volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Nächste harte Nuss wartet auf NawaRo in Aachen

volleyballer.de

Bundesligen: Nächste harte Nuss wartet auf NawaRo in Aachen

09.12.2021 • Bundesligen Autor: Georg Kettenbohrer 823 Ansichten

Am Samstagabend greift NawaRo nach der unverhofften Pause am vergangenen Wochenende wieder in den Ligabetrieb ein. Es geht zu den Ladies in Black Aachen. Dort steht mit Guillermo Gallardo ein alter Bekannter an der Seitenlinie.

Der Coach hatte sich nach seinem Engagement bei NawaRo im Jahr 2015/16 ins Ausland verabschiedet. Vor dieser Saison unterschrieb der Argentinier in Aachen. Bislang passt die Zusammenarbeit dort. Der Club steht aktuell auf Platz zwei der Tabelle und Routinier Jana Franziska Poll ist zur Top-Form aufgelaufen. Sie führt aktuell die Top-Scorer-Wertung der 1. Volleyball Bundesliga mit 95 Punkten an.

Fokus auf der eigenen Entwicklung

Angesichts der zu erwartenden Übermacht der Gastgeberinnen in der Sporthalle an der Neuköllner Straße und den Straubinger Verletzungssorgen lag der Straubinger Fokus in dieser Woche auf der Weiterentwicklung des Teams, berichtet Chefcoach Bart-Jan van der Mark. "Selbstverständlich bereiten wir uns auch bestmöglich auf das Spiel vor, aber der Fokus lag auf der eigenen Entwicklung. Wir haben da in der Woche, wegen des entfallenen Spiels in Erfurt mehr machen können", so van der Mark. "Wir werden am Samstag sehen, wie viel wir davon bereits im Spiel umsetzen können." Nicht mit dabei sein wird Mittelblockerin Samantha Cash. "Cash absolviert nach ihrer Knieverletzung, die zum Glück nicht so schlimm wie befürchtet ist, ihre Reha in Straubing, damit sie baldmöglichst wieder eingreifen kann", erklärt van der Mark.

Kettenbach wieder ins Training eingestiegen

Gute Nachrichten gibt es unterdessen von Zuspielerin Elisabeth Kettenbach. "Lisi darf jetzt nach ihrer Erkrankung endlich wieder langsam ins Training einsteigen", berichtet van der Mark. "Ende Dezember bekommen wir vom Arzt schließlich das finale Ergebnis, ob sie wieder voll angreifen kann." Unterdessen hat ihre Rolle die erst 16-jährige Emilia Jordan übernommen und ihren Coach dabei überzeugt: "Mit Emi bin ich sehr zufrieden. Sie zeigt nicht nur im Training eine gute Leistung, sondern kann diese bereits auch im Spiel umsetzen", so der Coach. Deshalb freut sich van der Mark, dass Jordan auch in Aachen mit dabei sein wird. Ebenfalls Lob erhält das zweite Straubinger Küken Toni Herpich im Team. "Auch Toni macht ihre Sache sehr gut."

Livestream auf sport1extra

Spielbeginn ist am Samstag in Aachen um 18 Uhr. Vor Ort können bis zu 1.000 Zuschauer in der Halle dabei sein. Für die Straubinger Fans zu Hause gibt es die Chance die Partie via Livestream auf www.sport1extra.de zu verfolgen. Dort wird aktuell der VBL-Club-Pass für die restliche Saison zum halben Preis für 29,45 Euro. Am nächsten Samstag steht für NawaRo dann das Highlight der Vorrunde an. Die Roten Raben Vilsbiburg reisen zum Niederbayern-Derby an die Donau. Ob dann Fans mit dabei sein können ist derzeit noch offen. Hier sollte spätestens nach dem Wochenende Klarheit herrschen.

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner