volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Ein Punkt in Altdorf

volleyballer.de

2. Bundesligen: Ein Punkt in Altdorf

30.10.2023 • 2. Bundesligen Autor: Turnverein Planegg-Krailling von 1907 e.V. 391 Ansichten

Am Samstag reiste der TV Planegg-Krailling nach Altdorf in die 3-fach Halle an der Mittelschule zum zweiten Auswärtsspiel der Saison.

Ein Punkt in Altdorf - Foto:  Detlef Gottwald

Yana Feller (Foto: Detlef Gottwald)

Die Gegnerinnen waren keine Unbekannten, da es diese Begegnung bereits vor 3 Wochen im Halbfinale des Bayernpokals gab. Außerdem kam es zu einem Schwestern-Duell: Felicitas Dammer trifft auf ihre jüngere Schwester Simona vom TV Altdorf.

Zu Beginn des ersten Satzes fanden die Planegger Spielerinnen nicht ihren Rhythmus und Altdorf ging zur ersten technischen Auszeit mit 8:3 in Führung. Die verlorenen Punkte aufgrund der Anfangsschwierigkeiten konnten zwischenzeitlich durch mehrere taktische Spielerwechsel aufgeholt werden und Planegg kämpfte sich auf 14:16 heran. Doch Altdorf ließ nicht nach und setze die Gegnerinnen weiterhin unter Druck, sodass sie den ersten Satz mit 25:20 für sich entscheiden konnten.

Der zweite Satz startete aus Sicht des TV Planegg-Krailling besser und sie blieben auf Augenhöhe mit der Heimmannschaft, die ihre Leistung aus dem ersten Satz beibehielt. Bis zu einem Punktestand von 17:17 schien dieser Satz ausgeglichen. Am Ende des Satzes übernahm Altdorf jedoch die Führung und gewann auch diesen mit 25:20. Somit stand es also 2:0 in Sätzen für die Gastgeberinnen.

Im dritten Satz erwischte Altdorf den schlechten Start und Planegg konnte sich zur ersten technischen Auszeit mit 8:2 absetzen. Diesen Vorsprung gab die Planegger Mannschaft vorerst nicht mehr aus der Hand, sodass sie weiterhin mit 19:12 und 24:19 führten. Der dritte Satz schien aus Sicht des TV Planegg-Krailling bereits gewonnen, doch Altdorf fand plötzlich ins Spiel zurück und erkämpfte sich mit sechs Punkten in Serie den Matchball (25:24). Diesen wehrte Planegg jedoch ab und es sollte noch mehrmals hin und her gehen, bis dieser Satz entschieden ist. Letztendlich gewannen die Planegger Spielerinnen diesen hart umkämpften Satz mit 30:28. Es ging also in den vierten Satz.

Der Anfang des vierten Satzes knüpfte an das Ende des dritten an. Mit 7:8 und 12:13 aus Sicht von Planegg war der Spielverlauf vorerst ausgeglichen und keines der beiden Teams setzte sich ab. Erst Mitte des Satzes konnte sich die Gastmannschaft dank der Aufschlagserie von Ann-Kathrin Stichlmair einen Vorsprung von fünf Punkten erarbeiten und ging zur zweiten technischen Auszeit mit 16:11 in Führung. Dieser Lauf von Planegg konnte nicht unterbrochen werden. Mit 25:14 sicherte sich das Team um Cheftrainer Sepp Wolf den Sieg dieses Satzes und den Ausgleich auf 2:2 in Sätzen.

Im Tie Break waren beide Teams heiß auf den Sieg und lieferten sich ein Kopf-an-Kopf-Rennen. In der Crunchtime lautete der Spielstand 13:13 und Planegg erspielte sich den ersten Matchball (14:13). Doch die Altdorferinnen wehrten diesen ab und glichen auf 14:14 aus. Auch die nächsten beiden Punkte konnte die Heimmannschaft mit einer guten Block-Abwehr und gezielten Angriffen für sich entscheiden (16:14) und den Heimsieg mit 3:2 einfahren. Für den TV Planegg-Krailling ging es also mit einem Tabellenpunkt im Gepäck zurück nach München.

Die goldene MVP-Medaille wurde an die Altdorferin Theresa von Waldenfels vergeben. Cheftrainerin Christy Swagerty (TV Altdorf) verlieh die silberne MVP-Medaille an Ann-Kathrin Stichlmair.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner