volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Suhler Wölfe vs. Aachener Ladies in Black

volleyballer.de

Bundesligen: Suhler Wölfe vs. Aachener Ladies in Black

18.11.2023 • Bundesligen Autor: UG, VfB 91 Suhl e.V. 219 Ansichten

Mit dem Samstag-Spiel gegen Aachen in der Antenne Thüringen Volleyball Arena "Wolfsgrube" Suhl ist VfB-Chefcoach Laszlo Hollosy letztmalig zum Zuschauen gezwungen.

Suhler Wölfe vs. Aachener Ladies in Black - Foto:  Jürgen Scheere

VfB Suhl LOTTO Thüringen (Foto: Jürgen Scheere)

Es ist das vierte Spiel in der Volleyball Bundesliga der Frauen, hinzu kommt die Zwangspause im DVV-Pokal-Achtelfinale, somit ist die Rekordstrafe von fünf Partien nach dem heutigen Abend buchstäblich abgesessen.

Bisher kann sich die Punkteausbeute des Teams unter Vertretungstrainer Tim Berks aber sehen lassen. Neben dem wichtigen Dreier in Neuwied, gar ohne Satzverlust, konnte gegen Stuttgart und Dresden, Teams mit dem Selbstanspruch, vor dem Suhler Wolfsrudel zu rangieren, gepunktet werden. Auch wenn gegen den Dresdner SC am vergangenen Samstag scheinbar mehr als ein Zähler möglich gewesen wäre. Wichtig ist allerdings, heute im Heimduell gegen die Ladies in Black aus Aachen die Punkte in Thüringen zu behalten, um sich weiter von der zweiten Hälfte des Ligatableaus zu distanzieren.

Auch im Pokal gab es einen souveränen Auftritt, der den Wölfinnen neben dem Weiterkommen nun im Viertelfinale erneut die Reise nach Dresden und Laszlo Hollosy die Rückkehr ans Spielfeld am kommenden Mittwoch (22.11.) bescherte. Der Kampf um den Einzug ins Halbfinale beginnt um 18:00 Uhr. Kurz darauf müssen die Suhlerinnen nach Schwerin reisen (25.11., 18 Uhr), ehe das nächste Heimspiel am 02. Dezember stattfindet. Gegen den SC Potsdam schlägt der VfB in der Wolfsgrube gewohnt 19:00 Uhr auf!

Während es für Berks das Ende der Hauptverantwortung an der Seitenlinie bedeutet - und da wäre ein Heimsieg sicherlich ein krönender Abschluss gemeinsam mit dem Wolfsrudel - steht die Trainerkarriere für die ehemalige Suhler Spielerin Mareike Hindriksen gerade erst in den Startlöchern. Noch gibt es keine klare Entscheidung seitens Hindriksen und dem Team von der Neuköllner Straße, über Kurz oder Lang wird die frühere Zuspielerin und aktuelle Co-Trainerin der DVV-Schmetterlinge aber die Regie an der Seitenlinie übernehmen wollen.

Die Partie der Suhler Wölfinnen gegen die Ladies in Black beginnt 19:00 Uhr. Karten sind noch erhältlich (u.a. Vorverkauf 16-18 Uhr in der Wolfsgrube am Freitag).

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner