volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Sitzvolleyball-Weltcup: Neue Chance für das Ticket nach Paris

volleyballer.de

Sitzvolleyball: Sitzvolleyball-Weltcup: Neue Chance für das Ticket nach Paris

11.11.2023 • Sitzvolleyball Autor: DVV 187 Ansichten

Nach der starken Europameisterschaft wartet auf die deutschen Sitzvolleyballer*innen das nächste Highlight: Beim Weltcup in Kairo (11. bis 18. November) wollen sich sowohl die Damen als auch die Herren das Ticket für die Paralympics 2024 in Paris sichern. Was bei der EM im italienischen Caorle knapp verfehlt wurde, soll in der ägyptischen Hauptstadt nun Realität werden.

Sitzvolleyball-Weltcup: Neue Chance für das Ticket nach Paris - Foto: Joachim Sielski / DBS)

Die deutschen Sitzvolleyballer wollen wieder zu den Paralympics. (Foto: Joachim Sielski / DBS))

Die Sensation lag lange in der Luft, am Ende unterlagen die deutschen Sitzvolleyballer dem Turnierfavoriten Bosnien und Herzegowina im EM-Finale. Sie verpassten damit nicht nur den Titel, sondern auch die direkte Qualifikation für die Paralympics im kommenden Jahr. In Kairo bietet sich nun eine neue Chance, das Ticket zu lösen. "Wir fahren nach Kairo, um mit beiden Mannschaften das Ticket für Paris zu holen. Das ist das große Ziel, sonst müssen wir da gar nicht erst antreten", macht Cheftrainer Christoph Herzog deutlich. Einfach wird dies jedoch nicht: Zu vergeben ist jeweils nur ein Platz für die Männer und die Frauen.

Bei den Männern nehmen die bereits für Paris qualifizierten Iraner und Brasilianer ebenfalls am Turnier teil. Somit fallen zwei direkte Konkurrenten um das begehrte Ticket schon einmal weg. Den Platz für die Paralympics sichert sich die bestplatzierte Mannschaft des Turniers. Zur Vorbereitung war das Team im Trainingslager in Kienbaum. Die deutschen Männer waren mit der Mannschaft aus Brasilien vor Ort, um gemeinsam zu trainieren und täglich gegeneinander zu spielen - ein guter Gradmesser gegen eine starke Nation, die die Qualifikation für Paris bekanntlich bereits geschafft hat. Dennoch verlief nicht alles reibungslos: "Die Vorbereitung war nicht optimal, da wir krankheitsbedingt einige Ausfälle hatten. Wir konnten durch die Ausfälle nicht alles trainieren, was wir ausprobieren wollten. Die Brasilianer spielen auf einem sehr hohen Niveau, das hat uns dann aber schon ungemein geholfen. Nun sind zum Glück aber alle wieder fit und können mit nach Kairo fliegen", berichtet Christoph Herzog.

Auch die Frauen haben vor dem Weltcup in Kienbaum trainiert und reisen mit Optimismus nach Kairo. "Die Frauen hatten zwar keinen Gegner zum Testen, dafür aber viel an den Grundlagen und der Taktik gearbeitet", sagt Christoph Herzog.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "Sitzvolleyball"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner