volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Schwerer Job für Aachen in Dresden

volleyballer.de

Bundesligen: Schwerer Job für Aachen in Dresden

01.12.2023 • Bundesligen Autor: Ladies in Black Aachen // Olaf Linder 215 Ansichten

Aachen. Der Blick richtet sich bei den Ladies in Black auf eine weitere Herausforderung am kommenden Samstag. Ab 17:00 Uhr steht in der Dresdner Margon Arena die nächste schwere Aufgabe an.

Schwerer Job für Aachen in Dresden - Foto: Ladies in Black Aachen\ Andreas Steindl

Foto: Ladies in Black Aachen\ Andreas Steindl

Nach der zuletzt deutlich verbesserten Teamleistung gegen den Deutschen Meister und Topfavoriten Allianz MTV Stuttgart reisen die Aachenerinnen nun zum Dresdner SC. Damit steht eine weitere große Aufgabe auf dem Spielplan.

Immerhin hat das ambitionierte Team um Cheftrainer-Fuchs Alex Waibl nicht nur beim Meister Allianz MTV Stuttgart mit einem 3:1 Sieg aufhorchen lassen. Man zog gegen den VfB Suhl Lotto Thüringen mit einem glatten 3:0 in DVV-Pokal Halbfinale ein und auch im CEV-Cup zeigte Dresden Großes. Der DSC schlug den SC Palmberg Schwerin ebenfalls glatt in drei umkämpften Sätzen.



Aachen kann also beim klaren Favoriten Dresdner SC frei aufspielen und den eingeschlagenen Weg der Weiterentwicklung Schritt für Schritt fortsetzen. Wichtigstes Ziel der Ladies in Black ist, das eigene Spiel weiter zu verbessern und weiter Fortschritte im Zusammenspiel zu erzielen.

Die Augen richten sich in Aachen unterdessen voller Spannung auf das darauffolgende Wochenende. Am 9. Dezember ist der VC Neuwied in Aachen zu Gast und mit der Rückendeckung der Fans im heißen Aachener Hexenkessel soll ein Volleyballabend vom Feinsten zelebriert werden.



Ladies in Black Partner Copeland, den die Fans noch unter Emerson in sehr guter Erinnerung haben, hat sich eine ganz besondere Aktion ausgedacht! Die ersten 150 Ticketkäufer, die einen Studentenausweis vorlegen können, erhalten das Ticket kostenlos. Wenn diese 150 Tickets ausverkauft sind, gilt der Sonderpreis von 10,00 ? pro Ticket. Schnell sein lohnt sich also für Vollzahler und Studenten gleichermaßen.



Tickets gibt es im Vorverkauf im Online-Ticketshop und den bekannten Vorverkaufsstellen. Ob es an der Abendkasse, die am 9.12. um 16:30 Uhr mit der Halle öffnet, werden wir rechtzeitig mitteilen.

Doch zuvor wird in Dresden gespielt und für alle Fernsehzuschauer gibt es das Spiel live auf Sport1 im FreeTV. Natürlich übertragen auch Sport1extra und dyn.sport das Spiel auf ihren Streaming Kanälen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner