sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Moculescu-Debüt gegen den Weltmeister

Champions League: Moculescu-Debüt gegen den Weltmeister

13.02.2018 • Champions League • Autor: Christof Bernier 615 Ansichten

Nach der gestrigen Vorstellung von Stelian Moculescu als neuem Coach liegt der Fokus der BR Volleys nun auf der ersten Mammutaufgabe des Cheftrainers und seiner Mannschaft. Diese könnte kaum schwieriger sein, denn der Deutsche Meister empfängt am Mittwochabend (14. Feb um 19.30 Uhr) in der heimischen Max-Schmeling-Halle den amtierenden Champions-League-Sieger Zenit Kazan zum "Match of the Week".

Moculescu-Debüt gegen den Weltmeister - Foto: CEV

Foto: CEV

„Das ist ein Match, das sicher das Herz eines jeden Volleyballers höherschlagen lässt. Gegen Wilfredo Leon und Co zu spielen, ist einfach eine schöne Sache. Da braucht man als Trainer gar nicht viel motivieren oder reden, jeder will über sich hinauswachsen“, sagte Stelian Moculescu nach seiner ersten Trainingseinheit mit dem BR Volleys Team. Der Schlüssel zu einer guten Leistung gegen die "Russischen Riesen" liegt für ihn ganz klar in einem der spielerischen Grundelemente: „Wenn wir es schaffen, die Annahme stabil zu halten, kann das ein interessantes Duell werden, auf das sich die Zuschauer freuen dürfen.“

Dazu müssen die Berliner vor heimischem Publikum aber in absoluter Topform aufschlagen. Zuletzt war dies auswärts leider nicht der Fall. Am Wochenende ging das wichtige Bundesligaspiel bei der SVG Lüneburg klar mit 0:3 verloren und vor allem die mangelnde Ausstrahlung der Mannschaft veranlasste die Vereinsführung zum Handeln. Für Luke Reynolds sitzt nun also Stelian Moculescu auf der Trainerbank des Hauptstadtclubs. Der sagt zwar von sich selbst, „kein Zauberer“ zu sein, aber zumindest weiß der 67-Jährige, wie man Kazan schlägt. Im Jahr 2012 gelang ihm das Kunststück, das den BR Volleys in bisher sieben direkten Duellen gegen Zenit verwehrt blieb, mit dem VfB Friedrichshafen (3:2).

Trotz der äußerst kurzen Eingewöhnungszeit gibt sich der neue BR Volleys Coach vor dem Match gegen den Titelverteidiger gelassen: „Ich kenne die meisten Spieler meines neuen Teams und weiß, was diese können.“ Schließlich dürfte Moculescu als Trainer des VfB Friedrichshafen nur wenige Spieler häufiger in Videostudien analysiert haben als beispielsweise Paul Carroll oder Robert Kromm .

Die sportliche Ausgangssituation vor der Neuauflage des letztjährigen Champions-League-Halbfinals ist klar: Zenit Kazan steht nach vier Spieltagen schon als Gruppensieger fest. Für die BR Volleys geht es in den beiden verbleibenden Heimspielen darum, jeden Zähler zu sammeln, um im Duell mit Jastrzebski Wegiel entweder Gruppenzweiter oder einer der besten Gruppendritten zu werden. In jedem Fall muss der Deutsche Meister bei aktuell sechs Zählern noch punkten, um das Playoff-12 der Königsklasse erreichen zu können.

Geschichten liefert dieses Laola1.TV "Match of the Week" also en masse und zu guter Letzt wäre da ja auch noch das Valentinstag-Kuss-Angebot von Mittelblocker Aleksandar Okolic an die Fans, sollten die BR Volleys tatsächlich mindestens zwei Sätze gegen den Klub-Weltmeister gewinnen.

Tickets für das Spiel gegen die beste Mannschaft der Welt, verbunden mit dem Debüt von Stelian Moculescu als BR Volleys Coach, gibt es auf www.br-volleys.de/ticketshop

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Website Relaunch OffTopic

Website Relaunch - Timo Heinrich

Es ist vollbracht, mein Buch erscheint am 30.4.18.

› Zur Website vom Relaunch Buch
› Zu Amazon

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner