volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
VBL-Momente des Monats: Februar 2023

volleyballer.de

Bundesligen: VBL-Momente des Monats: Februar 2023

12.03.2023 • Bundesligen Autor: Dörfler, Josephine 549 Ansichten

Zwar stand der Februar ganz im Zeichen des DVV-Pokalfinals, aber daneben gab es noch zahlreiche weitere Highlight-Momente, auf die wir zurückblicken wollen.

Volleyballfest beim DVV-Pokalfinale

9.175 Fans sorgten in der SAP Arena in Mannheim für eine Wahnsinnsstimmung und machten das DVV-Pokalfinale zum Volleyball-Highlight des Jahres. Die BERLIN RECYCLING Volleys holten sich den DVV-Pokal mit einem 3:1-Sieg (22:25, 25:17, 25:15, 25:18) gegen die SWD powervolleys Düren und sicherten sich damit ihren sechsten Pokaltriumph in der Vereinsgeschichte. Bei den Frauen setzte sich der SSC Palmberg Schwerin mit 3:1 (20:25, 25:14, 25:17, 25:20) gegen den SC Potsdam durch und kann sich damit zum achten Mal DVV-Pokalsieger nennen. Besonders im Fokus: Pia Kästner und ihr Zuspielkollege Johannes Tille, die beide jeweils zum "Kurzurlaub.de Player of the Match" gewählt wurden.

Wertvoller Austausch

Um die Vereine bestmöglich auf die kommenden Aufgaben und die Neuerungen in der 2. Bundesliga vorzubereiten, fand im Rahmen des DVV-Pokalfinals am 25. Februar ein Workshop für die vierzehn Frauen- und neun Männerteams der Dritten Ligen und Regionalligen statt, die einen Antrag auf Vorlizenzierung für die 2. Bundesliga gestellt haben. Bei diesem Meeting wurden Zugangsvoraussetzungen und Auflagen erläutert sowie gemeinsame Entwicklungsperspektiven in der Volleyball Bundesliga aufgezeigt. Dabei konnten die Verantwortlichen konkrete vereins- und standortspezifische Fragen stellen.

SPOBIS-Clubtreffen beim DVV-Pokalfinale

Im Rahmen des DVV-Pokalfinals fand ein SPOBIS-Clubtreffen statt, bei dem die VBL 25 Mitglieder in der SAP Arena in Mannheim begrüßen durfte. Ein besonderes Highlight für unsere Gäste: Beim Backstage-Besuch konnten sie den Einlauf der Finalistinnen aus Potsdam und Schwerin aus nächster Nähe beobachten.


IST-Hochschule zu Gast in Mannheim

Knapp 30 IST-Studierende, Absolvent:innen und Interessent:innen nahmen beim IST-Studientag in der SAP Arena teil. Mit zwei spannenden Finalspielen, einer exklusiven Arenaführung und Vorträgen von Verantwortlichen der SAP Arena und Ticketmaster Deutschland erlebten sie einen ereignisreichen Tag.

BR Volleys und Friedrichshafen unter den acht besten Teams in Europa

Die BERLIN RECYCLING Volleys und der VfB Friedrichshafen haben es ins Viertelfinale der CEV Champions League Volley 2023 geschafft und gehören damit zu den besten acht Mannschaften des Kontinents! Es war ein nervenaufreibender Volleyballabend gegen Ziraat Bank Ankara, der vor 5.134 Fans in der Max-Schmeling-Halle glücklich für die Berliner endete. Der Deutsche Meister besiegte den türkischen Meister mit 3:2 (24:26, 25:21, 25:20, 18:25, 15:9).

Der VfB Friedrichshafen legte gegen Tours VB ein Drama in fünf Akten hin. Nach einem klaren 3:0-Sieg im Hinspiel gegen den französischen Tabellenführer, gewannen die Häfler auch das Rückspiel in eigener Halle mit 3:2 (21:25, 15:25, 25:18, 25:21, 15:11). Obwohl das Team um Kapitän Dejan Vin?i? bereits mit 0:2 Sätzen in Rückstand lag, drehte es die dramatische Partie noch.

Stuttgarts Viertelfinaltraum ist Gewissheit

Im letzten Spiel in der Champions League-Gruppenphase besiegte Allianz MTV Stuttgart Teneriffa mühelos mit 3:0 (25:8, 25:16, 25:15) und zog damit direkt ins Viertelfinale der CEV Champions League Volley 2023 ein. Vor 1.923 Fans in der SCHARRena waren die Spielerinnen von Tore Aleksandersen während des gesamten Spiels zu stark für La Laguna Teneriffa und demonstrierten besonders im ersten Satz ihre Stärke. Im Viertelfinale trifft das Team nun auf Igor Gorgonzola Novara.

Ausverkaufte Hallen in der Volleyball Bundesliga der Frauen

Am 14. Spieltag der Volleyball Bundesliga war die Margon Arena zum dritten Mal in Folge mit 3.000 Fans ausverkauft. Trotz der großartigen Unterstützung der Anhänger:innen   musste sich der Dresdner SC gegen den VC Wiesbaden nach 104 Minuten Achterbahnfahrt der Gefühle 1:3 (30:32, 18:25, 25:11, 15:25) geschlagen geben.

In einem packenden Duell gegen den SC Potsdam gewann Allianz MTV Stuttgart das Topspiel der Volleyball Bundesliga mit 3:1 (22:25, 25:18, 25:18, 28:26) und kämpfte sich damit an die Tabellenspitze zurück. Obwohl das Team zwischenzeitlich im vierten Satz mit sechs Punkten im Rückstand lag, gelang ein sensationelles Comeback, das in einem ohrenbetäubenden Jubel der 2.251 Fans in der ausverkauften SCHARRena gipfelte.

Start Zwischenrunde Männer

Nachdem die Hauptrunde der 1. Volleyball Bundesliga der Männer spannend wie selten endete, drehte sich im Februar alles um die Zwischenrunde, die spannende Spiele mit sich brachte. Insbesondere in der Gruppe der Plätze eins bis vier gab es das ein oder andere überraschende Ergebnis. Entsprechend aufregend versprechen die letzten noch ausstehenden Partien der zweiten Saisonphase zu werden, bevor es dann in die Playoffs geht.

Lüneburg schlägt Berlin

Nach drei starken Spielen gegen die BERLIN RECYCLING Volleys in dieser Saison hat die SVG Lüneburg im vierten Anlauf ihren ersehnten Sieg errungen. Mit einem beeindruckenden 3:0 (25:21, 26:24, 25:21) gewannen die Lüneburger gegen den amtierenden Deutschen Meister - fast genau fünf Jahre nach ihrem 3:0-Sieg in der CU Arena in Hamburg am 10. Februar 2018.

Aiwanger beim Raben-Heimspiel

Die Jugendförderung und das Jugendinternat an der Seyboldsdorfer Straße der Roten Raben ist seit vielen Jahren über die Region hinaus bekannt und genießt einen hervorragenden Ruf. Nun hat das Projekt prominente Unterstützung erhalten: Der bayerische Wirtschaftsminister und stellvertretende Ministerpräsident Hubert Aiwanger wird künftig als Schirmherr der "Volleyball Akademie Bayern gGmbH" fungieren, die das Internat betreibt.

Freiburgs "Große Spiele"-Aktion

In Freiburg geht man neue Wege, um die Popularität von Volleyball, Eishockey, Handball und   Basketball zu steigern. Unter dem Namen "Große Spiele" haben sich die lokalen Vereine zusammengeschlossen, um gemeinsam ihre Heimspiele auszutragen. Mit dabei: Unser Zweitligist FT 1844 Freiburg. Die Veranstaltungsreihe startete erfolgreich mit dem Spiel der Affenbande gegen die Gäste aus Delitzsch.

Fanlieblinge bleiben

Allianz MTV Stuttgart konnte den Vertrag mit der US-amerikanischen Diagonalangreiferin Krystal Rivers um ein weiteres Jahr verlängern. Damit bleibt der Liga eines der prägendsten Gesichter der vergangenen Jahre erhalten. Die zweifache Deutsche Meisterin geht somit in ihre sechste Saison mit dem amtierenden Double-Sieger. Alle Fans können sich also weiterhin auf atemberaubende Angriffsaktionen in der SCHARRena freuen.

Auch Aachens Libera Annie Cesar hat ihren Vertrag vorzeitig verlängert. Die Sympathieträgerin, die in der aktuellen Saison mit starken Leistungen überzeugt, geht bereits in ihre vierte Saison bei den Ladies in Black und ist damit Aachens "Rekord-Libera".



 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner