volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Start in den heißen Dezember

volleyballer.de

Bundesligen: Start in den heißen Dezember

08.12.2023 • Bundesligen Autor: Michael Stolzenberg, Rote Raben Vilsbiburg 186 Ansichten

Nach der winterbedingten Absage des Heimspiels gegen den VC Wiesbaden am vergangenen Samstag nehmen die Roten Raben mit einer Woche Verspa?tung ihr Dezember-Programm in Angriff - und das hat es in sich: Nach der Auswa?rtspartie am Samstag (19.30 Uhr) beim USC Mu?nster warten bis Jahresende noch drei weitere Bundesliga-Aufgaben auf das Team von Cheftrainer Juan Diego Garcia Diaz - und als absolutes Highlight das DVV-Pokal-Halbfinale am kommenden Donnerstag, 14. Dezember, 20 Uhr, gegen den SC Potsdam in der heimischen Ballsporthalle.

Start in den heißen Dezember - Foto:  Rote Raben Vilsbiburg

Volle Konzentration im RabenNest: Es stehen wichtige Spiele bevor. (Foto: Rote Raben Vilsbiburg)

Aber erst einmal steht die knapp 700 Kilometer lange Auswa?rtsfahrt nach Mu?nster auf dem Programm - und zwar schon zum zweiten Mal in dieser Saison. Vor fu?nf Wochen gab es in der Sporthalle Berg Fidel das erste Duell zwischen dem USC und den Raben, das im Pokal-Achtelfinale mit einem 3:1-Erfolg der Ga?ste aus Niederbayern endete.

Sollte sich das sportliche Wiedersehen am Samstag a?hnlich gestalten, ha?tte niemand im RabenNest etwas dagegen. Juan Diego Garcia Diaz warnt jedoch vor dem Gegner und seiner Entwicklung in den vergangenen Wochen. "Sie sind gut in Form", sagt der Coach und denkt dabei nicht nur an den trotz personeller Probleme souvera?nen 3:0 (25:14, 25:17, 25:19)-Sieg in Neuwied, sondern auch an den ka?mpferischen Auftritt, den die "Unabha?ngigen" eine Woche zuvor in Wiesbaden hinlegten, wo sie sieben Matchba?lle abwehrten, ehe sie am Ende den vierten Satz mit 31:33 und damit das Match mit 1:3 abgeben mussten.

"Wir mu?ssen besonders bei ihrem Aufschlag und ihrem Sideout absolut konzentriert sein", betont der Raben-Trainer, der um die Bedeutung weiß, die dem Duell der Tabellennachbarn innewohnt. Einerseits ko?nnte der Achte Mu?nster den Siebten Vilsbiburg mit einem "Dreier" im Klassement u?berholen, auf der anderen Seite haben die Raben ihrerseits die Chance, mit einem Auswa?rtserfolg wichtige Za?hler zu sammeln und eine Woche danach im Heimspiel gegen Schlusslicht Neuwied nachzulegen.

Personell ko?nnen die Roten Raben einmal mehr fast aus dem Vollen scho?pfen. Mit Ausnahme von Cayetana Lopez Rey (Fingerverletzung) sind alle Spielerinnen an Bord und wollen in Mu?nster den Grundstein legen fu?r eine erfolgreiche "englische Woche".

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner