sportwetten.de - Partner des DVV volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Asseco Resovia Rzeszów wartet im Achtelfinale der Champions League

Champions League: Asseco Resovia Rzeszów wartet im Achtelfinale der Champions League

29.01.2015 • Champions League • Autor: Gesa Katz 2024 Ansichten

In den Playoffs 12 der 2015 CEV DenizBank Champions League trifft der VfB Friedrichshafen auf den polnischen Vizemeister Asseco Resovia Rzeszów. Das Hinspiel findet am 11. Februar (20 Uhr) in der ZF Arena statt, eine Woche später (18. Februar, 18 Uhr) gibt's das Rückspiel in Polen. Mit Cheftrainer Stelian Moculescu, Mittelblocker Max Günthör , Zuspieler und Kapitän Simon Tischer sowie den Ex-Häflern Jochen Schöps und Lukas Tichacek gibt es ein großes Wiedersehen der Champions-League-Sieger von 2007.

Asseco Resovia Rzeszów wartet im Achtelfinale der Champions League - Foto: Günter Kram

Foto: Günter Kram

Friedrichshafen (gek). Um die Mittagszeit glühte die Telefonleitung zwischen Friedrichshafen und Resovia (POL). Das Gesprächsthema zwischen Simon Tischer und Jochen Schöps : die Auslosung der 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League, denn im Achtelfinale trifft der VfB Friedrichshafen auf den polnischen Vizemeister Asseco Resovia Rzeszów, bei dem Schöps derzeit unter Vertrag steht. "Es ist schön, dass Jochen kommt", freut sich Simon Tischer über die Auslosung. "Mit Rzeszów haben wir einen attraktiven Gegner. Es werden mit Sicherheit sehr spannende Begegnungen."

Damit treffen am 11. Februar (20 Uhr) insgesamt fünf Champions-League-Sieger aufeinander. 2007 feierten Cheftrainer Stelian Moculescu, Simon Tischer , Max Günthör sowie die Ex-Häfler Jochen Schöps und Lukas Tichacek den größten Erfolg in der Vereinsgeschichte des VfB. Diesen Erfolg zu wiederholen, davon träumen die Häfler Volleyballer nicht. Eine Runde weiterkommen - das ist für Moculescu eine lösbare Aufgabe: "Die Chancen in die Playoffs 6 einzuziehen sind so schlecht nicht", so Moculescu. "Dass man gegen Rzeszów gewinnen kann, haben die BR Volleys uns vorgemacht."

Seit 14 Jahren und damit seit Gründung der Champions League, spielt Moculescu mit seiner Mannschaft ununterbrochen in der europäischen Königsklasse. Einzigartig in ganz Europa, doch das Spiel gegen den polnischen Vizemeister Asseco Resovia Rzeszów ist auch für ihn eine neue Erfahrung. "Polnische Mannschaften kennen wir gut", sagt Moculescu. "Allerdings haben wir bisher immer gegen Belchatow oder Wegiel gespielt. Rzeszów ist eine neue Erfahrung für uns."

Die Mannschaft allerdings ist dem Trainer des VfB nicht unbekannt. "Zunächst mal Schöps und Tichacek - da weiß das Häfler Publikum was die können," sagt er. Dazu kommen mit Zuspieler Lukasz Kozub und Libero Krysztof Ignaczak zwei amtierende Weltmeister sowie viele weitere erfahrene Nationalspieler. "Das ist ein guter Kader, die Mannschaft hat viel Erfahrung."

Als Gruppenerster beendete Asseco Resovia Rzeszów die Vorrunde in der Gruppe C. Gegen die Berlin Recycling Volleys kassierten sie im Hinspiel eine 0:3-Niederlage, alle anderen Begegnungen entschied das Team um Diagonalangreifer Jochen Schöps für sich. In der polnischen Plusliga steht Rzeszów aktuell hinter Belchatów auf dem zweiten Tabellenplatz. Das Rückspiel im Achtelfinale zwischen dem VfB und Rzeszów findet in der drauf folgenden Woche (18. Februar, 18 Uhr) in Polen statt.

Die Auslosungen im Überblick:
VfB FRIEDRICHSHAFEN (GER) vs Asseco Resovia RZESZOW (POL)
Tomis CONSTANTA (ROU) vs Lokomotiv NOVOSIBIRSK (RUS)
JASTRZEBSKI Wegiel (POL) vs Sir Safety PERUGIA (ITA)
Cucine Lube TREIA (ITA) vs PGE Skra BELCHATOW (POL)
Copra Volley PIACENZA (ITA) vs Zenit KAZAN (RUS)
Halkbank ANKARA (TUR) vs Belogorie BELGOROD (RUS)

Tickets:
Tickets für das Achtelfinale gegen Asseco Resovia Rzeszów in der 2015 CEV DenizBank Volleyball Champions League können ab Freitag (30. Januar, 10 Uhr) bei allen offiziellen Vorverkaufsstellen, im Internet beim VfB-Partner Reservix (www.reservix.de) und der Geschäftsstelle der VfB Friedrichshafen Volleyball GmbH (ZF Arena, Meistershofener Straße 25, Friedrichshafen, Tel.: +49 7541 38580-0, E-Mail: info@vfb-volleyball.de) erworben werden. Diese ist montags bis freitags von 10 bis 12 Uhr und zudem montags von 15 bis 17 Uhr, dienstags von 16 bis 18 Uhr sowie freitags von 15 bis 17 Uhr geöffnet

Die nächsten Termine:
Bundesliga - 31.01.2015, 19.30 Uhr: CV Mitteldeutschland - VfB Friedrichshafen
Bundesliga - 04.02.2015, 20.00 Uhr: VfB Friedrichshafen - TSV Herrsching
Bundesliga - 07.02.2015, 19.30 Uhr: Netzhoppers KW - VfB Friedrichshafen

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Herrenhemden in Übergrößen

Herrenhemden in Übergrößen

Riesenhemden für Riesenvolleyballer

weitere Infos


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner