volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
"Feuriges" Spiel in Erfurt erwartet

volleyballer.de

Bundesligen: "Feuriges" Spiel in Erfurt erwartet

17.01.2023 • Bundesligen Autor: USC Münster e.V. 136 Ansichten

Für den USC Münster läuft aktuell in der Liga vieles rund. Als Fünfte führen die Unabhängigen das Verfolgerfeld hinter dem Spitzenquartett an und liegen mit 20 Punkten voll im Soll. Am Mittwoch (19 Uhr) wartet mit Schwarz-Weiß Erfurt allerdings eine gefestigte Mannschaft, die höhere Ambitionen hat, als ihr zehnter Tabellenplatz vielleicht vermuten lässt.

"Feuriges" Spiel in Erfurt erwartet - Foto:  Lukas Elkemann

Nach dem 3:2-Heimsieg am Berg Fidel steht der USC am Mittwoch wieder Erfurt gegenüber. (Lizenz: kostenfreies Nutzungsrecht für redaktionelle Zwecke mit Urheberangabe) (Foto: Lukas Elkemann)

Nach dem knappen Fünfsatzsieg (3:2) im Hinspiel erwartet USC-Coach Lisa Thomsen auch beim Wiedersehen ein intensives Duell. "Es wird ein schwieriges Spiel. Erfurt hat eine gute Mannschaft und ist gefährlich. Das haben wir auch bereits im Hinspiel gesehen", sagte die Trainerin. Ihr Team, das nach dem 3:0-Heimsieg gegen Neuwied mit Rückenwind gen Thüringen reist, sei darauf eingestellt. "Wir müssen von Beginn an Vollgas geben und unsere Qualitäten konstant abrufen, um dort zu gewinnen. Wenn uns das nur ab und zu gelingt, wird es richtig schwer", so Thomsen.

Wie mitreißend Spiele der Erfurterinnen sind, zeigt nicht nur das Aufeinandertreffen am Berg Fidel. Insgesamt viermal mussten die Schützlinge von Trainer Konstantin Bitter in der Hinrunde über die volle Distanz. Alle vier Duelle - drei davon auswärts - endeten dabei hauchdünn mit Jubel der Gegenseite. Auch deshalb bleibt für Erfurt aktuell Platz zehn mit nur zwei Siegen. Dementsprechend angestachelt sind die Gastgeberinnen aber jetzt, in der Rückrunde diese engen Spiele für sich zu entscheiden. Thomsen weiß über den Tabellenzehnten: "Sie werden zuhause sicher hochmotiviert sein. Bei ihnen ist richtig Feuer drin."

Auch der USC zeigt sich dank einer erfolgreichen ersten Saisonhälfte beflügelt vor dem Einsatz am Mittwoch. Nachdem er gegen Neuwied bereits den siebten Saisonsieg einfahren und somit mit der Bilanz der Vorsaison gleichziehen konnte, will er dort auch in der Erfurter Riethsporthalle anknüpfen. Drei Zähler und Münster geht in besserer Tabellenposition in das am 28. Januar anstehende NRW-Derby gegen Aachen.

Der USC-Einsatz in der Thüringischen Landeshauptstadt beginnt am Mittwoch um 19 Uhr. Wie immer bietet SPORT1Extra einen Stream an.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner