennifer Geerties (Schweriner SC), Saskia Hippe (SC Potsdam), Leonie Schwertmann, Wiebke Silge (USC Münster) , Louisa Lippmann (Dresdner SC), Lena Stigrot (Rote Raben Vilsbiburg), Mareen Apitz (Cannes/FRA), Lenka Dürr (Azeryol Baku/AZE), Margareta Kozuch (Piacenza/ITA), Lisa Thomsen (Lokomotiv Baku/AZE), Kathleen Weiß (Prostejov/CZE), Maren Brinker (Montichiari/ITA)

Der Kader der DVV-Männer in Baku: Matthias Pompe (SWD powervolleys Düren), Sebastian Kühner (BR Volleys), Jan Zimmermann (TG Rüsselsheim), Falko Steinke (SVG Lüneburg), Tom Strohbach (TV Rottenburg), Michael Andrei (Antwerpen/BEL), Marcus Böhme (Fenerbahce Istanbul/TUR), Tim Broshog , Björn Höhne (Maaseik/BEL), Christian Fromm , Denis Kaliberda (Perugia/ITA), Lukas Kampa (Radom/POL), Jochen Schöps (Rzeszow/POL), Ferdinand Tille (TSV Herrsching)

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "European Games"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner