volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Auswärts bei Portugals Meister

volleyballer.de

Champions League: Auswärts bei Portugals Meister

10.01.2024 • Champions League Autor: Christof Bernier 193 Ansichten

Mit zwei Heimsiegen haben sich die BR Volleys nach vier Spieltagen im Rennen um den Einzug in die K.o.-Phase der CEV Champions League gehalten. Nun bietet der dritte Auftritt in der Ferne bei Benfica Lissabon für die Berliner die große Gelegenheit, auswärts entscheidend nachzulegen. Das zweite Duell der amtierenden Meister und national ungeschlagenen Tabellenführer steigt am Mittwoch (10. Jan um 19.00 Uhr MEZ) im Pavilhão da Luz Nº 2.

Auswärts bei Portugals Meister - Foto: Andreas Gora

Foto: Andreas Gora

Bereits am Montag begaben sich die BR Volleys auf die 2.300 Kilometer weite Flugreise nach Lissabon. Angekommen an der Atlantikküste mussten die Berliner jedoch feststellen, dass einige Koffer und somit existenzielle Ausrüstung mehrerer Spieler am Flughafen BER nicht den Weg in den Flieger fanden. Um sicher zu stellen, dass Ruben Schott & Co am Mittwoch am fünften Spieltag der Champions League auflaufen können, musste am Montagabend also noch improvisiert werden. Unter anderem packte der sich im Aufbautraining befindende Robert Täht daheim in Berlin mit an und sammelte für seine Teamkollegen Ersatzequipment aus den Wohnungen zusammen. Dieses wurde dann am Dienstagmorgen den Berliner Fans am Flughafen übergeben, die den Deutschen Meister vor Ort in Lissabon unterstützen und ihre Reise einen Tag später antraten. Spielfähig sollten die BR Volleys somit sein und sich nach den letzten zwei 3:1-Erfolgen in der Volleyball Bundesliga wieder steigern müssen, um auch Zählbares in der Königsklasse einzusammeln. "Auf dem Match liegt jetzt wieder ein anderer Fokus und Druck. Wir wissen, dass unser Erfolg gegen Ankara wenig wert ist, wenn wir jetzt nicht noch einmal nachlegen. Zwei Möglichkeiten, auswärts zu gewinne, haben wir knapp verpasst. Jetzt wartet unsere wohl größte Chance", sagt Kapitän Schott.

Die Ausgangslage in der Gruppe C könnte zwei Spieltage vor Schluss kaum spannender sein. Mit zwei Siegen und sieben Punkten liegen die BR Volleys hinter Piacenza (3 Siege, 9 Punkte) und Ankara (3 Siege, 8 Punkte) gut im Rennen. Im schlechtesten Fall bleiben die Berliner Dritter, denn Lissabon (0 Siege, 0 Punkte) kann nicht mehr vorbeiziehen. Damit setzt der Deutsche Meister seine europäische Reise definitiv fort, denn alle Gruppendritten bis auf der beste rutschen in das Viertelfinale des CEV-Cups. Überholen die BR Volleys an den letzten zwei Spieltagen noch eines der beiden vor ihnen liegenden Topteams, stünde man sicher in der Playoff-Runde der Champions League. Gelingt dies nicht, bleibt die Chance, im Quervergleich bester Gruppendritter zu werden. Mit dieser Position würde ebenfalls die Playoff-Runde winken - und genau dafür wäre ein Sieg in Lissabon immens wertvoll.

Im Hinspiel haben die Portugiesen ihre Klasse angedeutet und die Berliner im Auftaktdurchgang in die Satzverlängerung gezwungen (27:25). Beim letztlich verdienten 3:0-Heimsieg der BR Volleys fehlte aufseiten Benficas noch der wichtige Diagonalspieler Felipe Bandero. Der Brasilianer - einer von insgesamt sieben im Kader - ist mittlerweile zurück und macht die Süd-Westeuropäer noch einmal stärker. Schott unterschätzt den in der Königsklasse sieglosen Gastgeber auch deshalb keinesfalls: "Diese Mannschaft hätte wahrscheinlich in jeder anderen Gruppe schon Punkte gesammelt. Wenn sie ihren Aufschlag treffen, sind sie brandgefährlich. Wie so oft wird es in der Champions League wieder auf das Aufschlag-Annahme-Duell ankommen. Da hilft es, dass einige von uns die Arena aus dem Jahr 2021 noch kennen."

Livestream
Alle Partien der CEV Champions League werden in Deutschland exklusiv und kostenpflichtig auf der Plattform Sportdeutschland.TV übertragen. Die Duelle mit deutscher Beteiligung werden zudem deutsch kommentiert: https://sportdeutschland.tv/cev-champions-league-volley-maenner

Weltweit sind die Matches auf www.eurovolley.tv im Pay-Stream zu sehen.

Public Viewing:
Der Fanclub "VolleyTigers" lädt auch zu diesem Champions-League-Spiel zum Public Viewing in die Alte Feuerwache (Marchlewskistr. 6, 10243 Berlin-Friedrichshain / U-Bahnhof Weberwiese) ein.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Champions League"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner