volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Beach-DM: Tori & Isa und Karla & Maggie im Halbfinale

smart beach tour: Beach-DM: Tori & Isa und Karla & Maggie im Halbfinale

02.09.2017 • smart beach tour • Autor: DVV 291 Ansichten

Bereits zum 25. Mal wird Timmendorfer Strand vom 31. August bis 3. September zum Mekka für die besten deutschen Beachvolleyballerinnen und Beachvolleyballer sowie alle Beach-Volleyballfans. Mit rund 25.000 Zuschauern sind die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften 2017 an den ersten beiden Tagen so gut besucht wie wohl nie zuvor.

Mit einem Déjà-Vu beendeten die Weltmeisterinnen, Olympiasiegerinnen, World Tour Finals Champions und Titelverteidigerinnen in Timmendorfer Strand, Laura Ludwig /Kira Walkenhorst (Hamburger SV) und Karla Borger /Margareta Kozuch (TuS Haltern am See) den zweiten Turniertag. Wie schon zum Auftakt der smart beach tour in Münster standen sich die beiden Teams auch in der Ahmann-Hager Arena im Viertelfinale gegenüber. Erneut bezwangen Borger/Kozuch, die in Timmendorfer Strand ihr einjähriges Teamjubiläum feiern, die Goldmädels dabei mit 2:0 (21:16, 21:17). Ludwig/Walkenhorst haben am Samstag, 2. September, ab 9 Uhr gegen Melanie Gernert/Tatjana Zautys (VCO Berlin/SV Winnenden Krutzkamboo) noch die Chance, sich für das Halbfinale zu qualifizieren. „Ich glaube, dass wir insgesamt ganz gut aufgeschlagen haben. Somit kamen Kira und Laura natürlich unter Druck, wobei man sagen muss, dass die beiden auch sehr gut aufgeschlagen haben. Wir waren hoch konzentriert. Es ist auf jeden Fall einiges drin und man hat auch gesehen, wieviel Potential wir haben“, sagte Margareta Kozuch . „Wir freuen uns jetzt auf das nächste Spiel hier bei der Deutschen Meisterschaft. Es hat auf jeden Fall sehr viel Spaß gemacht, hier auf dem Center Court zu spielen. Ich bin ja gebürtige Hamburgerin und war schon oft zum Zugucken dabei. Es ist schon etwas Besonderes, hier mal beteiligt zu sein und zu spielen. Und dann direkt im Halbfinale zu stehen ist natürlich der Hammer. Das macht auf jeden Fall Lust auf mehr. Wir sind auch jetzt weiterhin hoch konzentriert und wollen morgen nochmal einiges mehr gewinnen und kämpfen auf jeden Fall um eine Medaille“, steckte sie anschließend die Ziele für den Finaltag der Frauen am Samstag ab. Ihre Gegnerinnen für das Halbfinale werden am Samstagvormittag ab 9 Uhr ermittelt.

Ein hart umkämpftes Match lieferten sich zuvor die topgesetzten Chantal Laboureur /Julia Sude (MT Stuttgart/VfB Friedrichshafen) und Victoria Bieneck/Isabel Schneider (Hamburger SV). Im Viertelfinale setzten sich die an Position fünf gesetzten Bieneck/Schneider im Tie-Break mit 2:1 (19:21, 21:19, 15:12) durch. „Es war klar, dass das ein spannendes Match wird. Wir konnten uns erst Ende des dritten Satzes absetzen. Toll, dass es so für uns ausgegangen ist. Wir freuen uns auf das Halbfinale morgen und wollen dann noch einen draufsetzen“, sagte Victoria Bieneck nach dem gewonnenen Viertelfinale. Auch ihre Halbfinal-Kontrahentinnen werden am Samstag ausgespielt.

Für die aktuellen Europameisterinnen, Nadja Glenzke und Julia Großner (Hamburger SV) sind die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften 2017 bereits zu Ende. Gegen Melanie Gernert und Tatjana Zautys (VCO Berlin/SV Winnenden Krutzkamboo) unterlagen sie am Freitagabend mit 0:2 (10:21, 15:21) und belegen im Endklassement den siebten Platz.

Ebenfalls auf dem siebten Rang landete Anni Schumacher (Dresdner SSV) bei ihrer insgesamt zehnten Deutsche Meisterschaft. Mit dem letzten Spiel gegen Katharina Schillerwein/Cinja Tillmann (DJK TuSA 06 Düsseldorf) (0:2) beendete sie dabei nicht nur den nationalen Saisonhöhepunkt, sondern auch ihre aktive Beach-Volleyballkarriere, in der sie an 89 Turnieren der ranghöchsten nationalen Beachvolleyball-Serie teilnahm und sich dabei 17 Mal bis auf das Podium spielen konnte.

Die beiden topgesetzten Männerteams, Philipp Arne Bergmann/Yannick Harms (#RotesRudel TC Hameln) und Lorenz Schümann/Julius Thole (FT Adler Kiel/Eimsbütteler TV), sind bei den Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften auf Halbfinalkurs. Beide Duos stehen nach je zwei 2:0-Erfolgen am ersten Wettkampftag der Männerkonkurrenz bereits im Viertelfinale. Am Samstag, 2. September, treffen Bergmann/Harms auf Sebastian Fuchs und Eric Stadie (Berliner VV). „Wir haben morgen zwei Chancen auf das Halbfinale. Eine davon wollen wir auf jeden Fall nutzen“, sagte Philipp Arne Bergmann am Freitag. Schümann/Thole bekommen es im Viertelfinale mit Tim Holler und Clemens Wickler (DJK TuSA06 Düsseldorf) zu tun, die sich am Freitag für die Finalniederlage beim smart super cup Hamburg (18.-20. August) revanchieren konnten. Gegen Paul Becker und Jonas Schröder (Team Lotto Rheinland-Pfalz vom USC Münster) setzten sie sich in der Ahmann-Hager Arena mit 2:0 (27:25, 21:15) durch.

Titelverteidiger Markus Böckermann (Hamburger SV) muss bei den nationalen Titelkämpfen auf seinen Partner Lars Flüggen (Hamburger SV) verzichten, der aufgrund einer Knieverletzung zum Zuschauen verdammt ist. Mit dem 17-jährigen Interimspartner Lukas Pfretzschner (ASV Dachau) konnte er am Freitagabend einen umkämpften 2:1-Erfolg (21:16, 15:21, 23:21) feiern. „Phasenweise war das schon sehr gut. In einem Interimsduo hier bei den Deutschen Meisterschaften drei Matchbälle abzuwehren spricht auch für Lukas, der ein tolles Sideout gezeigt hat. Er ist zwar erst 17 Jahre jung, hat aber in den entscheidenden Situationen wie ein 25-jähriger gespielt. Einige Dinge müssen wir natürlich noch verbessern. Das besprechen wir jetzt in Ruhe mit den Trainern und freuen uns dann auf morgen", sagte Nationalspieler Markus Böckermann nach dem erfolgreichen Tagesabschluss.

Am Samstag und Sonntag berichten für Sky u.a. Olympiasieger Jonas Reckermann und die zweifache Europameisterin Sara Niedrig täglich ab 11.00 Uhr live aus Timmendorfer Strand. Beach-Volleyballfans können sich auf insgesamt zehn Stunden Live-Übertragungen vom Saisonhighlight freuen. Zusätzlich informiert der 24-Stunden-Sportnachrichtensender Sky Sport News HD aktuell über die Deutschen smart Beach-Volleyball Meisterschaften.

Wer das Saisonfinale der ranghöchsten deutschen Beach-Volleyballserie nicht an allen vier Tagen live vor Ort erleben kann, wird im Internet bestens versorgt. Egal ob Computer, Tablet oder Smartphone - der Livescore liefert in Sekundenschnelle jeden Punkt von allen vier Courts und im Livestream werden alle Spiele aus der Ahmann-Hager-Arena übertragen. Zu den Finalspielen wird das TV-Signal von Sky mit allen Kamerapositionen im Livestream gezeigt. Live dabei sind Beach-Volleyballfans unter www.smart-beach-tour.tv. Hier gibt es viele weitere Informationen zur smart beach tour, alle Ergebnisse, Teaminfos und vieles mehr.

Zeitplan

Sa 09.00-19.00 Uhr Hauptfeldspiele (F/M)
Sa 11.15 Uhr Halbfinals (F)
Sa 14.00 Uhr Bronze-Spiel (F)
Sa 15.10 Uhr Finale (F)
Sa bis 19.00 Uhr Hauptfeldspiele (M)
So 09.30 Uhr Hauptfeldspiele (M)
So 11.15 Uhr Halbfinals (M)
So 13.45 Uhr Bronze-Spiel (M)
So 15.10 Uhr Finale (M)

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "smart beach tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner