volleyballer.de - Das Volleyball Portal

Startseite
Anton Jung in Freiburg angekommen

volleyballer.de

2. Bundesligen: Anton Jung in Freiburg angekommen

07.09.2023 • 2. Bundesligen Autor: FT 1844 Freiburg e.V. 542 Ansichten

Wenn Anton Jung seine bisherigen Erfahrungen mit Freiburg mithilfe eines Lieds beschreiben müsste, wäre es "Tausend und eine Nacht".

Anton Jung in Freiburg angekommen - Foto:  Anton Jung

Anton Jung (Foto: Anton Jung)

Schon unzählige Turniere und Spiele hat der rund zwei Meter große Jung in der Dreisamstadt bereits absolviert, nun hat es (endlich) gefunkt! Die Zuneigung zwischen Team und Neuzugang ist dabei wechselseitig und intensiv. Beim großen FT-Helferfest sieht man ihn im entspannten Plausch am Grill mit seinen neuen Teamkollegen schon reichlich lachen und scherzen. Anton Jungs offene und zugewandte Art kommt bestens im Team und seinem Umfeld an. Bereits seit März 2023 trainiert er regelmäßig bei der Affenbande mit. Um der FT in dieser entscheidenden Phase der vergangenen Spielzeit zumindest im Training zu helfen, schlägt Anton Jung auch Angebote, in den Erstliga-Playoffs mitzuwirken, aus. 

Da wundert es nicht, dass ihn sein neuer Coach Jakob Schönhagen als "ungemein teamdienlich" und "großen Kommunikator" beschreibt. Coach und Neuzugang teilen sich eine Vergangenheit in der Jugend des TV Rottenburgs. Von dort aus geht es für Anton Jung zunächst zu den YoungStars nach Friedrichshafen und zum VCO Berlin in der ersten Liga. Sich selbst und die FT 1844 im Bundesliga-Oberhaus zu etablieren, ist das erklärte Ziel des Neu-Freiburgers. Neben den ausgeprägten "soft-skills" bringt Anton Jung natürlich jede Menge volleyballerische Qualität mit. Er selbst beschreibt seinen Spielstil als "Mischung aus hart und clever" - eine Kombination wie gemalt für die Freiburger Spielidee. Sein neuer Trainer geht weiter ins Detail: "Er kann technisch eigentlich alles, nimmt sehr gut an, verfügt über gute Angriffslösungen, ist variabel im Aufschlag und abwehrstark", so Jakob Schönhagen über das spielerische Gesamtpaket Anton Jungs.
Als einen Grund für den Wechsel nach Freiburg gibt Anton Jung an, er möchte Teil der FT-Familie sein und die Euphorie des Vereins beim Gang in die 1. Bundesliga miterleben. Es sieht ganz danach aus, als könnte man mit Blick auf diese Wünsche sehr optimistisch sein. Schon lange vor Saisonbeginn scheint Anton Jung in Freiburg angekommen. 

Weitere Meldungen aus der Kategorie "2. Bundesligen"

zurück
volleyballer.de auf Facebook RSS Feed Twitter


Werben | Impressum | Datenschutz | Kontakt | Partner