volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Statement der VBL zur Rücknahme des Lizenzantrags des MTV Stuttgart für die 2. Bundesliga

volleyballer.de

Bundesligen: Statement der VBL zur Rücknahme des Lizenzantrags des MTV Stuttgart für die 2. Bundesliga

26.08.2022 • Bundesligen Autor: Dörfler, Josephine 456 Ansichten

Der MTV Stuttgart hat überraschenderweise mit sofortiger Wirkung seinen Lizenzantrag für die 2. Bundesliga zurückgenommen. Der Verein begründet die Rücknahme damit, dass er nach eigenen Aussagen keine Möglichkeit mehr sah, ein wettbewerbsfähiges Team zusammenzustellen. Der Grund hierfür ist, dass sich in den vergangenen Wochen herauskristallisiert habe, dass vom Verein fest eingeplante Spielerinnen aus unterschiedlichsten Gründen doch nicht für kommende Saison zur Verfügung stünden.

"Es ist wirklich bedauerlich, dass der MTV Stuttgart seinen Lizenzantrag für die kommende Saison 2022/23 in der 2. Bundesliga Frauen Süd nur wenige Wochen vor Saisonstart kurzfristig zurückgenommen hat. Wir hoffen, dass dadurch nicht die ausgezeichnete Nachwuchsarbeit beeinträchtigt wird, die der Verein in den vergangenen Jahren geleistet hat und aus der zahlreiche Bundesligaspielerinnen hervorgegangen sind. Für die geplante Neuausrichtung der  Volleyball Akademie im MTV Stuttgart wünschen wir viel Erfolg", so Julia Retzlaff, Geschäftsführerin Sport der VBL.

Die Spielleitung der VBL berät nun über die Auswirkungen auf den Spielplan der 2. Volleyball Bundesliga Frauen Süd. Entsprechende Anpassungen werden durch die VBL zeitnah bekannt gegeben.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner