sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Kontinuierlich am Ziel arbeiten

Bundesligen: Kontinuierlich am Ziel arbeiten

30.01.2015 • Bundesligen • Autor: Gesa Katz 1460 Ansichten

Am Samstag (31. Januar, 19.30 Uhr) treffen die Häfler Volleyballer auswärts auf den CV Mitteldeutschland. Nach dem Hinspiel, das der VfB im November klar für sich entschied, soll ein weiterer Sieg gelingen, um die Tabellenführung in der Bundesliga zu behaupten.

Kontinuierlich am Ziel arbeiten - Foto: Günter Kram

Foto: Günter Kram

Friedrichshafen (gek). Nach dem Ende der Vorrunde der 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League und dem Weiterkommen der Häfler Volleyballer, steht am Wochenende bereits das nächste Spiel in der Bundesliga an. Auswärts muss das Team von Cheftrainer Stelian Moculescu gegen den CV Mitteldeutschland ran und dort warten mit Ulf Quell, Yannick Harms und Janis Hopt gleich drei bekannte Gesichter.

Während Friedrichshafen aus 14 absolvierten Spielen zwölf Siege mitnimmt, können die Chemie Volleys nach 15 Spielen nur vier Siege verbuchen und nehmen in der bevorstehenden Partie die Außenseiterrolle ein. Am vergangenen Spieltag besiegten sie in einer hart umkämpften Begebnung den Tabellensechsten TV Ingersoll Bühl und nahmen zwei weitere wichtige Punkte mit. "Es wird nicht einfach für uns, den Häflern die Stirn zu bieten", sagt Quell vor der Begegnung mit dem VfB. "Aber ich wünsche mir, dass wir die Euphorie des Matchgewinns gegen Bühl mitnehmen. Vielleicht ist dann sogar ein Punkt drin."

Einen Punkt wollen die Häfler Volleyballer gegen den CV Mitteldeutschland nicht hergeben. Derzeit belegen sie den ersten Tabellenplatz und wollen sich den auch nicht so schnell aus der Hand nehmen lassen. "Das ist unser ausgesprochenes Ziel gewesen", sagt VfB-Trainer Stelian Moculescu. "Und daran werden wir jeden Tag kontinuierlich weiterarbeiten." Dafür ist es wichtig, die Mannschaft von Mitteldeutschland mit gefährlichen Aufschlägen von Beginn an unter Druck zu setzen, denn auf der anderen Spielfeldseite steht im Annahmeriegel kein Unbekannter. Ex-Häfler Yannick Harms spielt seit dieser Saison für die Sachsen-Anhalter und sammelte bereits einige MVP-Medaillen.

Neben dem Aufschlag fordert Moculescu eine saubere Arbeit im Block, damit die jungen Talente um Harms und Außen-Annahmespieler Philipp Trenkler, den VfB nicht in die Bredouille bringen. "Konzentration wird von Nöten sein", sagt Moculescu vor der Partie. "Wir dürfen mit unserem Kopf nicht irgendwo anders sein."

Die nächsten Termine:
Bundesliga - 04.02.2015, 20.00 Uhr: VfB Friedrichshafen - TSV Herrsching
Bundesliga - 07.02.2015, 19.30 Uhr: Netzhoppers KW - VfB Friedrichshafen
Bundesliga - 08.02.2015, 17.30 Uhr: VCO Berlin - VfB Friedrichshafen

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner