volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Tour feiert Bergfest

smart beach tour: Tour feiert Bergfest

29.06.2017 • smart beach tour • Autor: DVV / Comtent 247 Ansichten

Aktuell wird der König-Heinrich-Platz für den smart beach cup in eine Beachmeile verwandelt. Insgesamt wurden bereits 1.500 Tonnen Sand in Duisburgs Innenstadt geliefert und auf vier Beach-Volleyball-Spielfelder verteilt. Zwei Spielcourts entstehen an der Königstraße, ein Court direkt neben dem Stadttheater und die Techniker-Arena mit 1.000 Sitzplätzen direkt vor der schönen Kulisse des Stadttheaters. Bereits am Mittwochabend wird der Tribünenbau abgeschlossen sein.

„Letztes Jahr hatten wir zum ersten Mal die Veranstaltung zu Gast. Wir hatten eine gute Zusammenarbeit mit der Stadt Duisburg, den Stadtwerken und vielen weiteren Partnerunternehmen“, leitete Peter Joppa, Geschäftsführer der Duisburg Kontor GmbH, am Mittwoch eine Pressegespräch vor Ort ein. „Es war für uns im letzten Jahr eine große Herausforderung die Veranstaltung nach Duisburg zu holen. Wir mussten sicherlich eine Menge Überzeugungsarbeit leisten, den Standort Duisburg für ein Beach-Volleyballturnier anzumelden. Das haben wir mit der Stadt, ihren Töchtern und zusammen mit dem ortsansässigen Toursponsor schauinsland-reisen sehr konstruktiv auf den Weg gebracht. Wir haben einen Riesenspaß, dass die Veranstaltung wieder in Duisburg stattfindet. In Duisburg sagt man ab dem dritten Mal ist es Brauchtum, das wollen wir natürlich auch erreichen. Wir sind erst einmal stolz und froh, dass wir dieses Jahr in dem Konzert wirklich großer Standorte wieder dabei sein dürfen. Das Ambiente mit dem Stadttheater und dem König-Heinrich-Platz hat überzeugt. Aber auch die Menschen, die Fans hatten daran einen sehr großen Anteil. Wir haben letztes Jahr sehr viele positive Rückmeldungen erhalten und wir hatten ein begeistertes Publikum. Wir wollen Duisburg auch mit solchen Veranstaltungen weiter nach vorne bringen“, sagte Carsten Tum, Beigeordneter der Stadt Duisburg und Leiter des Stadtentwicklungsdezernat.

In dieser Saison wurden bereits vier Turniere der smart beach tour ausgetragen und es folgen nach dem Tourstopp in Duisburg inklusive der nationalen Meisterschaften vier weitere. In der Ruhr-Metropole treffen sich die Beach-Volleyballer also zum Bergfest der Saison 2017.

Jugend trifft internationale Teams

Spielbeginn ist am Freitag, 30. Juni, um 13 Uhr mit dem Qualifikationstag. Dann wollen sich auch zwei ganz junge Teams im Erwachsenenbereich beweisen. Die Bundestrainer haben zwei Nachwuchs-Wildcards an die 16-jährigen Greta Klein-Hitpaß/Svenja Müller (BW Dingden/TV Hörde) und zum anderen an Filip John/Rudy Schneider (15 J., FC Schüttorf 09/16 J.,TuB Bocholt) vergeben. Beide Teams bereiten sich auf die Qualifikation für die Youth Olympics (Youth Olympics Buenos Aires (ARG) 2018) vor. Klein-Hitpaß/Müller bekommen es in der Qualifikation nicht nur mit den internationalen Teams Aleksandra Gromadowska/Katarzyna Kociolek (POL) und Shaunna Polley/Kelsie Wills (NZL) zu tun, sondern auch ausnahmslos mit Teams, die bereits im Hauptfeld auf der smart beach tour gespielt haben. Gleiches gilt auch in der Männerkonkurrenz für John/Schneider, die zusätzlich gegen das australische Team Durant/Schubert bestehen müssen. Insgesamt spielen je zehn Frauen- und Männerteams um jeweils vier frei Hauptfeldplätze.

Für die 16er-Hauptfelder sind die ersten Spiele am Samstag, 1. Juli, ab 9 Uhr angesetzt. Nachdem Katharina Schillerwein/Cinja Tillmann (DJK TuSa 06 Düsseldorf) zwei Turniere auf der smart beach tour pausiert haben, da sie in China zwei World Tour Turniere gespielt haben, sind sie in Duisburg wieder am Start. Sie gehören ebenso wie die zweifachen Titelträgerinnen dieser Saison, Kim Behrens/Anni Schumacher (USC Münster/Dresdner SSV) zum Favoritenkreis an der Ruhr.

Ob Philipp-Arne Bergmann/Yannick Harms (#Rotes Rudel TC Hameln) nach den Turniersiegen in Nürnberg und Kühlungsborn zum nächsten Streich in Duisburg ansetzten können, hängt vom sportlichen Verlauf in der Qualifikation bei einem europäischen Turnier in Barcelona ab. Sollten sie es dort nicht ins Hauptfeld schaffen, will das Hamelner Duo direkt ins Ruhrgebiet reisen. In den Kampf um das Podium wollen auf jeden Fall wieder die Poniewaz-Zwillinge Bennet und David (USC Münster) eingreifen.

Das mit einem Preisgeld von 10.000 Euro dotierte Turnier beginnt am Freitag, 30. Juni mit den Qualifikationsspielen, Spielbeginn ist um 13.00 Uhr. An den beiden Hauptfeldtagen Samstag und Sonntag wird ab 09.00 Uhr am König-Heinrich-Platz gepritscht und gebaggert. Die Finalspiele werden am Sonntag um 14.30 Uhr (Damen) und um 15.30 Uhr (Herren) angepfiffen. Der Eintritt ist beim smart beach cup Duisburg für alle Spiele frei.

Wer die Spiele der ranghöchsten nationalen Beach-Volleyballserie nicht live vor Ort besuchen kann, wird im Internet bestens versorgt. Egal ob Computer, Tablet oder Smartphone – der Livescore liefert jeden Punkt in Sekundenschnelle von allen vier Courts und im Livestream werden „Die Techniker-Arena“ und somit alle Spiele auf dem Center Court übertragen. Unter www.smart-beach-tour.tv sind Beach-Volleyballfans immer live dabei. Hier gibt es auch weitere Informationen zur smart beach tour, sämtliche Ergebnisse, Infos zu den Teams und vieles mehr.

Zeitplan

Freitag 13.00 – 19.00 Uhr Qualifikationsspiele Frauen & Männer
Samstag 09.00 – 19.45 Uhr: Hauptfeldspiele Frauen & Männer
Sonntag ab 09.00 Hauptfeldspiele Frauen & Männer
Sonntag ca. 14.30 Uhr Frauen-Finale
Sonntag ca. 15.30 Uhr Männer-Finale

 

Der volleyballer.de Newsletter

Verpasse keine News, abonniere jetzt den täglich erscheinenden Newsletter. Du kannst den Newsletter jederzeit abbestellen.

Newsletter abonnieren

Weitersagen:

Weitere Meldungen aus der Kategorie "smart beach tour"

» zurück
volleyballer.de auf Facebook volleyballer.de auf G+ RSS Feed Twitter

BeachZeit Beachvolleyball Camps

Beachvolleyball Camp mit BeachZeit

Buche jetzt Deinen Beachvolleyball-Urlaub. Mit Zufriedenheits-Garantie!

weitere Infos

Jetzt geht's App! Neu!

Die Volleyballer App

Jetzt gibt es endlich die offizielle volleyballer.de App. Für Android, iOS und Windows Phone.

weitere Infos zur Volleyball App

Bester Partner nach dem Sport zu entspannen: online casino

i
x


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner