volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Münster startet erfolgreich in neue Saison

volleyballer.de

Bundesligen: Münster startet erfolgreich in neue Saison

30.10.2022 • Bundesligen Autor: USC Münster e.V. 230 Ansichten

Besser hätte der Saisonauftakt der Münsteranerinnen kaum laufen können. Das Team von Cheftrainerin Lisa Thomsen setzte sich am Samstagabend auswärts beim VC Neuwied klar mit 3:0 (25:18, 25:20, 25:16) durch und sicherte sich damit am ersten Spieltag drei Punkte.

Münster startet erfolgreich in neue Saison - Foto:  USC Münster (Lukas Elkemann)

Freude beim USC über das 3:0 beim Saisonauftakt (Lizenz: kostenfreies Nutzungsrecht für redaktionelle Zwecke mit Urheberangabe) (Foto: USC Münster (Lukas Elkemann))

Während zu Beginn noch etwas die Abstimmung fehlte, ließen die Münsteranerinnen später nichts anbrennen und holten sich souverän den Sieg. Juliane Schröder wurde indes mit der MVP-Medaille ausgezeichnet.

Ganz zur Freude von USC-Cheftrainerin Lisa Thomsen und den zahlreichen mitgereisten Fans fuhren die Münsteranerinnen am ersten Spieltag einen 3:0-Erfolg ein. Thomsen sagte anschließend: "Ich bin sehr zufrieden mit unserer Leistung. Trotz der Rahmenbedingungen der letzten Wochen haben wir heute schon vieles abgerufen, was wir zeigen können und wollen. Die Fans haben uns heute super gepusht. Wir freuen uns schon sehr darauf, in der nächsten Woche wieder zuhause zu spielen."

Die Cheftrainerin vertraute nach der herausfordernden Vorbereitung auf die bekannten Säulen des Vorjahres. Kapitänin Iris Scholten begann an der Seite von Zuspielerin Valkova, den beiden Außenangreiferinnen Schlegel und Kirchhoff sowie Juliane Schröder in der Mitte. Ergänzt wurde diese Aufstellung von den Neuzugängen Daniela Öhman (Mittelblock) und Ex-VCN-Libera Anna Church.

Die ersten Ballwechsel des neuen Volleyballjahres waren auf beiden Seiten von den für den Auftakt typischen kleinen Unsicherheiten und Abstimmungsfehlern geprägt, sodass sich in den Anfangsphasen kein Team absetzen konnte. Im weiteren Verlauf erhielten die Münsteranerinnen aber klare Zugriffe auf das Spiel, was sich gleich auf der Anzeigetafel bemerkbar machte. Nach dem 25:18 im ersten Satz und dem anschießenden 25:20 im Zweiten fanden sie sich so schnell in bester Ausgangslage wieder.

Eine Souveränität hob auch Thomsen hervor: "Besonders gut hat mir gefallen, wie wir mental aufgetreten sind. Auch wenn mal etwas nicht wie gewünscht funktioniert hat und wir zu Satzbeginn auch mal in Rückstand waren, sind wir trotzdem konzentriert geblieben und haben uns nicht aus der Ruhe bringen lassen." Mit 2:0-Satzführung und den eigenen Fans im Rücken wurde der abschließende dritte Durchgang für die Unabhängigen schon früh (10:6) zu einer klaren Angelegenheit (25:16).

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in fremder Halle können es die Unabhängigen kaum erwarten, am kommenden Wochenende auch in der Heimat am Berg Fidel in die neue Spielzeit zu starten. Am Samstag, den 05. November, erwartet der USC Münster das Team von Schwarz-Weiß Erfurt am Berg Fidel. Dort geht es um 19.30 Uhr los. Tickets für den Heimauftakt gibt es online auf usc.ms/tickets.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner