volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
DSC reist stark geschwächt nach Stuttgart

volleyballer.de

Bundesligen: DSC reist stark geschwächt nach Stuttgart

01.04.2022 • Bundesligen Autor: DSC Volleyball, Dresdner SC 1898 e.V. 326 Ansichten

Das letzte Spiel der Hauptrunde gegen Allianz MTV Stuttgart wird für die Damen des Dresdner Volleyball erneut zu einer absoluten Herausforderung.

DSC reist stark geschwächt nach Stuttgart - Foto: Denis Trapp

Foto: Denis Trapp

Ein weiterer Corona-Ausbruch sorgt dafür, dass nur eine kleine Abordnung des Teams nach Stuttgart reisen kann.

Der Antrag auf Absage des Spiels wurde durch die Volleyball Bundesliga abgelehnt. "Ich habe kein Verständnis für diese Entscheidung", äußerte sich Cheftrainer Alexander Waibl dazu. "Ob das Spiel stattfindet oder nicht, hat keinerlei Auswirkung auf die Tabellenkonstellation der Hauptrunde. Mit dieser Entscheidung wird das Risiko erhöht, dass es innerhalb unserer Mannschaft zu weiteren Infektionen kommt. Eine Überraschung ist diese Entscheidung hingegen nicht, denn die Liga beugt sich gern den Wünschen Stuttgarts."

Die sportliche Herausforderung für den stark ausgedünnten Kader des DSC-Teams liegt vorwiegend darin, dass in der nun erzwungenen Aufstellung noch nie gespielt wurde. Dennoch soll ein Rhythmus gefunden werden, um aus dem Spiel etwas mitnehmen zu können. Alle sind hoch motiviert, trotz allem das Beste aus der Situation zu machen.

"Für uns geht es jetzt darum, die Gegebenheiten anzunehmen und etwas daraus mitzunehmen. Von der Wertigkeit her wird es für uns ein Trainingsspiel sein, da wir in einer Konstellation spielen werden, die wir so noch nie trainierten konnten", erklärte der Cheftrainer.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner