volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ambitionierter Außenseiter

volleyballer.de

Champions League: Ambitionierter Außenseiter

07.03.2023 • Champions League Autor: Christof Bernier 751 Ansichten

Zwei Mannschaften aus den Top Acht des Kontinents stehen sich am Mittwochabend (08. Mrz um 19.30 Uhr) in der Max-Schmeling-Halle gegenüber. Die BR Volleys fordern im Viertelfinalhinspiel der CEV Champions League den Tabellenführer Italiens, Sir Sicoma Monini Perugia heraus. Bereits um 19.00 Uhr wird als Einstimmung auf das Match in der Königsklasse der DVV-Pokal in der Arena präsentiert.

Ambitionierter Außenseiter
 - Foto: Andreas Gora

Foto: Andreas Gora

Schon jetzt können die BR Volleys konstatieren: Das internationale Saisonziel ist mit dem Erreichen des Viertelfinals der CEV Champions League geschafft. Doch das heißt nicht, dass sich die Deutschen Meister vor dem Vergleich mit dem großen Favoriten SSM Perugia damit zufrieden geben. "Wir sind gegen jeden Gegner ambitioniert und werden auch diesem scheinbar übermächtigen Kontrahenten mit viel Herz einen Kampf liefern", macht Trainer Cedric Enard deutlich.

Perugia schien in dieser Spielzeit lange unantastbar. Zu Saisonbeginn ging der italienische Supercup nach Umbrien (3:2 gegen Cucine Lube Civitanova), im Dezember folgte der Klubweltmeistertitel (3:1 gegen Itas Trentino). In der italienischen Liga verzeichneten Kapitän Wilfredo Leon und Co trotz der starken Konkurrenz bis zum 12. Februar (3:2 gegen Trentino) keinen einzigen Punktverlust. Ebenfalls keine Blöße gab man sich in der Gruppenphase der Champions League. Obwohl Headcoach Andrea Anastasi international nicht immer auf seine Stammformation setzte, stehen sechs souveräne Siege gegen Düren, Ankara und Ljubljana zu Buche. Vor kurzem bröckelte der Nimbus der Unbesiegbaren jedoch erstmals. Während die BR Volleys in Mannheim den DVV-Pokal gewannen, verlor Perugia im Halbfinale des italienisches Cups überraschend mit 0:3 gegen Piacenza. Unschlagbar ist also selbst die zurzeit "beste Mannschaft der Welt" nicht.

Ruben Schott, selbst mit Mailand schon in der SuperLega gegen Perugia am Netz, fasst zusammen, was es am Mittwochabend alles für eine Sensation braucht: "Wir müssen als Mannschaft beinahe ?überperformen?. Unsere Leistung im Heimspiel gegen Zawiercie kann für uns der Ansatzpunkt sein. Wir werden die Annahme irgendwie halten und sicher mehr Hochballsituationen als üblich lösen müssen. Natürlich brauchen wir außerdem mehr denn je unseren besten Aufschlag." Der deutsche Nationalspieler weiß um die Weltklasse im Kader seines ehemaligen Trainers Anastasi (in der Saison 18/19 gemeinsam in Danzig/POL): "Gianelli ist zurzeit weltweit der vielleicht beste Zuspieler. Dazu kommen im Außenangriff drei absolute Superstars und auch auf allen anderen Positionen besitzen die Italiener eine riesige Qualität."

Mut darf den BR Volleys der bisherige Saisonverlauf in der Königsklasse mit fünf Siegen in sieben Spielen machen. Topvereine wie Zawiercie und Ziraat Bank Ankara konnten mit der Unterstützung des Publikums in der Max-Schmeling-Halle geschlagen werden. "Es ist eines der wenigen Duelle in der Saison, bei denen wir der Außenseiter sind. Diese Rolle ist keine schlechte und mit unseren Fans können wir das vielleicht in einen Vorteil ummünzen." Mehr als 6.000 Zuschauer werden Schott und Co am Mittwochabend vom ersten Ballwechsel an- und vielleicht zu einer Sensation treiben.

DVV-Pokal-Präsentation
Um 19.00 Uhr sollten die Besucher ihre Plätze in der Arena eingenommen haben, denn dann wird mit "Pokalhelden" der letzten 30 Jahre feierlich die am 26. Feb in Mannheim gewonnene DVV-Pokal-Trophäe präsentiert. Unter anderem haben sich Frank Dehne, Robert Kromm und Benjamin Patch angekündigt. Aufgrund dieser Zeremonie, des hohen Zuschaueraufkommens und des Feiertages in Berlin bitten die BR Volleys um frühzeitige Anreise.

Livestream
Alle Spiele der CEV Champions League werden in Deutschland exklusiv und kostenpflichtig auf Sportdeutschland.TV übertragen. Die Begegnungen mit deutscher Beteiligung werden auf Deutsch kommentiert: https://sportdeutschland.tv/cev-champions-league-volley-maennner-1
International ist www.eurovolley.tv die Streaming-Plattform.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner