volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
SVE Cottbus unterliegt Schweriner SC II

volleyballer.de

2. Bundesligen: SVE Cottbus unterliegt Schweriner SC II

06.03.2024 • 2. Bundesligen Autor: Benjamin Andriske, SV Energie Cottbus 230 Ansichten

Am vergangenen Samstag erlebten die 150 Volleyballfans im Hallenkomplex an der Poznaner Straße in Cottbus ein intensives Volleyballspiel zwischen dem SV Energie Cottbus und dem Schweriner SC II.

SVE Cottbus unterliegt Schweriner SC II - Foto:  Ralf Osthoff

MVP des Spiels SV Energie Cottbus vs. Schweriner SC (Foto: Ralf Osthoff)

Trotz eines starken Starts und eines gewonnenen ersten Satzes musste sich das Cottbuser Team mit 1:3 (25:19, 22:25, 12:25, 21:25) nach 107 Minuten geschlagen geben. Die Begegnung zeigte sowohl die Stärken als auch die Herausforderungen des SVE auf, insbesondere in den Sätzen drei und vier, wo die Annahme gegnerischer Aufschläge zu vielen verlorenen Punkten führte.

Ein Spiel der verpassten Chancen

Der erste Satz begann vielversprechend für den SV Energie Cottbus, angeführt von einer starken Annahmeleistung und gut vorgetragenen Angriffen. Trainer Philipp Eisenträger lobte die Leistung seines Teams, betonte jedoch, dass die Angriffsleistung weiter verbessert werden müsse, um die Sätze deutlicher zu entscheiden.

Der zweite Satz markierte einen Wendepunkt im Spiel, bei dem Schwerin sich stabilisierte und Cottbus zunehmend leichte Fehler unterliefen. Diese Fehler führten zu einem Verlust an Sicherheit und letztendlich zu einer knappen Niederlage im Satz. Der dritte Satz begann mit einem schlechten Start für Cottbus, wobei die Unsicherheit aus dem vorherigen Satz mitgenommen wurde und viele Wechsel vorgenommen wurden, um den jungen Talenten Spielzeit zu geben. Vom Spielfluss der ersten beiden Sätze war jedoch nur noch wenig zu sehen, viele Annahmefehler brachten dem Gegner Punkte ein.

Im vierten Satz sorgte Meret Lange, die ihr Satzdebüt gab, mit vielen Blockpunkten für positive Akzente. Die Aufschlagserie von Sophia Schefner, die zum Spieler des Spiels ernannt wurde, sorgte für eine zwischenzeitliche Aufholjagd, nach 0:5 und 5:12 holte sie ihr Team auf 14:16 ran. Trotzdem reichte es nicht aus, um das Blatt zu wenden, und der Satz sowie das Spiel gingen an den Schweriner SC II. Eisenträger resümierte, dass die Leistungsträger nicht ihre Topform erreichen konnten, was zu einer knappen Niederlage in einem Spiel führte, in dem mehr möglich gewesen wäre.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner