volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Auswärts am Berg Fidel

volleyballer.de

Bundesligen: Auswärts am Berg Fidel

10.02.2023 • Bundesligen Autor: MTV Stuttgart 1843 e.V. 709 Ansichten

Nach dem historischen Gruppensieg und dem damit verbundenen Viertelfinaleinzug in der CEV-Champions-League treffen die Volleyballerinnen von Allianz MTV Stuttgart an diesem Samstag um 19:30 auf den USC Münster.

Auswärts am Berg Fidel - Foto:  Bildermacher-Sport Jens Körner

Wie im Hinspiel möchte Allianz MTV Stuttgart auch jetzt gegen Münster drei Punkte holen. (Lizenz: kostenfreies Nutzungsrecht für redaktionelle Zwecke mit Urheberangabe) (Foto: Bildermacher-Sport Jens Körner)

Und trotz der Feierlichkeiten unter der Woche gilt auch in diesem Bundesliga-Spiel wieder der volle Fokus, will man den Platz an der Tabellenspitze auch weiterhin im Visier halten. So brutal es auch klingen mag, im Fernduell um Platz Eins am Ende der Hauptrunde mit dem SC Potsdam und dem SSC Palmberg Schwerin zählen vermutlich nur Siege. Einen solchen möchte "Stuttgarts schönster Sport" auch am Berg Fidel einfahren.  

Zumindest geht es mit außerordentlich viel Selbstvertrauen auf die Auswärtsfahrt nach Nordrhein-Westfalen. "Gruppensieger in der Champions-League", "CL-Viertelfinalist". Das sind Attribute, mit denen sich Allianz MTV nun schmücken darf. Die das Selbstbewusstsein des Teams sicher nochmal stärken dürften. Die aber leider keine Punkte holen. Von daher ist es sicher nicht von Nachteil, dass Tore Aleksandersen unter der Woche jeder Akteurin Spielzeit geben und Stuttgart den Sieg relativ schnell unter Dach und Fach bringen konnte. Denn mit dem USC Münster wartet eine sehr unangenehme Aufgabe auf die Damen von Allianz MTV.

Das Team von Trainerin Lisa Thomsen kämpft nämlich selbst noch um eine sehr gute Platzierung in der Hauptrunde. Die ersten drei Plätze dürften nach menschlichem Ermessen vergeben sein, doch dahinter ist das Rennen um Platz vier unheimlich spannend. Münster, momentan auf Rang Fünf, liegt nur vier Punkte hinter dem Dresdner SC. Und auch sonst Spielen die Unabhängigen eine sehr gute Rolle in dieser Spielzeit. Unlängst konnte man den SC Potsdam einen Punkt abtrotzen und auch im Hinspiel in Stuttgart war der USC durchaus auf Augenhöhe mit Allianz MTV unterwegs. Das 3:0 damals in der SCHARRena klingt um Welten deutlicher, als es die Partie wirklich war. Zwar mussten sich die Westfälinnen in den letzten beiden Spielen gegen Vilsbiburg und Aachen geschlagen geben. Dass die Mannschaft um Kapitänin Iris Scholten trotzdem so um Platz vier mitmischt, zeigt den guten bisherigen Saisonverlauf. Bei den Gastgeberinnen sticht in dieser Bundesliga-Saison vor allem eine hervor. Die schon angesprochene Iris Scholten. Die Niederländerin mit der Nummer Sechs ist mit weitem Abstand Top-Scorerin der Liga und kann Spiele an guten Tagen auch ganz alleine entscheiden. Auf sie gilt es am Samstag zu achten.  

Für Allianz MTV wird es am Berg Fidel eine interessante, weil knifflige Auswärtsaufgabe, die Schwäbinnen wollen naturgemäß aber die drei Punkte wieder zurück nach Stuttgart bringen. Die Partie wird im Stream auf Sport1extra zu sehen sein.  

 

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner