volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Erfolgreicher Saisonauftakt für den VCE

volleyballer.de

2. Bundesligen: Erfolgreicher Saisonauftakt für den VCE

19.09.2023 • 2. Bundesligen Autor: Maximilian Kolbe, VC 2010 Eltmann e.V. 334 Ansichten

Nach einer langen und anstrengenden Vorbereitung hatte das Warten für den VC Eltmann am vergangenen Wochenende endlich ein Ende und das Team um Coach Christian Jende startete auswärts gegen die den TV Bühl in die neue Saison.

Erfolgreicher Saisonauftakt für den VCE - Foto:  VC Eltmann

Das erfolgreiche Team des VC Eltmann (Foto: VC Eltmann)

Obwohl der Zeitplan der Unterfranken von diversen Staus rund um Karlsruhe ziemlich über den Haufen geworfen wurde, ließen sich weder die Mannschaft noch das Coachingteam aus der Ruhe bringen und starteten nahezu perfekt in das Abenteuer "Zweite Liga". "Die Vorbereitung auf das Spiel war natürlich alles andere als optimal. Daher nochmal besonders großes Lob an die Jungs, die sich davon nicht verunsichern haben lassen und trotzdem eine herausragende Leistung gezeigt haben.", zeigt sich Coach Jende stolz auf die Leistung seines Teams.
 

Nachdem zuvor Johannes Engel etwa eine Stunde vor Spielbeginn die Halle betrat, verlor der Kapitän des VC Eltmann keine Zeit, schickte seine Mannschaftskollegen direkt in die Kabine und nur wenig später auf das Spielfeld, wo man die restlichen Minuten nutzte, um sich schnellstmöglich auf das Spiel gegen die Bühler Bisons vorzubereiten. "Da hat man mal wieder gesehen, wie wichtig Routine und Erfahrung im Volleyball sind. Eine junge Mannschaft hätte sich von den Strapazen vielleicht ablenken lassen und wäre damit ganz anders umgegangen. Gerade die Routiniers haben am Samstag dann bei uns aber für die notwendige Ruhe gesorgt, wovon dann natürlich auch die jüngeren Spieler profitiert haben. Wenn es immer so klappen würde, könnten wir Samstag vielleicht in Zukunft etwas länger schlafen, um den Rhythmus beizubehalten.", scherzt der Kapitän nach Spielende.
 

Ganz so leicht war es für den VC Eltmann jedoch nicht. Gerade im ersten Satz hatte man mit der starken Gegenwehr der jungen Bühler Mannschaft ganz schön zu kämpfen. Starke Aufschläge und immer wieder krachende Angriffe des späteren MVPs Thibault sorgten dafür, dass der erste Spielabschnitt verdient mit 25:21 an die Gastgeber ging. Besser lief es dann im zweiten Abschnitt, in dem die Neuzugänge Jason Lieb und Melf Urban die Unterfranken immer besser in die Partie brachten. Die personellen Änderungen, eine verbesserte Annahme, weniger Aufschlagfehler und deutlich mehr Energie und Siegeswillen halfen dem VC Eltmann schlussendlich dabei, den zweiten Satz ebenfalls mit 25:21 für sich zu entscheiden und somit nach Sätzen gleich zu ziehen. Mit deutlich mehr Selbstvertrauen und breiter Brust ging es dann in den dritten Satz, in dem man zum ersten Mal sehen konnte, über welch enorme Qualität das Team von Trainer Jende verfügt. "Wir haben im dritten Satz gezeigt, was dieses Jahr möglich ist, wenn alle Automatismen greifen und die Jungs ihr Potenzial abrufen können. Das war wirklich richtig stark und ich bin froh, dass die taktischen und spielerischen Kniffe, die ich den Jungs mit auf den Weg gegeben habe, so hervorragend gezündet haben.", findet der Trainer lobende Worte für sein Team. Nach dem klaren 25:16 Satzgewinn ging es für den VC Eltmann nun darum, den erfolgreichen Saisonstart perfekt zu machen und das Ergebnis über die Ziellinie zu bringen. In einem spannenden letztem Satz auf hohem Niveau, waren es auf Seiten der Eltmanner immer wieder die herausragend aufspielenden Außenangreifer Johannes Engel und Perica Stanic, die in allen Spielelementen glänzten und das Team mit einer beeindruckenden Leistung anführten. Auch wenn sich der Satz bis zum Stande von 19:18 für die Unterfranken noch sehr ausgeglichen gestaltete, ließen sich die Franken am Ende nicht mehr davon abbringen, die ersten drei Punkte einzusammeln und den finalen Abschnitt mit 25:22 für sich zu entscheiden. "Das war schon eine unfassbare Leistung von Johnny und Peki. Das macht es mir als neuem Zuspieler natürlich auch leichter, wenn die eine oder andere Ungenauigkeit dann noch so ausgeglichen wird.", lächelt der junge Jason Lieb, dem die Erleichterung nach Spielende deutlich anzusehen ist, als er grinsend die Bühler Turnhalle verlässt.

Am nächsten Samstag will der VC Eltmann dann an der starken Leistung anknüpfen und empfängt mit Leipzig ein Team, das man bereits aus der vergangenen Saison sehr gut kennt. Mit den eigenen Fans im Rücken möchte man dann in Eltmann einen erfolgreichen Saisonstart perfekt machen und im Idealfall weitere drei Punkte einsammeln. "Wir dürfen uns jetzt natürlich nicht auf dem Sieg ausruhen und müssen weiter an uns arbeiten. Ziel ist es, das Niveau aus dem dritten Satz konstanter und über eine längere Distanz zu halten, um es unseren Gegner noch schwerer zu machen.", blickt Manager Felix Reschke auf die Trainingswoche und den Heimauftakt am kommenden Wochenende.

Es spielten: Christian Nowak, Bruno Simunic, Johannes Engel (Kapitän, MVP), Jason Lieb, Maximilian Kolbe, Jannis Hopt, Melf Urban, Tobias Werner, Perica Stanic, Gavra Meduric

 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner