volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Dyn ist bereit für den Sendestart

volleyballer.de

Bundesligen: Dyn ist bereit für den Sendestart

15.07.2023 • Bundesligen Autor: Dörfler, Josephine 856 Ansichten

Sechs Wochen vor dem offiziellen Sendestart gibt die Dyn Geschäftsführung rundum Andreas Heyden (CEO), Marcel Wontorra (COO) und Christian Seifert (Gründer & Gesellschafter) Medienpartnern einen Einblick in die Streaming-Plattform "Dyn".

Am 23. August 2023 wird Dyn mit der Live-Übertragung des ersten Highlights der neuen Handball Saison, dem Spiel zwischen dem THW Kiel und den Rhein-Neckar Löwen um den Pixum Super Cup 2023, an den Start gehen.

Dyn wird im August über den Webbrowser, Mobilgeräte, Tablets, Streaming-Sticks und Smart-TVs verfügbar sein. Bereits jetzt können die Fans ein Dyn Jahresabonnement für nur 10,50 Euro pro Monat buchen. Dieses Angebot gilt bis zum 31. Juli 2023. Das normale Jahresabonnement kostet monatlich 12,50 Euro und das monatlich kündbare Abonnement liegt bei 14,50 Euro.

Kompetent, informativ, auf Abruf verfügbar - neue redaktionelle Formate unterhalten Fans auch über das Live-Spiel hinaus.

Das umfangreiche Live-Programm von Dyn umfasst zum Sendestart neun Bundesligen von Frauen und Männern in den fünf Sportarten Basketball, Handball, Hockey, Tischtennis und Volleyball sowie zahlreiche internationale Top-Wettbewerbe. Insgesamt wird Dyn in der Saison 2023/2024 über 2000 Spiele live übertragen, wobei alle Abonnenten Zugriff auf alle Spiele aller Sportarten haben.

Das größte Live-Angebot deutscher Top-Ligen auf einer gemeinsamen Plattform wird rund um die Live-Spiele durch zahlreiche redaktionelle Formate ergänzt, die auf der Dyn Plattform und im Anschluss über die Dyn Social Media-Kanäle frei empfangbar sein werden. Hierzu hat Dyn ein herausragendes On-Air-Team zusammengestellt, bestehend aus zahlreichen bekannten, aber auch neuen Namen in der Moderation, für den Kommentar sowie als Expertinnen und Experten. Die Formate selbst sind konsequent für die zeitlich flexible und mobile Nutzung auf digitalen Endgeräten und in sozialen Medien ausgelegt, sind zwischen 90 Sekunden und 20 Minuten lang und folgen der Dyn Maxime: Für Sportfans, von Sportfans. Zu diesen Formaten zählen beispielhaft:

Sportartübergreifend - "Gametime"
Sportlerinnen und Sportler aller Dyn Ligen zeigen ihren Fans nah, informativ und aufrichtig einen Tag aus ihrem Leben. Näher haben Fans ihre Top-Athleten dieser Sportarten noch nicht erlebt. Gametime wird donnerstags und insgesamt 15-mal pro Jahr ausgestrahlt.

Volleyball - "Overload"
Unser Volleyball On-Air-Team, bestehend aus Jannik Schiller, Martin Stuber, Alexander Walkenhorst und Dirk Funk, analysieren im Format Overload die zurückliegenden und kommenden Spieltage der Volleyball Bundesligen der Frauen und Männer. Overload erscheint Dienstagabend.

Nähere Einblicke zum Programm stehen ab Anfang August 2023 auf der Webseite www.dynmedia.com zur Verfügung und werden regelmäßig ergänzt und aktualisiert.

10% der Netto-Abo-Erlöse aus Move Your Sport werden an die nationalen Partnerligen weitergereicht und dort gezielt für Nachwuchsförderung eingesetzt.

Die Dyn Partnerligen haben sich dazu verpflichtet, die von Dyn zur Verfügung gestellten Erlöse aus der Move Your Sport Prämie in die Umsetzung individueller Nachwuchsförderungskonzepte zu investieren.
"Unsere Abonnenten leisten durch die Move Your Sport Prämie einen aktiven Beitrag zur Förderung des Nachwuchssports in Deutschland. Die Konzepte unserer Partnerligen bewirken, dass das Geld an der richtigen Stelle ankommt. Dadurch erfüllen wir auch unsere Unternehmensmission, die positiven Werte des Sports in die Gesellschaft zu tragen. Denn nichts vermittelt Werte wie Fairness, Teamgeist, Solidarität und Ausdauer so gut wie Sport.", sagt Marcel Wontorra, COO von Dyn Media.

Volleyball: Im Fokus der Volleyball Bundesliga steht die Durchführung von Volleyball Aktionstagen, die Förderung von Volleyball-Camps und die Mitgliedergewinnung junger Nachwuchstalente.

Abonnenten können in der Dyn App Ihren Lieblingssport wählen und bekommen automatisch Inhalte ihrer Sportart angezeigt.

Jeder Fan bekommt über das Dyn Abonnement Zugang zu den Sportarten Basketball, Handball, Tischtennis und Volleyball und das auf allen Plattformen. Ob über Smart TV, die mobile App oder im Web, Dyn bietet überall und jederzeit spannenden Sportgenuss. Abonnenten haben in der App die Möglichkeit ihre Lieblingssportart auszuwählen und bekommen automatisch sportartenspezifische Inhalte in einer persönlichen Dyn Umgebung angezeigt. Selbstverständlich können auch jederzeit Spiele und Formate anderer Sportarten ausgewählt und angesehen werden.

"Mit Fokus auf Qualität und Zuverlässigkeit freuen wir uns darauf, den Fans ihre Lieblingssportarten völlig neu zu präsentieren. Der Sendestart legt den Grundstein für die weitere Entwicklung unseres Angebotes. Die Kunden können sich auf mehr Erweiterungen in den nächsten Monaten freuen - mehr Geräte zum Empfang, neue Funktionalitäten und weitere spannende Inhalte live und auf Abruf ", sagt Andreas Heyden, Dyn Media CEO.

Über Dyn Media
Ziel von Dyn Media ist es, für Millionen von deutschen Sportfans, die sich für Ligen und Sportarten jenseits des Fußballs begeistern, ein neues mediales Zuhause zu schaffen. Dafür werden die audiovisuellen Rechte attraktiver Ligen und Sportevents erstmals in einem medialen Angebot gebündelt. Mit hochwertigen Produktionsstandards, kreativen redaktionellen Formaten und intensiver Marketingunterstützung will die neue Streaming-Plattform Wahrnehmung und Wertschätzung von Sportarten steigern. Im Handball, Basketball, Volleyball, Tischtennis und Hockey verfügt Dyn Media bereits über ein vielfältiges Rechteportfolio, das sowohl nationale als auch internationale Rechte sowie Frauen- und Männerwettbewerbe abbilden wird. Die Hockey-Bundesliga der Damen und Herren wird in der ersten Saison frei empfangbar auf einem Dyn YouTube Kanal zu sehen sein. Die Streaming-Plattform wird am 23. August 2023 mit dem Pixum Super Cup 2023 offiziell an den Start gehen, bei dem der Deutsche Meister im Handball auf den DHB-Pokalsieger trifft.

Webseite des Unternehmens: www.dynmedia.com

Webseite für Abonnenten: www.dyn.sport

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner