volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Kriftel entführt 2 Punkte aus Dresden

volleyballer.de

2. Bundesligen: Kriftel entführt 2 Punkte aus Dresden

17.09.2023 • 2. Bundesligen Autor: Johannes Thiel, TuS Kriftel 1884 e.V. 507 Ansichten

Mit gemischten Gefühlen fuhren die Krifteler Volleyballer zu den RAMFIRE Volleys Dresden.

Kriftel entführt 2 Punkte aus Dresden - Foto:  TuS Kriftel

Krifteler Spieler und Fans feiern den knappen Sieg (Foto: TuS Kriftel)

Einerseits hat ein Punktspielstart immer etwas Ungewisses, zum anderen war die Liste der fehlenden Spieler fast so groß wie die Mannschaftsliste auf dem Spielberichtsbogen. Zudem waren die Begegnungen gegen die Sachsen in der Vorsaison eher bescheiden ausgefallen.

Gleich zu Beginn der Partie schienen sich die schlimmsten Befürchtungen zu bewahrheiten. Die TuS-Spieler kamen so gar nicht in die Partie, ihre Form schienen sie nach der langen Reise noch in den Bussen gelassen zu haben. Die Annahme hatte Schwierigkeiten, die Abstimmung zwischen Zuspiel und Außenangreifern passte nicht. Die Krifteler verloren den Auftaktdurchgang sang- und klanglos mit 14:25. Lediglich die beiden Mittelangreifer Corin Lodderstedt und Philip Büchi konnten ihr Können abrufen. Letzterer musste sich dann aber auch noch verletzt abmelden, so dass David Freitag, letzte Saison noch im Krifteler Regionalligateam, sein Debut feierte.

Die Hausherren hatten bis dahin leichtes Spiel, vielleicht zu leicht. Denn plötzlich wendete sich das Blatt. Mit starken Aufschlägen von Nils Weber, darunter zwei Asse, gelang ein 6:0 Start. Ehe Dresden sich versah, war Kriftel wieder im Spiel. Zuspieler Tobias Thiel fand Zugriff zum Spiel und Diagonalangreifer Pascal Eichler punktete immer sicherer. Zudem wurde Neuzugang Jonas Manß immer besser. Die Gäste schafften es nun ihr Spiel aus der eigenen Annahme meist zu halten, selbst wenn dazu der zweite oder gar dritte Versuch genutzt wurde. Die eigene Angriffssicherung stand. Folgerichtig glich Kriftel mit einem 25:21 aus.

Dresden zeigte sich verunsichert, machte einige leichte Fehler. Die TuS nutzte dies erneut zu einer schnellen Führung (5:0). Libero und Routinier Felix Blume organisierte die Abwehr geschickt. Überragend in diesem Durchgang präsentierte sich aber David Freitag, der alle vier möglichen Angriffe zu Punkten nutzen konnte. Die TuS baute die Führung immer weiter aus. Trotz zahlreicher Spielerwechsel schafften es die Hausherren nicht Stabilität in ihr Spiel zu bringen. Mit 25:17 schnappten sich die Krifteler den ersten Punkt der Saison.

Allerdings gaben die Sachsen noch lange nicht auf, zudem hielten die Gäste nicht ganz ihr Niveau. Es schlichen sich Fehler in Annahme und Angriff ein. Jetzt war die Partie endlich ausgeglichen und spannend. Das Duo Thiel/Eichler sowie eine gute Blockarbeit hielten die Krifteler lange knapp in Führung. Doch drei Krifteler Angriffsfehler in Folge brachte die Vorentscheidung in diesem Satz und Dresden führte mit 21:18. Sie nutzten den 1. Satzball zum 25:23.

Nun musste also der Tiebreak die Entscheidung bringen. Die Gastgeber schienen das Momentum auf ihrer Seite zu haben. Kriftel spielte nur noch mit. Doch Dresden verpasste es immer wieder gute Breakmöglichkeiten zu nutzen, so dass beim 10:12 immer noch alles möglich war. Der normalerweise als Libero fungierende Florian Ruhm wurde zum Service und um Abwehr und Annahme zu stabilisieren, eingewechselt. Der Joker stach. Mit einem Ass und einem weiteren guten Aufschlag brachte er die TuS mit 13:12 in Führung. Letztlich nutzte Nils Weber den zweiten Matchball zum umjubelten 15:13.

Trainer Schön durfte mit dem Ergebnis zufrieden sein. Spielerisch dagegen gibt es sicherlich noch Steigerungspotential, was aber auch auf den Gegner zutrifft.

Diese Punkte waren umso wichtiger, da am kommenden Samstag mit dem TV Rottenburg ein Schwergewicht zu Gast kommen wird.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner