volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Keine Punkte in Potsdam

volleyballer.de

Bundesligen: Keine Punkte in Potsdam

27.11.2023 • Bundesligen Autor: Michael Stolzenberg, Rote Raben Vilsbiburg 237 Ansichten

Die Roten Raben haben ihr Bundesliga-Auswa?rtsspiel beim SC Potsdam mit 0:3 (18:25, 23:25, 20:25) verloren.

Keine Punkte in Potsdam - Foto:  Rote Raben Vilsbiburg, Andreas Geißer

In der Liga haben die Raben gegen Potsdam verloren, im Pokal-Halbfinale kommt es zur Revanche. (Foto: Rote Raben Vilsbiburg, Andreas Geißer)

Vor 1.105 Zuschauern in der MBS-Arena am Luftschiffhafen waren die Schu?tzlinge von Cheftrainer Juan Diego Garcia Diaz im zweiten Durchgang bei eigener 21:18-Fu?hrung nah dran an einem Satzgewinn und auch im Schlussabschnitt bei 19:21 noch absolut in Schlagdistanz, mussten aber letztlich mit leeren Ha?nden die Heimreise antreten.

Der Raben-Coach ließ genau jene Anfangsformation ran, die vier Tage zuvor den Pokal- Coup gegen Schwerin inszeniert hatte: Kim Klein Lankhorst, Pauline Martin, Monika Salkute, Alondra Vazquez, Yeisy Soto und Serena Bruin sowie Libera Patricia Nestler. Die Raben fanden nicht gut ins Spiel und liefen einem 2:7-Ru?ckstand hinterher, der die Weichen im ersten Satz fru?h zugunsten von Potsdam stellte. U?ber 9:16 verloren die Ga?ste diesen Durchgang mit 18:25.

Mit mehr Power und ho?herer Intensita?t waren die Raben dann aber ein Gegner auf Augenho?he fu?r den Tabellenzweiten. Es entwickelte sich ein komplett ausgeglichener zweiter Satz, in dem Vilsbiburg bei den technischen Auszeiten jeweils knapp fu?hrte (8:7, 16:15) und bei 21:18 vermeintlich Richtung Satzausgleich unterwegs war. In der Crunch Time ließen die Raben jedoch mehrere gute Angriffschancen ungenutzt, so dass der SCP den Spieß noch umdrehen konnte und zu einem u?beraus glu?cklichen 23:25 kam.

Im dritten Abschnitt ging's umka?mpft weiter. Zwar mussten die Vilsbiburgerinnen nach 7:8 bei 13:19 etwas abreißen lassen, fighteten sich aber nach einigen spektakula?ren Rallys noch einmal auf 19:21 heran. Das bessere Ende hatte wieder Potsdam, diesmal mit 20:25. Als MVP bei den Raben wurde Alondra Vazquez ausgezeichnet, mit 10 Punkten zweitbeste Scorerin ihrer Mannschaft hinter Monika Salkute (12).

Schon in zweieinhalb Wochen kommt es zum Wiedersehen beider Teams, dann gastieren die Brandenburgerinnen zum mit großer Spannung erwarteten Pokal- Halbfinale in Vilsbiburg (Donnerstag, 14.12., 20 Uhr). Im na?chsten Liga-Spiel empfangen die Roten Raben am kommenden Samstag, 19 Uhr, den VC Wiesbaden.



Weitere Meldungen aus der Kategorie "Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner