volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Enttäuschende Heimniederlage

volleyballer.de

2. Bundesligen: Enttäuschende Heimniederlage

16.10.2023 • 2. Bundesligen Autor: Turnverein Planegg-Krailling von 1907 e.V. 295 Ansichten

Am Samstag empfing der TV Planegg-Krailling die proWIN Volleys TV Holz in der Halle des Feodor-Lynen-Gymnasiums in Planegg zum 2. Heimspiel der laufenden Saison.

Enttäuschende Heimniederlage - Foto:  Patrick Schrepf

Silber-MVP Chantal Martin (Foto: Patrick Schrepf)

Die Heimmannschaft startete vielversprechend in den ersten Satz und setze die Gäste von Anfang an erfolgreich unter Druck. Zur ersten technischen Auszeit stand es 8:3 aus Sicht der Heimmannschaft. Der Vorsprung konnte im Spielverlauf zwischenzeitlich weiter ausgebaut werden. Obwohl der TV Holz gegen Ende des Satzes zunehmend besser ins Spiel fand, konnte der TV Planegg-Krailling den ersten Satz mit 25:17 für sich entscheiden.

Der zweite Satz gestaltete sich enger. Trotz früher Führung konnte der TV Holz beim Spielstand von 12:12 ausgleichen und zur zweiten technischen Auszeit die Führung übernehmen (15:16). Auf Planegger Seite schlichen sich nun zunehmend unnötige Eigenfehler ins Spiel ein, was den Gegner weiter aufbaute. Trotz zweier abgewehrter Satzbälle konnte der TV Holz in Sätzen gleichziehen.

In Satz drei erwischte die Mannschaft des TV Planegg-Krailling einen denkbar schlechten Start. Über 5:8 (1. technische Auszeit), 6:11 und 8:16 zur zweiten technischen Auszeit setze sich der TV Holz deutlich ab. Den Planeggern fiel es zunehmend schwer im Angriff druckvoll zu Ende zu spielen. Durch einige Wechsel auf Planegger Seite konnte der Rückstand zwischenzeitlich noch einmal auf vier Punkte (17:21) verkürzt werden. In der Crunchtime agierte Holz aber druckvoller und konstanter und sicherte sich so den dritten Satz mit 25:18.

Im vierten Satz konnte sich der TV Planegg-Krailling immer wieder einen kleinen Vorsprung erarbeiten, wirklich absetzen konnte sich die Heimmannschaft aber nicht. In der Crunchtime wurde dann ein 3-Punkte-Vorsprung gehalten und der Satz ging mit 25:22 an die Gastgeber.

Somit musste also der Tiebreak entscheiden. Obwohl der Beginn noch ausgeglichen war, konnte sich der TV Holz durch geschicktes Einsetzen aller Angreifer durch die spätere zur MVP gewählten Zuspielerin Mylana Byrd im weiteren Verlauf deutlich absetzen. Beim Spielstand von 7:12 aus Sicht der Heimmannschaft, sah sich Cheftrainer Sepp Wolf gezwungen die zweite Auszeit zu nehmen. Anschließend kämpfte sich der TV Planegg-Krailling noch einmal auf 13:13 heran. Am Ende fehlte allerdings das letzte Quäntchen Glück und auch die Konstanz im Planegger Spiel und somit gehen zwei Punkte an die Gastmannschaft aus dem Saarland (15:13).

Als durchschlagskräftigste Spielerin auf Seiten der Würmtalerinnen wurde Chantal Martin mit   der silbernen MVP-Medaille ausgezeichnet. Für den TV Planegg-Krailling gilt es nun zu analysieren und an den Baustellen zu arbeiten, um es in zwei Wochen auswärts gegen den TV Altdorf besser zu machen.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner