volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Weite Fahrt mit drei Punkten garnieren

volleyballer.de

2. Bundesligen: Weite Fahrt mit drei Punkten garnieren

01.12.2023 • 2. Bundesligen Autor: TuB Bocholt 1907 e.V. 187 Ansichten

Es ist schon kurios: Lief es in der Vorsaison in des Gegners Halle alles andere als gut und gelang kein Auswärtssieg, so überzeugt TuB Bocholt in dieser Spielzeit nicht nur zu Hause, sondern eben auch bei den Gastspielen.

Weite Fahrt mit drei Punkten garnieren - Foto:  Jürgen Sabarz

Annahme muss stehen (Foto: Jürgen Sabarz)

Zwei der bisher drei Auswärtsspiele wurden gewonnen. Und da auch noch vier Heimsiege dazukommen, ergibt sich nach neun Spieltagen für den Volleyball-Zweitligisten ein durchaus tolles Tabellenbild: Mit insgesamt 18Punkten springt der vierte Rang heraus.

Klar, der Überflieger TuS Mondorf ist als Ligaprimus mit der makellosen Bilanz von neun Siegen und mit 26Punkten weit enteilt. Aber besser als die "TuB-Schrauber" um den Coach Markus Friedrich sind nur der SV Warnemünde mit 19 Zählern und der punktgleiche Kieler TV.

Wie eingangs erwähnt, begeben sich die Bocholter aktuell gerne auf die Autobahn - allerdings wird es nicht nur aufgrund der eventuell schlechten Straßenverhältnisse etwas kniffelig. Zudem kommt eine weite Distanz hinzu. Es geht nämlich am Samstag zum Liganeuling Dessau Volleys. Und das sind dann "mal so eben" rund 500 Kilometer für eine Strecke. Das Ziel, die Sporthalle der Friedensschule, liegt zwischen Magdeburg und Leipzig, also in Sachsen-Anhalt.

Der Liganeuling bringt es bis dato auf elf Punkte. Sie resultieren aus vier Siegen, acht Saisonpartien hat das Dessau-Team um Trainer Ingo Häntschel absolviert. Rang acht im "Haifischbecken" Zweite Bundesliga ist aller Ehren wert. Die Gefahrenzone ist bei drei Punkten Vorsprung aber auch nicht gerade weit weg. Gespielt ist aus Dessauer Sicht aber gerade mal exakt ein Drittel der Saison.

"Jedes Auswärtsspiel hat so seine Eigenheiten", sagt Markus Friedrich. "Für uns ist das nun aber nach der Niederlage gegen Warnemünde ein Revenge-Game, wir wollen zurück in die Spur finden. Und der Gegner ist schlagbar, wir sollten ihn auch schlagen", so der TuB-Trainer.

Es würde gelten, die lange Fahrt wie schon nach Schöneiche abzuschütteln, was aber mit einem Reisebus auch gut machbar sein wird. Es geht direkt hin und wieder zurück. Den Gegner hat er vor allem über Videos studiert, da er in der Regel eine Woche vorher gegen den nächsten TuB-Gegner spielt. Bei diesem Dessau-Unterfangen muss Friedrich auf Rudy Schneider und Nico Janitzki (beide Fußverletzungen) verzichten, der Jugendliche Mike Herbst ist wieder eine Option.

Die Dessau Volleys sind als Regelaufsteiger neu dabei. 2015 begann in Dessau der Neustart in Sachen Volleyball in der Landesklasse. Acht Jahre und fünf Aufstiege später sind die Volleys in der Zweiten Bundesliga angekommen. Die Bocholter sollten gewarnt sein, da Dessau die drei jüngsten Heimspiele gewonnen hat. Vermutlich bester Akteur dürfte Philipp Kasch sein. Der Außenangreifer hat bisher von den gegnerischen Trainern dreimal die MVP-Medaille in Gold und zweimal die in Silber verliehen bekommen, was ihm Rang zwei in dieser Zweitliga-MVP-Wertung einbringt.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner