volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
YoungStars finden die richtigen Antworten

volleyballer.de

2. Bundesligen: YoungStars finden die richtigen Antworten

17.09.2023 • 2. Bundesligen Autor: Gunthild Schulte-Hoppe, Freunde des Volleyballsports Friedrichshafen e.V. 642 Ansichten

Das Team vom Bundesstützpunkt Volleyball hat am ersten Spieltag den ersten Sieg eingefahren.

YoungStars finden die richtigen Antworten - Foto:  Gunthild Schulte-Hoppe

YoungStar Lucas Huckle (li.) und Andreas Polz von Delitzsch stachen als wertvollste Spieler hervor. (Foto: Gunthild Schulte-Hoppe)

Nach 122 Spielminuten hieß es 3:1 (22:25, 25:22, 25:20, 25:18) für die Volley YoungStars gegen GSVE Delitzsch.

Vor der Partie schwirrten viele Fragen durch die Köpfe der jungen Häfler. "Schaffe ich es, eine gute Leistung über ein gesamtes Spiel zu bringen?", mag sich Neuzugang Niklas Kluge gefragt haben, der sein erstes Zweitligaspiel in der Stammformation spielte.

"Bringe ich die gegnerischen Aufschläge der Delitzscher gut genug ans Netz?", ging es Lucas Huckle wahrscheinlich durch den Kopf, nachdem der 17-Jährige im Sommer vom Zuspieler auf Libero umgeschult hatte. "Habe ich für jede Situation die richtige Lösung?" grübelte Zuspieler Daniel Habermaas. Nach fast genau zwei Stunden standen die Antworten fest - und die YoungStars bejubelten ihren ersten Sieg.

Dabei war Daniel Habermaas, Dominik Marjanovic, Nick Breitenbach, Christian Woumnga, Mykyta Shapovalov, Niklas Kluge und Lucas Huckle die Nervosität anfangs sichtlich anzumerken, was sich in teilweise fehlerhaften Aktionen ausdrückte. Das wussten die Gegner durch ihre gute Annahme und starke Angriffe über die Außenpositionen auszunutzen und holten sich den ersten Satz.

Kein Grund für die YoungStars, sich frühzeitig aufzugeben. Im Gegenteil: Ab Durchgang zwei lief es beinahe wie am Schnürchen. Die Annahme war nun präziser. Dadurch gelang es Zuspieler Daniel Habermaas mit seinem variantenreichen Zuspiel seine Angreifer gut in Szene zu setzen. Niklas Kluge und Mykyta Shapovalov überzeugten über Außen, Dominic Marjanovic und Nick Breitenbach im Schnellangriff und Christian Woumnga über die Diagonalposition. Patrick Eberhard und Lennart Giesenberg machten ihre Sache bei den Doppelwechseln zur Verstärkung des Angriffs ebenfalls gut. Lucas Huckle spielte in Annahme und Feldabwehr überzeugend und wurde als wertvollster Spieler (MVP) ausgezeichnet.

Trainer Adrian Pfleghar blickte sichtlich zufrieden auf den Saisonauftakt, wohl wissend, dass sich mit Delitzsch nicht das stärkste Team in der SPACETECH ARENA präsentiert hatte. Ausruhen dürfe man sich keinesfalls. "Wir haben noch einige Aufgaben, an denen wir bis zum nächsten Spiel arbeiten müssen", sagte er, denn am 30. September steht das nächste Heimspiel gegen Eltmann an.

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter

Online Poker für echtes Geld auf GGPoker

Deine-Massanfertigung.de


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner