volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
WM-Teilnehmer starten beim super cup

smart beach tour: WM-Teilnehmer starten beim super cup

14.07.2017 • smart beach tour • Autor: DVV/Comtent 443 Ansichten

Binz, Long Beach, Nanjing, Daegu, Alanya und Siofók – so sieht der der Beach-Volleyball-Globus an diesem Wochenende aus. Gespielt werden europäische Turniere in Alanya (TUR) und Siofók (HUN), Weltturniere in Long Beach (USA) und Daegu (KOR) sowie in Nanjing (CHN) die U21-WM. Alle Turniere finden mit deutscher Beteiligung statt und mittendrin wird der smart super cup Binz mit internationaler Beteiligung vom 14. bis 16. Juli ausgetragen.

Nach der verletzungsbedingten Abmeldung von Katharina Schützenhofer spielt die Europameisterin von 2013, Stefanie Schwaiger, auf Rügen mit Teresa Strauss im Hauptfeld. In der Männer-Qualifikation starten die Australier Christopher McHugh/Damien Schumann. De internationalen Teams streben nicht nur eine Top-Platzierung in Binz an, sondern bereiten sich auch auf die Weltmeisterschaften Ende Juli in Wien (AUT) vor.
Die WM fest im Blick haben auch Karla Borger und Margareta Kozuch (TuS Haltern am See), die vom Trainingslager am Bundestützpunkt Hamburg direkt auf die größte deutsche Insel reisen. Nationale Konkurrenz bekommen sie unter anderem von Melanie Gernert/Tatjana Zautys (VCO Berlin/SV Winnenden) und den neuen Deutschen Hochschulmeisterinnen Sabrina Karnbaum/Natascha Niemczyk (AllgäuStrom Beach Volleys Sonthofen).

Bei den Männern gehen die Gewinner des smart super cup Kühlungsborn und die zweiten der deutschen Rangliste, Phillip-Arne Bergmann/Yannick Harms (#Rotes Rudel TC Hameln), topgesetzt an den Start, direkt gefolgt vom Nationalteam Armin Dollinger/Jonathan Erdmann (Hamburger SV).

Ob die Teams Katharina Schillerwein/Cinja Tillmann (DJK TuSA 06 Düsseldorf) und Bennet Poniewaz/David Poniewaz (USC Münster) beim smart super cup Binz antreten können, hängt von deren sportlichen Erfolg in den Qualifikationen in Alanya bzw. Siofók ab.

In Binz geht aber auch der Kampf um die Startplätze für die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften in eine vorentscheidende Phase. Nur die Top 16 der Deutschen Rangliste dürfen in Timmendorfer Strand Ende August dabei sein. So geht es für viele Beach-Duos in jedem Spiel um wichtige Punkte, um Abstand zu den Konkurrenten zu vergrößern bzw. zu verkleinern.

Damit gewinnt auch die Qualifikation am Freitag, 14. Juli, eine noch größere Bedeutung, denn die Top vier der Männer-Meldeliste, die hier antreten müssen, liefern sich einen Wettstreit um die Top 16: Die Wolf Brüder Georg und Peter (18. dt. Rangliste; United Volleys), die aktuell zum zweiten Mal Deutsche Hochschulmeister geworden sind, ihre dortigen Finalgegner Yannic Beck/Tim Noack (17.; TSV Grafing), Max-Jonas Karpa/Milan Sievers (16.; VCO Berlin/ KMTV Eagles Kiel ) und Niklas Rudolf/Santeri Siren (19.; L.E. Volleys/VCO Berlin). Bereits im Hauptfeld stehen Benedikt Doranth/Julius Höfer (15.; Beach me) und Valentin Begemann/Manuel Lohmann (13.; ETV Hamburg/KMTV Eagles Kiel), die die DM Teilnahme aber auch noch nicht in trocken Tüchern haben.

Mit dem 16. Ranglistenplatz auf dem "DM-Schleudersitz" liegen bei den Frauen aktuell Elena Kiesling/Leonie Klinke (TG Bad Soden/SV Beiertheim), die beim smart super cup Binz an Position sieben gesetzt sind. Ihnen direkt auf den Fersen sind Katharina Culav/Sarah Hoppe (17.; Hamburger SV/VSV Grün Weiß 78 Erkner) und Sandra Ferger/Sarah Schneider (18.; VC Allbau Essen/TSV Frankenberg). DM-Chancen rechnet sich aber auch noch die Stralsunderin Anne Domroese mit ihrer Partnerin Valeria Fedosova (beide SV Lohhof) aus. Sie belegen aktuell den 22. Platz der Deutschen Rangliste und gehen topgesetzt in die Qualifikation am Freitag. Drei spannende Turniertage vor der Kulisse des Kurhauses sind also garantiert.

Der smart super cup wird am Freitag, 14. Juli, um 13.00 Uhr mit den Qualifikationsspielen eröffnet. Die Gewinner der Qualifikation vervollständigen das Hauptfeld, das am Samstag und Sonntag ausgetragen wird. Die jeweils 16 Frauen- und Männer-Duos spielen an beiden Hauptfeldtagen ab 08.30 Uhr um den Titel. Die Finalspiele werden am Sonntag um 14.00 Uhr (Männer) und um 15.15 Uhr (Frauen) angepfiffen. Der Eintritt zu den Spielen des smart super cup Binz ist an allen drei Turniertagen frei.

Neben Spitzensport auf den Courts sowie Unterhaltung und gastronomischen Service im Beach-Village können Beach-Volleyballfans nach den letzten Spielen am Samstag Feierstimmung am Strand genießen. Die N-JOY Beach-Party lädt mit einem DJ und angesagten Beach-Sounds zum Strandtanzen in den Sommerabend ein. Auch hier ist der Eintritt kostenfrei.

Wer die Spiele der ranghöchsten nationalen Beach-Volleyballserie nicht live vor Ort besuchen kann, wird im Internet bestens versorgt. Egal ob Computer, Tablet oder Smartphone – der Livescore liefert jeden Punkt in Sekundenschnelle von allen vier Courts und im Livestream werden „Die Techniker-Arena“ und somit alle Spiele auf dem Center Court übertragen. Unter www.smart-beach-tour.tv sind Beach-Volleyballfans immer live dabei. Hier gibt es auch weitere Informationen zur smart beach tour, sämtliche Ergebnisse, Infos zu den Teams und vieles mehr.

Die Finalspiele der Frauen und Männer am Sonntag überträgt Sky live und in HD. Ab 14 Uhr berichten auf Sky Sport 3 HD Moderatorin Sara Niedrig, Olympiasieger Jonas Reckermann als Sky Experte sowie Kommentator Simon Südel vom smart super cup aus Binz. Das Herrenfinale läuft außerdem im Free-TV auf Sky Sport News HD. Zusätzlich zu den Live-Übertragungen informiert der 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD, seit Dezember frei empfangbar für jedermann, alle Beach-Volleyball-Fans rund um die Uhr über das Geschehen auf und neben dem Platz.

Zeitplan

Freitag 13-19 Uhr Qualifikationsspiele Frauen & Männer
Samstag 08.30-20.10 Uhr Hauptfeldspiele Frauen & Männer
Samstag 21.00 Uhr Strandparty – N-Joy the Beach
Sonntag ab 08.30 Uhr Hauptfeldspiele Frauen & Männer
Sonntag ca. 14.00 Uhr Männer-Finale
Sonntag ca. 15.15 Uhr Frauen-Finale

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "smart beach tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner